Schallzahnbürsten und Kronen

1 Antwort

Unwahrscheinlich, so stark ist der Ultraschall in Zahnbürsten nicht.

eh nicht aber es sind auch Zehntausende kleine Erschütterungen pro Zähneputzen und auf einen Zeitraum von Monaten - Millionen - davon ... 

0

Vollkeramik-Überkronung eines Backenzahns: Wie hoch ist da normalerweise der Eigenanteil?

Hallo! Ich habe kürzlich den Zahnarzt gewechselt und dort steht demnächst die Überkronung eines Backenzahns an. Es soll eine Vollkeramikkrone werden. Jetzt meinte der Zahnarzt, dass mein Eigenanteil (also schon abzüglich des Festzuschusses und der Bonuszahlung der Krankenkasse) bei ca. 650 bis 700 Euro liegen wird. Mir erscheint dies für eine einzelne Krone recht teuer. Allerdings habe ich auch länger keine mehr bekommen. Was sagt ihr? Ist das heutzutage der normale Preis für eine Vollkeramikkrone? Oder zahlt man normalerweise weniger? Freue mich auf eure Antworten!

...zur Frage

Zahnersatz nicht so wie besprochen, was kann ich machen?

Hallo zusammen Ich habe im Frontbereich nach einem Unfall oben 6 Zähne erneuert bekommen. Die alten wurden hierzu abgeschliffen (1 fehlte ganz) um die Kronen (1xBrücke von 3 Zähnen) aufzusetzten. Gemeinsam mit meinem Zahnarzt habe ich besprochen, dass die Brücke/Knronen heller werden sollen, wie die restlichen Zähne, da diese geblecht werden sollten. War auch alles kein problem! Er sagte immer, dass machen wir dann zum Schluss.... Nun gut.... Seit 2 Wochen habe ich die Brücken/Krone nun zum testen (sind also noch nicht 100% fest) aber sie gefallen mir von der Farbe überhaupt nicht! Sie sind nicht heller wie besprochen sondern eher "vergilbt" Jeder spricht mich an, was mit den Zähnen passiert sei, weil sie so "Komisch" aussehen. Ich fühle mich absolut nicht wohl damit..... Hab ich noch eine Chance, dass die nachgebessert werden? Dass das besprochene noch umgesetzt wird???? Ich hab nächste Woche den Termin beim Zahnarzt, wo die Brücke/Kronen eigentlich fest eingesetzt werden sollen, sollte ich mit der neuen "größe" zurecht kommen.... (das auch nicht das Problem, nur die Optik :-( ) freue mich auf Antworten

...zur Frage

Künstlicher Zahn rausgefaller Draht im Zahnfleisch?

Heure nachmittag Zahn raus aber so ein komischer Draht oder Faden ist noch drin was ist das undwas kann fwmacht werden?

...zur Frage

Zahnbehandlung , Kosten - Krankenkasse?

Guten Abend,

Ich habe seit gestern auf einmal starke zahnschmerzen, (hinten rechts, zwischen backen Zahn, waisheitszahn). Einmal ein druckgefuhl, und beim Essen/ trinken ein schmerzhaftes ziehen. Wenn ich mit zahnseide dazwischen säubere zieht es auch, ich denke das da Karies ist. An diesem backen Zahn, habe ich seitdem ich ein kleiner junge war, irgendwann eine Silber Füllung bekommen. Alter 12-14. Damals ist auch genau an diesem Zahn etwas abgebrochen (vom Zahn).

Nun hatte einmal ein Zahnarzt gesagt, das sie dort eine Krone machen wollen. Ist Ca. Ein Jahr her. Aus verschiedenen Gründen und,natürlich auch aus etwas Faulheit bin ich seither nicht mehr zum Zahnarzt gegangen.

Um auf den Punkt zu kommen, ich bin 21 jahre alt, Student, lebe bei meiner Mutter, bin Über die novitas BKK krankenversichert .

Was wird übernommen? Wenn der Zahnarzt den Zahn behandelt, ersetzt durch eine Krone und wie sieht es bei den WaisheitsZähnen aus, wenn die gezogen werden müssen?

Wie sieht es aus wenn ich wo anders ncih verstecken Karies habe? Der vielleicht jetzt noch nicht schmerzen verursacht, aber dennoch behandelt werden sollte?

Danke im vorraus für alle hilfreichen antworten Gruss

...zur Frage

Eine Frage zur Herstellung von Kronen und Brücken

Ich richte diese Frage in erster Linie an Zahntechniker und auch an die Nutznießer deren Kunst.

Heutige moderne Technik ermöglicht mittlerweile die Herstellung von täuschnend "echten" Zähnen. Allerdings gibt es immer wieder ein Problem, das auch bei den ganz gewöhnlichen Füllungen auftritt: Kanten, Ränder und Ecken an denen sich die Zunge stört.

Meine Frage: Was haltet ihr von der Idee, wenn der Techniker sein Werkstück auf vorhandensein solcher Probleme mit der eigenen Zunge testen würde?

Es klingt im ersten Moment ecklig, aber es ist wie jedes andere Werkstück - es kann gewaschen und desinfiziert werden, das Eckelgefühl besteht nur in unseren Köpfen.

Möglicherweise bin ich nicht der erste, der diese Idee bekommen hat? Vielleicht wird sie schon seit langem angewandt.

Also liebe Zahntechniker, was haltet ihr von dieser alternativen Testmethode?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?