Schallzahnbürste so viel besser als eine Hand (Putzleistung)?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Zahnärzte meinen durchwegs, dass es keine Rolle spiele, mit was man die Zähne reinigen soll. Ich bin kein ZA bin jedoch vom Gegenteil überzeugt. Ich habe eine 'gewöhnliche' el.Zahnbürste, (Braun mit rundem Bürstenkopf) mit der ich die Zähne (den Zahnschmelz) polieren kann und eine Schallzahnbürste für die (einmal) tägliche Reinigung.

Früher, als ich noch eine Zahnbürste benutze, meinte mein ZA, dass ich den Zahnhals zu stark malträtieren würde und obendrein das Zahnfleisch verletzen. Jetzt sind keine Benstandungen mehr, im Gegenteil, er meinte, ich würde meine Zähne sehr gut reinigen und tatsächlich gehe ich nur 1x jährlich zur Kontrolle und seit über 10 Jahren hatte ich keine professionelle Reinigung mehr nötig für Zahnsteinentfernung etc.

Was mache ich anders?
Nicht nur mit der Bürste putzen - auch und zwingend mit Mundwasser spülen. Wichtig ist auch das reinigen der Zunge, sie sollte ein fleischfarbenes Rot aufweisen, gelblichweisser Belag zeugt von Bakterienablagerungen die sorgfältig abgeschabt werden können.

Solange alles gut ist, reicht tägliche Mundspülung mit einem gewöhnlichen Mundwasser (Listerine) bei komplizierteren Fällen (Spangen, Brücken, Kronen etc.):  Plak-Out es enthält Chlorhexidin digluconat und Alkohol, was u.U. nach längerer Anwendung zu Verfärbungen führen kann, die jedoch vom Zahnarzt (oder polieren mit Natron) leicht wieder entfernbar sind. Plak-Out bekämpft Bakterien und hemmt Plaquebildung und ist in Drogerien und Apotheken rezeptfrei erhältlich.

Zur Fleckenentfernung verwende ich Natron Bicarbonat. Ist im Supermarkt erhältlich beim Backpulver (das auch verwendet werden kann, da es das Natron enthält).
Elektrische Zahnbürste, gerne mit rundem Kopf und weichen Borsten benetzen mit Mundwasser, in das Pulver tauchen und die Stelle/n polieren. Nicht zu doll den (ev. freiliegenden) Zahnhals polieren, da der im Gegensatz zum Zahnschmelz sehr weich und Natronpulver leicht abrasiv ist.
Eine Schallzahnbürste geht auch, aber bitte die Borsten bei beiden
Zahnbürsten (el. und Schall) nicht drücken, nur leicht an den Zahn
anlegen und nur wenig bewegen, die Maschine poliert ja. Nach mehrmaligem
Polieren (nicht Zähneputzen) stellt sich nach einigen Tagen der Erfolg
ein.

Einmal pro Tag gründliche Reinigung (Zahnzwischenräume!) genügt. Ist sogar besser als mehrmals pro Tag nur so schnell schnell.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kick20
08.05.2016, 09:56

Danke für deine Antwort ;) Dann werde ich mir eine Schall Zahnbürste zu legen

0

Nicht besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?