Schallplatten falsch gelagert: Woran sehe ich, ob sie schon "Schaden" genommen haben?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vinylplatten sind der sicherste Tonträger überhaupt. Das einzige was bei falscher Lagerung passieren kann - die Dinger verwellen sich. Aber mit einem guten Plattenspieler kannst Du auch verwellte Platten abspielen. Dann fährt der Abtaster einmal Achterbahn :-). Es gibt da für Plattenspieler solche Plattenspielergewichte. Die kommen auf die Platte drauf und gleichen die Verwellungen aus.

Aber Deine Platten haben mit Sicherheit keinen Schaden genommen...Und Vinyl ist dankbar und verzeiht so etwas...

LA

So lange es keine Temperaturen über 50 Grad gegeben hat, sollte es kein Problem sein.

Nur sehr minderwertige (Pearl, USB, Teleshop oder DDR-Schrott) oder völlig veraltete Plattenspieler (Opas DUAL!) haben Probleme mit normal welligen Platten.

Woher ich das weiß:Beruf – Radio und Fernsehtechniker

So lange die Platten noch eben sind und nicht auf dem Plattenteller "eiern", ist alles gut.

Naja, wie gesagt, der Plattenspieler is nix dolles. Da eier eher der Plattenteller an sich schon. Wenn ich die Platte flach auf eine ebene, saubere Unterlage (Tischplatte) lege, sieht alles sehr eben aus, da sehe ich mit bloßen Auge keinerlei Schlumpf

0
@MrTom

...keinerlei Schlupf!

Soll meinen, liegt überall direkt eben auf der glatten Tischplatte auf.

Also, wenn sie eben sind, brauche ich nach 4 Monaten auch noch keine Angst haben, dass sich (noch nicht direkt hörbarer) Staub in die Rillen gedrückt hat oder so?

0

Was möchtest Du wissen?