Schallgeschwindigkeit in Metallen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich denke weil Metallatome dichter zusammenliegen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Querwellen? Eher umgekehrt - die gibt es in Festkörpern, in geringem Maß auch in (zähen) Flüssigkeiten, aber prinzipiell nicht in Gasen.

In Festkörpern sind das Elastizitätsmodul sehr viel größer als in Gasen, das überkompensiert sogar noch die geringe Dichte der Gase.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

War eine Hausaufgabe. Meine Physiklehrerin sagte es liegt daran dass die Metallatome deutlich näher aneinander liegen und dadurch der schall schneller geleitet wird.

Danke für die Antworten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?