Schalldichtes Haus bauen

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Schall ist eine Energieform, diese Energie muss irgendwo bleiben, also muss der Werkstoff Schwer und Steiff genug sein um diese aufzunehmen. Weiches Material verhindert die Ausbreitung, nicht Parallele Flächen Reflexion. Allerdings kann man Schall nur dämmen, d.h. nicht komplett stoppen. Ein ordentliches Ergebnis erreichst du z.B. so: Gehe zu einem Baustoffhändler und besorge dir Reste von entweder Kalziumsilkatplatten oder Holzweichfaserplatten. je dicker desto besser. Beide Baustoffe kannst du mit normalen Sägen bearbeiten. Schneide die Platten passend für dein Schulprojekt zu, je genauer (weniger Fugen) desto schalldichter, einen Boden musst du auch machen. Dann beklebst du diese Platten auf der Innenseite mit Noppenschaumstoff oder Eierpappen. Lass die Klebeflächen, an denen du die Platten verbindest frei. Dann klebe dein Haus möglichst fugenfrei zusammen.

Viel Erfolg

wie groß soll es denn werden??? also man kann schall gut mit lehren eierpaletten dämmen oder auch einfach dämmmaterial was auch beim hausbau verwendet wird. du musst auch sehen das du das haus gut abdichtest die fugen am besten mit silikon verschließt und auch material für die wände verwenden was nicht viel schall durchlässt.

lg cartman

Was möchtest Du wissen?