Schalldichte Schlafkabine / Schlaf"sarg" gesucht

3 Antworten

Hallo Horst,

ein Jahr ist um und keine vernünftige Antwort zu finden. Hast Du denn außerhald dieser Page schon gute Ideen bekommen für die Schallkabine? Ich leide seit 10 Jahren unter Schlaflosigkeit wegen Nachbarslärm. Ich bin 34 und bin mehrmals umgezogen deswegen. 4 Jahre hatte ich eine Restaurantküche neben dem Schlafzimmer, dort ist mein Schlaf zerstört worden. Seit dem verfolgt mich das Pech und die Lärmquellen folgen mir ebenfalls. Ich bin sogar in verschiedene Städte gezogen. Seit 6 Jahren nun Altbau weil ich mir Neubau nicht leisten kann. Altbau ist schön, in Hamburg aber auch schon kaum bezahlbar aber alles ist aus Holz, sowohl die Wände als auch die Böden. Betonhäuser gibt es weit und breit nicht. Der letzte Nachbar über mir ging erst um 2h nachts ins Bett und seine Frau stand um 4:30h wieder auf und alle trampelten. Dazu 2 Kinder und einen Durchbruch zum Dachboden über meinem Schlafzimmer. Auch die Wochenenden kein Schlaf. Danach habe ich bei meiner Freundin gewohnt, die hatte einen Taxifahrer unter sich, der jeden Morgen um punkt 4h direkt unter uns seinen Tag begann und erstmal eine Stunde lang die Bude putzte. Im Altbau hörst Du übrigens auch von unter Dir sowas und auch Getrampel so laut als wäre es über Dir. Jetzt wieder umgezogen, hier unerträglichen Straßenlärm weil die Hauptstraße zwar 50 Meter weg ist, aber leider in einem so unzuträglichen Winkel steht, dass diie ganze Nacht die Raser und Trucks durch unser Schlafzimmer brummen. Zudem wieder Atbau und direkt unter uns eine Krankenschwester, die mal um 6h morgens nach Hause kommt oder um 4h nachts aufsteht weil sie Schichtdienst hat. Wie Du siehst war das kein Spaß, dass mich das Pech verfolgt. Ich weiß jetz nicht weiter und meine Freundin ist fertig wegen mir. Seit 10 Jahren schlafe ich mit den besten Ohrenstöpseln, Psychopharmaka, die mich beruhigen sollen und zusätzlich Schlaftabletten, die nur eine Stunde wirken bis mich ein Donnern oder Trampeln aus dem Tiefschlaf reißt. Dann liege ich 7 Stunden wach im Bett um meinen Schlafmittelrausch auszuliegen weil ich nur ein Mal einschlafen kann pro Schlaftablette. Psychotherapie hatte ich schon und 5 Monate im Krankenhaus war ich deswegen auch schon. Wenn es einen Meschen gibt der noch beschissener dran ist als ich, was Schlaf betrifft, dann lache ich mich tot. Erneut umziehen kostet kraft und renovieren und der ganze Kram. Das einzige, was Sinn macht wäre für mich ebenfallt eine Schlafkabine, die zwar bestimmt mehrere Tausend Euro kostet, die man aber bei einem Umzug auseinander bauen kann und so wieder überall schlafen kann. So ein Ding wird bestimmt Tonnen wiegen müssen weil Schaumatoff und Rigips bestimmt nicht viel bringen. Und es muss Luft Zu- und Abfuhr geben damit mn nicht erstickt. Ich denke ich werde diese Mail mal an verschiedenen Akkustiker schicken, vielleicht hat ja einer Mitleid und entwirft uns etwas für einen bezahlbare Preis. :-) Mit so einer Lösung hätte mein Leben wieder ein völlig anderen, erkennbaren Sinn. Solltest Du oder jemand, der das hier liest eine Idee haben oder jemanden kennen, der sich beruflich mit so etwas auseinander setzt dann könnt Ihr Euch vortstellen, was ich tun würde um damit endlich eine Lösung finden zu können.

Ich bin für jeden Hinweis dankbar.

Ich ziehe pausenlos um, seit ich meine Traumwohnung los werden mußte durch Eigenbedarf. Mir geht es genau wie dir...von eine laute Wohnung in die nächste...immer nachts laut...Getrampel und Türenschlagen, dass die Gläser aus dem Schrank fliegen...natürlich werden die Wohnungen immer als ruhig angepriesen. Das ist eines der wirklich unlösbaren großen Probleme: wo kann man ruhig schlafen? Die Umzüge alle...so teuer...die Kautionen...der Ärger, den man oft mit nachsichzieht usw... Wird Zeit, dass das Problem -wo kann man noch ruhig schlafen- ernst genommen wird. Denn, wenn man auf Dauer schlaflos ist, wird man mit der Zeit so gut wie handlungsunfähig, Arbeitende verlieren auf Dauer so ihre Arbeit, weil sie keine Kraft mehr dafür haben.

0

Ich kann Sleeplessness super gut verstehen. Ich bin ebenfalls vor drei Tagen umgezogen, weil mir die vorherige Wohnung zu laut war. Nun muß ich feststellen, dass diese Wohnung, in der ich jetzt wohne, noch schlimmer ist. Ich habe extra ein "Betonhaus" genommen. So ein Schiefernhaus/ bergischer Stil. Das ist genauso schlimm. Der Mieter über mir ist jede Nacht bis 5 Uhr morgens wach und lebt sein Leben mit Poltern und TV. Die Poltergeräusche sind extrem laut. Auch ringsum neben meiner Wohnung. Nochmal umziehen kann ich weder kräftemäßig noch finanziell.

Mir ist jetzt die Idee gekommen, eine kleine möblierte Minizweitwohnung zu suchen. Die kann man dann, wenn es da wieder nichts ist, sofort wieder abgeben. Aber jedesmal ein Umzug...dann lebe ich nicht mehr lange.... Oder ein kleiner umgebauter VW Bus als Wohnmobil. Das könnte auch eine Lösung sein. Ein Leben ohne Schlaf ist kein Leben. Man ist zu absolut nichts mehr fähig. Zum Schluß ist man zu schlapp, um zu liegen. Mit ist hier das Tippen schon zuviel. Aber ich wollte unbedingt antworten.

Meine Ideen, weil ich auch von Nachbarschaftslärm betroffen bin und umziehen nur Kraft kostet und auch keine Garantie ist:

  1. Tipp einer Hörakustikerin: Ohrstöpseln kontraproduktiv, da dann das Gehör noch empfindlicher wird und auf Geräusche "hört". Kann aber auch nicht ohne. Deswegen zusätzlich mp3-Player Regentropfen, Wasserrauschen als Schleife abspielen lassen. Somit werden nächtliche Spitzen "überdeckt".

  2. Meine Idee: Eigenen 4 Wände d.h. Gartenhaus aus Holz (ab 500EUR) im Schlafzimmer aufbauen, dieses mit extra Dämmschaumstoff (Musikbereich) auskleiden. Matraze rein und hoffentlich gute nacht. Ggf. kleine Lüfter einbauen.

gruss matthias

Generell eine tolle Idee. Aber leider wird es nicht gegen Körperschall, z.B. Türschlagen oder Ähnliches helfen, höchstens gegen Luftschall, z.B. laut redende Nachbarn oder Radio oder Ähnliches... Gegen diesen schitt Körperschall hilft einfach GAR nichts...das ist eine Seuche. Ich suche schon seit Jahren...

0

Was möchtest Du wissen?