Schalldämpfer an Waffen

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Schalldämpfer ist nur dann wirksam, wenn das austretende Geschoß eine Vo von unter 333m/s hat. Nachfolgend einige Munitionsdaten gem. der geltenden US Vorschrift TM 43-0001-27 (FSC 1305) .38 950fps, 9mm Ball 1340fps(alte Norm!); .45 885 fps,, .45 Match 888fps, .50 2950fps, .50BallM2 2810fps, 5.56 Ball M193 3250fps, 7,62 M2 Ball 2740fps, 7.62 M59 2750fps, 7,62 M160 (Fragible) 1320 (Übungsmunition!) Umrechnungsfaktor FPS /Meter ist 328.08. Mit einem Wert von einer Vo(Austrittsgeschwindigkeit des Geschosses an der Laufmündung) von UNTER 1082 fps ist es eine Schlldämpfermunition!.Ein SSG mit Schalldämpfer im Kal 7,62 (Patrone 7,62x 51) hat eine wirksame Reichweite von etwa 60 Metern .Dasselbe gilt für 12,7mm. JANES gibt folgende Werte an: 5.45x18 315m/s, 7,65 Para 368m/s, 7.63 Mauser 455m/s, 9mm PARA 396m/s und darüber!., 5,7 FN 850m/s, 5,45 x39,5 (AK74) 900m/s, 7.62 M43 710m/s, 7,62 MATO 838m/s, 30-06 837m/s, Die Daten können sich je nach Geschoßart geringfügig unterscheiden. Ich glaube die Daten sprechen für sich .

Schön, ganz viel Quasselei und nur der erste Satz beantwortet die Frage.

2
@stinkertum

Keine Quasselei sondern Zahlen, Fakten. Deshalb für dich die TM43(TM = Technical Manual der US Army Vorschrift und Janes ist das internationale Waffenlexikon weltweit. Allerdings muss man das hier von mir abgeschriebene auch verstehen können. Habe mir deine Antworten angesehen um das hier schreiben zu können. Gruß wdhwdh.

0
@WDHWDH

wie meinst du das mit den Daten von Janes? die normale V0 der jeweiligen Projektile oder ihre maximale Nutzbare V0 mit Schalldämpfer? letzteres würde ja der 330m/s Aussage wiedersprechen; und welche 12,7mm die .50AE oder die BMG oder x108mm?

0
@VortexDani

Das sind die Daten der Standardmunition. Diese Standardmunition kann daher wegen der hohen Vo nicht als Schalldämpfermunition verwendet werden. Wobei die 5,45x18 (PSM) mit den Werten fraglich ist. Die Subsonic in 9x18(9 mm Para) ist entgegen ihrem Namen keine Unterschallmunition sondern damit wird nur angezeigt dass sie für die Pistolen "alter Art" geeignet ist (08,P38) usw. Die heute verwendete 9x18 ist nach NATO Kriterien eine MP Munition(Vo 460 und darüber) und daher zu stark für die alten Waffen geladen(Brüche bei der P 38,Schlittenprobleme 08 usw. . Nochmals - jede Patrone ob 5.45 oder .50BMG muss eine Vo unter 333Meter haben. Erst dann kann man sie als "leise" in Verbindung mit einem Dämpfer bezeichnen.Mehr darüber in dem US Report der Army vom Frankford Arsenal Report R-1896 vom Aug.68 (Silencers Pribciples and Evaluations. Die auf Fotos manchmal zu sehenden "Schalldämpfer" sind sogenannte "Schallzerzwirbler" die verhindern, dass der Standort der Waffe genau geortet werden kann (M16ff ).Es gibt nur zwei Waffen die "pfft" machen. Das sind mech verriegelte und diese durchschießen Gummischeiben. Aber nur einmal!.

0
@VortexDani

Das sind die Daten der Standardmunition. Diese Standardmunition kann daher wegen der hohen Vo nicht als Schalldämpfermunition verwendet werden. Wobei die 5,45x18 (PSM) mit den Werten fraglich ist. Die Subsonic in 9x18(9 mm Para) ist entgegen ihrem Namen keine Unterschallmunition sondern damit wird nur angezeigt dass sie für die Pistolen "alter Art" geeignet ist (08,P38) usw. Die heute verwendete 9x18 ist nach NATO Kriterien eine MP Munition(Vo 460 und darüber) und daher zu stark für die alten Waffen geladen(Brüche bei der P 38,Schlittenprobleme 08 usw. . Nochmals - jede Patrone ob 5.45 oder .50BMG muss eine Vo unter 333Meter haben. Erst dann kann man sie als "leise" in Verbindung mit einem Dämpfer bezeichnen.Mehr darüber in dem US Report der Army vom Frankford Arsenal Report R-1896 vom Aug.68 (Silencers Pribciples and Evaluations. Die auf Fotos manchmal zu sehenden "Schalldämpfer" sind sogenannte "Schallzerzwirbler" die verhindern, dass der Standort der Waffe genau geortet werden kann (M16ff ).Es gibt nur zwei Waffen die "pfft" machen. Das sind mech verriegelte und diese durchschießen Gummischeiben. Aber nur einmal!.

0
@WDHWDH
Nochmals - jede Patrone ob 5.45 oder .50BMG muss eine Vo unter 333Meter haben. Erst dann kann man sie als "leise" in Verbindung mit einem Dämpfer bezeichnen.

hab ich doch geschrieben ^^

die weiterführenden Infos sind ja ganz nett aber verfehlen die Frage: welche Munition der 12,7mm mit V0 von 333m/s hat eine Reichweite von 60 m???

0

wenn du mit Unterschallmunition Kaliber 12,7mm bis 60m eff. die Gewehrkaliber meinst dann ist das falsch - alleine das VSSK "Vychlop" hat mit 12,7x55mm eine eff. RW von ca. 600m!

0

Das mit der verringerten Durchschlagkraft und Reichweite ist ein Mythos. Was soll den der Schalldämpfer tun um dem durch ihn gleitenden Geschoss deine Energie zu nehmen?

An dem Reichweiteverlust un der niedrigeren Geschossenergie ist die Unterschallmunition schuld, die meist zusammen mit Schalldämpfer verwendet wird. Diese enthält weniger Pulver um das Geschoss daran zu hindern, die Schallmauer zu durchbrechen. Weniger Pulver gleich weniger Energie.

Es gibt nur zwei arten von Waffen, die man schalldämpfen kann ohne Unterschallmunition benutzen zu müssen. Erstens Waffen deren Munition eh nicht die Schallmauerdurchbricht .45 ACP, 9x39mm, .300 Blackout. Zweitens Waffen mit vorheriger Gasentlassung.

Schalldampfer an sich verschlechtern lediglich die Präzision, da sie die Kugel nach dem Mündungsaustritt nochmal berühren.

Wo hast du dein äußerst interessantes Wissen her?

0
@WDHWDH

würde mich bei dir auch interessieren, weil du mal geschrieben hast, dass US-Behörden mit .50BMG Gasflaschen aufschießen! was für ein Unsinn!!! Beweise?

0
@VortexDani

http://www.lfs-bw.de/Fachthemen/Einsatztaktik-fuehrung/loescheinsatz/Seiten/acetylengasflaschen.aspx es gibt in der Tat Unterstützung vom SEK BW mit Spezialmunition Acetylenflaschen aufzuschießen, was aber nur selten vorkommt, da zuerst eine Kühlung versucht wird - ob die .50BMG benutzt würde, wird hier nicht genannt, auch wenn einige SEK Einheiten über Gewehre in diesem Kaliber verfügen (primär für Einsatzlagen auf großen Freiflächen wie Flughäfen und Hafenanlagen aber auch auf Seen, im Hochgebirge und in Städten mit hohen Gebäuden wie Frankfurt am Main) - deswegen hätte ich hier gerne mal einen Link zu einem Artikel der das Beweist (egal ob Deutsche oder Österreichische Feuerwehr)

0
@VortexDani

Das Wissen habe ich mir selbst über die Jahre zusammen gekratzt, hauptsächlich Bücher aber auch viele Videos aus Amerika.

Ich schätze mal, dass ich mit dem BMG und Flaschen aufschießen nicht gemeint bin, denn meines Wissens nach wird das nur schwer möglich sein, da die Flasche von der Druckwelle der Kugel umgerissen würde.

0
@Fragentierchen

nee ich meinte WDHWDH ;) - wenn man Propanflaschen mit 50BMG beschießt (ohne Incendiary) gibt es nur ein Loch und es tritt aus weiter nichts - aber mit Acetylen wird das ganze sehr gefährlich - außerdem versucht man beie einem Brand erst dir Flaschen zu kühlrn bevor man sie aufschießt (siehe Feuerwehre die bisher SEK angefordert haben)

0

Ja und Ja. Die Mündungsgeschwindigkeit wird gebremst. Dadurch fliegt das Geschoss langsamer und hat in Folge dessen auch weniger Durchschlagskraft.

In der Praxis ist dies zu vernachlässigen. Denn Schalldämpfer werden zumeist innerhalb von Gebäuden oder innerhalb von Wohngebieten verwendet, wo große Entfernung und Durchschlagskraft zweitrangig sind.

Nein und Nein! Der Geschossknall und die Geschwindigkeit von Projektilen, die mit Überschallgeschwindigkeit von 330 m/s und mehr abgefeuert werden, bleibt unbeeinflusst. Um den Überschall-Geschossknall zu vermeiden, muß aus schallgedämpften Waffen Unterschallmunition als speziell laborierte Patronen verschossen werden oder es werden Kaliber wie die .45 ACPer benutzt. Diese hat meist weniger als 330 m/s. - Schalldämpfer werden auch von Stadtjägern und sehr häufig von Scharfschützen diverser Einheiten im Militär und Polizei verwendet, also auch auf "große" Distanzen!

1

Was möchtest Du wissen?