Schafft ein Alkoholiker OHNE Hilfe "Kontrolliertes Trinken"? Kann er ALLEIN wieder damit aufhören?

12 Antworten

"Kontrolliertes Trinken" ist eine Schnapsidee saufender Alkoholiker und sogenannter "Experten". Manch einer wollte es jahrelang versuchtm ........ etliche sind VERRECKT und wenige konnte nach diesem bescheuerten Russischen Roulette kapitulieren und das ERSTE Glas stehen lassen.   Nicht Süchtige scheren sich einen feuchten Kehricht umTrinkverhakten und Selbstbetrug,Selbstbevormundung...

Von leidvollen Erfahrungen genug. Nicht umsonst heisst es Alkoholkrank. Es gibt kein kontrolliertes krank sein. Oder hast Du schon mal Vieren zur Vernunft gebracht oder Bazillen überredet doch wo anders Schaden anzurichten? Das ist leider eine so unbestrittene Sache, dass alle anderen Ansichten nur verschleierte Symtome der Krankheit sind, Ausreden für ein Unvermögen, dass fälschlicher Weise persönlich genommen wird. Der Kranke ist nicht unvermögend selbst gesund zu werden, Alkoholkrankheit ist unheilbar. Ein soweit selbstbestimmtes Leben geht nur und ausschliesslich ohne einen Tropfen Alkohol. (Man hört aber, dass auch ein Leben ohne Alkohol lebenswert ist!) Nicht zu trinken geht sicher ohne Hilfe von Experten aber nicht ohne Hilfe von verständnisvollen Partnern die in der ehrlich erlebten Not helfen sich selber treu zu bleiben.

Es gibt einige Beispiele dafür, daß ehemalige Trinker für immer Alkoholfrei bleiben. Das sind nur wenige, welche diese innere Stärke haben! Und je länger und je öfter jemand Trinker ist, umso schwieriger wird es für ihn sein, seine innere Stärke zu erkennen - es geht nicht darum genügend Stäke zu haben, denn jeder hat sie in ausreichendem Maße sich - es geht nur um das Erkennen! Bherka

45

Mit STÄRKE hat es nichts zu tun, sondern mit SURRENDER, dem Strecken der Waffen vor dem verkorksten Dasein - und der Bereitschaft, mit Freunden aus Gruppe und dem täglichen Leben an der Seite das nüchterne LEBEN mit Höhen und Tiefen anzunehmen. Meine Freunde sind 40 Jahre nüchtern und genießen das HEUTE, DIESEN TAG... Niemand von ihnen möchte "geheilt" sein!!!

0
31
@lupoklick

Befreiung vom Laster Alkohol ist immer mit der persönlichen inneren Kraft des Einzelnen verbunden! Natürlich ist diesr Verzicht auf Alkohol nicht leicht, denn die Versuchung ist einerseits in dieser Zeit sehr groß und die Menschen sind auch mehr und mehr mit sich selbst und anderen unzufrieden - Ersatzdroge.  Es gibt Beispiele die beweisen, das es möglich ist ohne Alkohol zu leben!

0

Denke ständig an Alkohol, dabei hab ich in meinem Leben bisher fast gar keinen Alk getrunken..?

Hallo. Also ich denke ständig daran, wann ich das nächste mal trinken kann/was ich trinken soll/wie ich an harten Alk komme (bin 17). Allerdings war ich noch nie wirklich betrunken und hab in meinem Leben bisher so gut wie gar keinen Alk getrunken - hauptsächlich weil meine Eltern da sehr streng sind und ich das heimlich machen müsste.

Man kann das fast so beschreiben, als hätte man Sehnsucht/Fernweh nach irgendjemand, den man noch nicht kennt.. Meine Gedanken kreisen oft darum und gestern war meine Laune, aus Enttäuschung darüber, dass ich nichts trinken konnte (war auf einem Geburtstag), auch nicht wirklich gut. Ich find einfach den Alkoholrausch schön.

Ist das jetzt eine Alkoholsucht obwohl ich fast nie Alkohol trinke? Soll ich mir Sorgen machen? Bzw was soll ich tun?

...zur Frage

nach alkohol herzrasen

kurz und knapp... ich war 2 jahre lang wie soll ich sagen... alkoholiker? gewohnheitstrinker? habe jeden 2ten abend enorm viel getrunken also so ca. ne halbe flasche schnaps... habe es dann geschafft das trinken aufzugeben...jedoch würde ich schon gerne ab und zu etwas trinken... aber jetzt zu meinem problem... selbst wenn ich es schaffe nur wenig zu trinken habe ich danach herzrasen so das ich nicht schlafen kann... wird das jemals wieder weggehen? woran liegt es? weil ich alkoholiker bin?

...zur Frage

wie kann ich mein alkoholkonsum kontrollieren?

bitte gibt mir paar tipps um das im griff zu haben(nichts mit entzug)

...zur Frage

Ab wann ist man schwerer Alkoholiker

Moin, ich hab da mal ein paar Fragen. Mein Freund trinkt ca. 2 mal pro Woche 8-10 Bier und eine Flasche Sekt. Ist er damit schon ein schwerer Alkoholiker? Muss er zum Entzug? Wird er bald sterben?

...zur Frage

Hilfe bei zu hohem Alkoholkonsum

Kennt jemand ein Mittel/Medikament das bewirken soll, wenn dannach Alkohol getrunken wird, das einem richtig schlecht wird. Als Unterstützung um vom zu regelmäßigen und zu hochprozentigem Trinken wegzukommen. Es darf natürlich keine Nebenwirkungen haben. Bitte keine Antworten wie Gang zum Arzt oder anonyme Alkoholiker, dass steht bei meinem Bekannten noch nicht zur Debatte, soweit will er es nicht kommen lassen.

...zur Frage

Ist es schlimm 5 Wochenenden hintereinander zu trinken?

Ich bin jetzt Wochenenden hintereinander feiern gewesen und hab schon ordentlich getrunken also immer so 5 mischgetränke mit hochprozentigen Alkohol vll so jedes mal so 250-300 ml vodka. Ich bin 18 Und wieg 80 kg. Und Einmal 3 Maß Bier. Ist das schlimm, beziehungsweise würden dadurch körperliche Schäden hervorgerufen. Hab davor eigentlich relativ selten getrunken also 1 mal bis 2 mal im Monat und habe auch eine sehr gute körperliche Gesundheit. Oder was sollte ich jetzt tun ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?