Schaffe es nicht auf 1800kcal?

3 Antworten

Da viele das Problem haben. Isst du früh morgens etwas? Isst du zwischen den Hauptmahlzeiten etwas? Isst du spät abends etwas? 

Das ist einer der häufigsten Fehler beim Zunehmen. Man wundert sich warum man nicht zunimmt obwohl man doch immer viel und auch ungesundes isst dabei vergisst man zB oft morgens etwas zu essen. Oder isst zwischen Frühstück und Mittagessen nichts mehr. Oder isst abends um 7 etwas hat um 10 vielleicht erst wieder Hunger aber dann keine Lust mehr zu essen. 

Zunehmen kann jeder! Außer du hast eine Krankheit (zB Schilddrüsenüberfunktion)

Schau einfach Mal wo du noch mehr essen kannst. Ein bisschen ungesund ist doch sowieso nicht schlimm. Und dir kann man es empfehlen falls es dir schwer fällt mehr zu essen. Lieber etwas ungesundes am Tag als sich unwohl im Körper zu fühlen! 

Ich hoffe ich konnte helfen.

Naja ich will nicht zunehmen ^^

0
@frozed

Mein Fehler hab ich missverstanden. Ist aber im Endeffekt egal, weil der Sinn der gleiche ist. Du nimmst weniger Kalorien auf als du möchtest.

0

"Nur bin ich oft müde "

Das verwundert auch nicht;

Bei all dem was du isst...

Oder besser, was du NICHT isst!

Männlich?! Weiblich?! wie groß ?! Wie schwer?! Selbst 2000kcal sind wenig?!

weiblich 1.70m 64kg

0

Na dein Grundbedarf liegt ja schon bei ca 1400kcal das heißt der Bedarf den du hast um zu leben.. jede Tätigkeit erhöht ihn! zb. Sport, lernen, arbeiten, spazieren... also würde ich schon noch ne Schippe drauf packen.... machst du Sport kannst du locker über 2200 kommen ich zb. zähle zwar nicht genau kann aber (männlich 1.80m 90kg (sportlich) locker 3000kcal essen wenn ich im Training bin ( 5x die wo da 3h Kraftsport).... am Ende zählt immer die Bilanz Einfuhr/Verbrauch.... und die ganzen Apps kamst sowieso vergessen XD

1

Ok ^^

0

ich bin sehr leistungsorientiert - was kann ich dagegen tun?

Hey. Ich bin 16, ein Mädchen und sehr leistungsorientiert und ehrgeizig. Viele sagen, sie seien gerne wie ich, da sie dadurch alles erreichen würden, was sie wollen (gute Noten zB). Was sie aber nicht verstehen, ist, dass mir nichts genug ist. Ich hatte zB einen 1,0 Durchschnitt Ende der 10. Klasse und habe trotzdem Angst vor der Oberstufe. Ich spiele relativ anspruchsvolle Stücke auf dem Klavier und mache mich trotzdem immer runter, wenn ich mich verspiele. Ich habe sehr viele Hobbys und wenn ich mich darin nicht innerhalb absehbarer Zeit verbessere, könnte ich ausrasten. Und das sind nur einige Beispiele. Diese Eigenschaft von mir ist auch hauptsächlich für meine Essstörung verantwortlich. Und mich macht das alles so ziemlich fertig. Ich kann nicht mal im Urlaub einfach mal entspannen. Ich muss immer irgendwas machen - Sport, lernen (nicht für die Schule, sondern in medizinischer Richtung, da mich das interessiert), irgendetwas üben.. Wenn ich einen Tag lang nichts "sinnvolles" gemacht habe, fühle ich mich total schlecht. Wenn ich das Gefühl bekomme, dass bei mir etwas nicht vorwärts geht, denke ich sofort, dass ich dumm, untalentiert, dämlich oder sonst was bin...ich gönne mir also quasi nichts. Und das ist so unglaublich anstrengend. Kennt das vielleicht jemand von euch? Wie kann ich am besten damit umgehen? Liebe Grüße

...zur Frage

Bester Kalorienbedarf Rechner?

Ich will mit Kalorien zählen abnehmen und wollte mir deshalb mein Kalorienbedarf ausrechnen, aber jeder Rechner sagt was anderes... von 1800kcal bis 3000kcal :/ gibts da einen der sicher stimmt ? Und hat jemand damit erfahrung ? Bitte nur ernst gemeinte Antworten, Danke lg

...zur Frage

Sollte man zur Gewichtszunahme die Minniemaud-Methode/intuitives Essen wählen oder langsam die Kalorien steigern?

Angenommen, man ist untergewichtig aufgrund von zu geringer Kalorienzufuhr und zu wenig Essen allgemein, zum Beispiel durch eine Essstörung. Durch Blutabnahme wurde auch bestätigt, dass die Hormone nicht mehr im Gleichgewicht sind und auch viel Muskelmasse wurde abgebaut.

Wenn man jetzt möchte, dass es einem wieder besser geht und man wieder gesünder wird und mehr Energie bekommt, der Stoffwechsel wieder angekurbelt wird und natürlich auch die Hormone wieder ins Gleichgewicht kommen, wie sollte man das am besten angehen ohne gleich total viel zuzunehmen?

Die Minniemaudmethode besagt ja, dass man 3000 Kalorien+ täglich zu sich nehmen soll, damit dem Körper genug Energie zugeführt wird, um Vorgänge im Inneren zu "reparieren", die durch die eingeschränkte Kalorienzufuhr beschädigt wurden. Außerdem soll man ja auch viel Entspannen und keinen anstrengenden Sport betreiben.

Müsste bei einer starken, plötzlichen Erhöhung der Kalorien und gleichzeitiger Einschränkung der Bewegung nicht eigentlich ein sehr starker Yoyo-Effekt eintreten? Also dass man sehr schnell zunimmt und dann auch nicht so viel an Muskulatur, weil man ja kaum Sport macht?

Ich persönlich glaube, dass es ohnehin schwer ist, wenn man seine Kalorien sehr stark reduziert hat, plötzlich so viel zu essen, auch wegen der Verdauung und dem Völlegefühl usw. Daher würde ich jetzt denken, dass eine Art "intuitives Essen" vielleicht die beste Möglichkeit ist. Also versuchen, wenn man Hunger hat, zu essen, wenn man satt ist, aufzuhören und dem Körper das zu geben, worauf er Appetit hat. Also dass man quasi auch mal etwas Süßes isst, wenn man Lust darauf hat, besonders wenn man es sich lange verboten oder sehr stark eingeschränkt hat.

Dabei habe ich in Youtube Videos gesehen, dass es oft so ist, dass am Anfang bei der Minniemaud oder dem intuitiven Essen der Heißhunger auf ungesunde, hochkalorische Lebensmittel sehr groß ist. Das würde ich mir einfach so erklären, dass der Körper einfach nach der Phase der Restriktion sein Defizit möglichst schnell wieder aufzufüllen versucht. Ich habe aber auch gesehen, dass sich dieser Heißhunger häufig nach einer Zeit bessert oder reguliert.

Also was hälst Du für die beste Methode nach restriktivem Essen wieder gesünder und glücklicher zu werden? Und sollte man wirklich keinen Sport machen, da man ja eigentlich die verlorene Muskelmasse wieder aufbauen möchte und das ja gerade während eines Kalorienüberschusses die perfekte Zeit dafür wäre.

Vielen lieben Dank schonmal für alle Antworten! :)

...zur Frage

Wie viele Kalorien braucht der Körper zunehmen und ich welchen Abständen sollte man essen?

Hallo Laut den ganzen Rechnern braucht mein Körper als Frau bloß 1600-1800 Kalorien. Wie viele Kalorien braucht mein Körper zum zunehmen nach der Magersucht? Und in welchen Abständen sollte man essen? Ich bin total überfordert, da ich auch total schnell satt bin und einfach oft keinen Hunger habe und auch nicht weiß wann ich Hunger habe und ob ich gerade Hunger oder nur Appetit habe. LG

...zur Frage

Wieso habe ich nach dem Sport kein Hunger?

Hey

Wieso habe ich nach dem Sport kein Hunger mehr?

Ich esse aber trotzdem immer nach dem Sport obst also 1-3 Obstteile also z.b. 1 banane und 1 Apfel oda so.

Also hier die ganze Geschichte:

Frühs mache ich vor dem Frühstück 1 Stunde Yoga danach trinke ich nur 250 ml Milch ( allerdings Vollmilch bei meinen ganzen Kalorien wo ich nur zu mir nehme ) danach bin ich bis zum Mittag essen satt, dann esse ich meistens nur so 1 teller ( suppenteller ) voll dann bin ich satt nach 1 stunde gehe ich meistens mit meinem Hund spazieren danach esse ich Obst bis ich wieder satt bin und abends oder nachmittags mache ich noch 10 km hometrainer, 10 minuten springseil dann esse ich abend da habe ich auch nicht so viel hunger und vielleicht mal ein Rührei oder so und abends vor dem schlafen gehen noch mal 1 Stunde Yoga da mich das müde macht und ich dann besser einschlafen kann.

Also wieso habe ich kaum noch hunger??? Nur wegen dem Sport???

...zur Frage

Verbrennt der Körper mehr kalorien wenn es müde ist?

wenn man zb. lange wach ist und dann sport macht obwohl man müde ist...?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?