schätzung- würfel

Support

Liebe/r lephie,

gutefrage.net ist eine Ratgeber-Plattform und kein Rätsel-Forum. Deine Frage ist hier fehl am Platz. Bitte beachte künftig unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy. Deine Beiträge werden sonst gelöscht. Vielen Dank für Dein Verständnis!

Schöne Grüße

Klaus vom gutefrage.net-Support

6 Antworten

theoretisch kann es auch passieren, dass du 99999999999999999999 mal hintereinander ne 3 würfelst. kann man nie sagen. nur die wahrscheinlichkeit, ist sehr gering. beim legostein ist es meistens die größte seite, aber nicht immer. genau sagen kann man es nicht

Genau hat mit dem Wort "Schätzen" nun mal nix zu tun. Ansonsten währe hier Wahrscheinlichkeitsrechnung angesagt. Aber versuch es doch mal mit Logik?!? Was ein 6er Legostein ist hab ich keine Ahnung, schon gar nicht, wo da eine 3 sein soll, da kann ich nix zu sagen. Der Würfel, mal überlegen wieviele Seiten der wohl hat, ah ja, 6 mit den Zahlen 1-6. Wenn ich davon ausgehe, dass der Würfel also 6 Möglichkeiten hat eine Zahl zu zeigen, könnte ich mir vorstellen (ja, Logik ist was schönes), dass jede Zahl ungefähr gleich häufig erscheint beim würfeln. Also runter auf 6 ideale Versuche kommt geschätzt 1mal die 3. Hmm, wenn ich doch jetzt nur wüsste, wie ich jetzt auf 10 dreien komme...

Hallo,

ist die Frage genauso gestellt worden? Beim Würfel ist die Wahrscheinlichkeit für einen Dreier p(x=3) = 1/6. Die durchschnittliche Anzahl der Würfe bis zu einer 3 sind dann 1/(1/6) = 6 Würfe. Die durchschnittliche Anzahl, bis man 10 Dreier hat, sind demnach 10 * 6 Würfe = 60 Würfe.

Bei den Legosteinen habe ich keine Ahnung, da ich die Einzelwahrscheinlichkeiten nicht kenne.

Gruß, Marco.

Wahrscheinlichkeitsrechnung Würfel, wieso stimmt mein Ergebnis nicht?

Zwei unterscheidbare, faire Würfel mit den Augenzahlen 1, 2, 3, 4, 5, 6 werden gleichzeitig geworfen und die Augensumme wird ermittelt. Das Ereignis, dass die Augensumme durch 5 teilbar ist, wird mit Ebezeichnet. (Ein Würfel ist „fair“, wenn die Wahrscheinlichkeit, nach einem Wurf nach oben zu zeigen, für alle sechs Seitenflächen gleich groß ist.) Aufgabenstellung: Berechnen Sie die Wahrscheinlichkeit des Ereignisses E! Da dies ja keine Binomialverteilung sein kann, habe ich versucht, das Beispiel mithilfe eines "Baumes" zu lösen. Als Wahrscheinlichkeit habe ich hierfür 1/12 genommen. 1/12+1/12=1/6, jedoch sollte als Lösung 7/36 rauskommen. Nun ist meine Frage: Wieso ist mein Rechenweg falsch? Wie komme ich auf die richtige Lösung? Vielen Dank und liebe Grüße

...zur Frage

Warum gewinne ich nie im Lotto?

...zur Frage

Unterschied zwischen relative Häufigkeit und Laplace-Experiment?

Hallo,

das sind doch beides die gleichen Formeln! Was genau ist der Unterschied?

...zur Frage

stochastik urnenmodell hilfe?

hallo zusammen,

undzwar bräuchte ich bei der lösung der folgenden aufgabe ein wenig hilfe

aufgabe:

in einer urne befinden sich

11 rote 10grüne 7blaue 12gelbe

kugeln. es wird 5 mal ohne zurücklegen gezogen wie hoch is die wahrscheinlichkeit exakt eine rote und eine grüne kugel zu erwischen

google gibt keine auskunft über die genauere herleitung der forlmel, weil mit den üblichen urnenmodell formeln mit oder ohne zurücklegen funktioniert das nicht

lg

...zur Frage

EOS Zufallsversuch Würfel

Hallo Leute. Wir starten grade ein kleines Projekt mit EOS. Wir wollen ein Zufallsversuch programmieren, wobei 6 würfel gleichzeitig geworfen werden und das 100mal. Am Schluss soll man dan alle Würfe im Fenster sehen und ein Diagramm das anzeigt wieviele von diesen Würfe Kniffel(6er Pasch) waren. Es darf auch gerne angezeigt werden wieviele 2er,3er,4er,5er Pasche es gab. Ich danke schon mal für alle Vorschläge. Bitte einfach das Skript als Antwort schreiben. Danke

...zur Frage

Was meinen die hier mit comb, bzw. wie soll man das in den TR eintippen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?