schärfentiefe blende fotografie?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ein Objektiv hat immer eine gewisse Lichtstärke zB F1,8.

Von diesem Wert ausgehend ergibt sich zusammen mit der Brennweite, der Bildsensorgröße und dem geringst möglichen Abstand zum zu fotografierenden Objekt, die minimal möglichste Schärfentiefe zB 2cm. Vor und hinter diesem Bereich wirkt das Bild unscharf. Möchte man diesen scharfen Bereich (Schärfentiefe) vergrößern, so kann man entweder den Abstand zum Objekt vergrößeren oder aber die Blende schließen (abblenden). Um so weiter man abblendet, um so größer wird also der scharfe Bereich und die Blendenzahl vergrößert sich entsprechend.

Desto größer die Blende ist desto geringer ist die Tiefenschärfe und desto kleiner die Blende ist desto größer ist die Tiefenschärfe. Ganz einfach eigentlich :)

Je offener die Blende, je geringer die Bildschärfe in die Tiefe (Tiefenschärfe):

Guck das Bild 

 - (Foto, Fotografie)

Die Schärfentiefe ist keine Funktion der Kamera. Sie ergibt sich aus der Wahl der Blende. Möchte man, bei der Bildgestalltung, die Schärfentiefe nutzen, muß man dies mit der Blendewahl provozieren.

Eine kleine Blende, (hohe Blendenzahl zB 22) ergibt eine große Schärfentiefe. Will heissen, es wird alles scharf abgebildet, von Vordergrund bis Hintergrund.

Eine große Blende, (niedrige Blendenzahl zB 4) ergibt eine kurze Schärfentiefe. Will heissen, es wird nur das Fokussierte Objekt scharf abgebildet, Vordergrund und Hintergrund bleiben unscharf.

Entsprechend muß die Belichtungszeit, bei gleicher Belichtung, angepasst werden.

Wenn du eine offene Blende hast (kleine F Zahl) ist das Bokeh (Unschärfe) stärker

Bokeh ist nicht die Tiefenunschärfe ,sondern beschreibt dessen Qualität

1

Sehr sehr viel hat die Blende mit der Schärfentiefe zu tun:

Je größer (=offener) die Blende ist (also große Öffnung / kleine Zahl (z.B. 1,8)), desto geringer die Schärfentiefe.

Je kleiner (=geschlossener) die Blende ist (also kleine Öffnung / große Zahl (z.B. 8)), desto größer die Schärfentiefe.

Wenn also auf einem Portrait der Hintergrund sehr unscharf ist, dann war die Blende sehr groß. 

Weiterhin gilt: Je länger die Objektivbrennweite, desto geringer die Schärfentiefe.

Gut erklärt :) Chapeau

1

Was möchtest Du wissen?