Schämt ihr euch manchmal fremd für eure Freunde oder Partner?

18 Antworten

ich schäme mich manchmal sogar "fremd" für mich selbst...

Es gibt Dinge, die ich tue, ohne dass sie mir direkt zuzuordnen sind...und schäme mich später dann dennoch dafür....

Aber, um bei deiner Frage zu bleiben:

"Ja...es gibt auch Dinge, wo ich mich für die Offenheit und Unverblümtheit meiner Freunde etwas schäme...WEIL ich den Eindruck habe, DASS sie zu gutgläubig sind...und "Dinge" offenbaren...die das Gegenüber gar nicht verdient hat, und ggf. auch ausnutzt..."

Hallo!

Bei meinen Freunden ist das bisher nur einmal passiert, als eine frühere "gute Bekannte" sich auf einer Party bis zur Grenze vollgesoffen hat, ehe sie alle Männer anbaggerte, sich auf dem Rücksitz des Citroen-Xantia meines Nachbarn erbrach & schließlich betrunken im Wald versuchte, ihre Notdurft zu verrichten. Da habe ich mich einfach nur für sie geschämt, sie aber auch i.wie bemitleidet. Auch an der Ausbilungsstelle, die ich ihr zuvor vermittelte, fiel sie immer wieder negativ auf, was mich dann in Bedrängnis brachte da ich ihren damaligen Ausbildungsleiter gut kenne. Gerade das Ding an jener Party hat mich sehr erschrocken; ich habe das zum Anlass genommen mich von ihr zu distanzieren. 

Bei meiner Exfreundin passierte es zum Schluss, weil sie im letzten halben Jahr vor unserer Trennung das "Talent" dazu hatte, sich ständig auf eine ziemlich unhöfliche bis arrogante Art mit meinen Freunden, meiner Familie und insbesondere meiner über 80 Jahre alten Großtante anzulegen ----> welche jedoch immer ordentlich Kontra gegeben hat :)

Ansonsten hatten sich alle bisher unter Kontrolle.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Menschenfreund, Außendienst, ehem. Gemeinderat!

Nein, lieber Rajeesh888:

"MY DEEDS UPON MY HEAD - I crave the law, the penalty and forfeit of my bond!" (Shylock in "The Merchant of Venice", William Shakespeare)

Ich schäme mich für mich und meine Missetaten und Versäumnisse - Ich habe in meinem Leben das Glück gehabt, keine Partnerinnen oder Freunde ausgesucht zu haben, derer ich mich schämen könnte;)

gute Antwort! danke

1

Hallo,
das Gefühl des Fremdschämens ist mir nicht gänzlich unbekannt, aber meine bisherigen Freunde und Bekannten haben sich zu keiner Zeit so sehr gehen lassen, dass ein derartiges Gefühl bei mir aufgekommen ist. Ich bin also vom Fremdschämen verschont geblieben.

Niemals, ist mir doch gleichgültig was die Anderen über meine Freunde und Partnerin denken. Nur weil Sie diese nicht näher kennen, schätzen und lieben so wie ich. Von den oberflächlichen Außenstehenden findet es nicht mal jemand der Mühe Wert, sollen Sie es halt lassen. 

Was möchtest Du wissen?