Schämen Patriot zu sein?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Es kommt darauf an, wie sich dein Patriotismus äußert. Wenn du einfach nur sagst, dass du Deutschland besonders cool findest, ist das in Ordnung.

Faustformel: Es ist in Ordnung, sich (das Land) positiv darzustellen, aber es wird als weniger gut angesehen, andere schlecht zu machen.

Es ist einfach nur so das ich alles liebe: die Landschaft, die Leute einfach alles..;)

2
@Kaffee9

Das dürfte kein Problem sein. Unter einem Neo-Nazi verstehe ich etwas anderes.

3
@Kaffee9

Kann ich verstehen :)

Es gibt zwar auch andere nette Fleckchen auf der Erde aber ich bin hier auch gerne zu Hause :D

2

Es gibt leider viele, die Patriotismus mit Nationalsozialismus gleich setzen. Völlig zu unrecht! Das kommt auch daher, dass viele rechts-radikale Parteien in dieser Umgebung auf Anhängerfang gehen und somit auch ein schlechtes Licht auf Patrioten werfen.

Was ja schon erwähnt wurde: Was andere Nationen an Patriotismus an den Tag legen und dort auch völlig normal ist, wäre in Deutschland leider undenkbar. (USA, GB, Tirol,...)

Ist doch gut, dass du dich in Deutschland wohl fühlst. Pass einfach auf, dass du Menschen aus anderen Ländern deswegen verachtest, die finden ihre Länder vielleicht genau so gut. Liebe Grüsse aus der Schweiz :)

Solange du nicht mit Springerstiefel und Glatze rumläufst, wird niemand dich für einen Neo -Nazi halten. Ich denke, fast jeder liebt sein Vaterland nur uns Deutschen wird leider immer noch unsere Vergangenheit vorgehalten. Schau nur mal nach Frankreich was die alles noch machen um die Vergangenheit hoch zuhalten. Da ist unser kleiner Patriotismus doch wirklich eine Kleinigkeit.

Wenn du wirklich alles an Deutschland liebst, würde ich nicht sagen, dass du ein Nazi bist, sondern etwas naiv ;) aber davon abgesehen sind diese 2 Begriffe alles andere als gleichbedeutend, werden aber leider zu oft verwechselt. Wenn du Deutschland gut findest, gibt es daran rein gar nichts auszusetzen, viele Leute finden ihr eigenes Land gut. Problematisch wird es erst mit faschistischem Gedankengut, aber Patriotismus und Faschismus sind eigentlich grundverschiedene Dinge.

Warum würdest du sagen das ich eher naiv bin?;)

0
@Kaffee9

Ich möchte hier ungern eine politische Diskussion anzetteln :P aber zu sagen, dass du ALLES an Deutschland gut findest, lässt vermuten, dass du dich mit vielen Dingen noch nicht besonders beschäftigt hast. Aber ich möchte dir nicht zu nahe treten, ich kenne dich ja nicht.

0
@N4shorn

Mit dem Rechtssystem und der Politik bin ich weitestgehend zufrieden bis auf ein paar Ausnahmen... vielleicht ist das mit dem alles auch ein bisschen schlecht ausgedrückt..ein paar Ecken und Kanten hat das Land auch..;) lg

0

Ich bin ein Oldtimer und Patriot. Aber kein Neonazi.

Ich bin stolz auf das Land meiner Väter. Auf das was meine Generation und die meiner Eltern nach dem 2. Weltkrieg aus dem Trümmerhaufen Deutschland gemacht haben. Aber ich bin nicht stolz auf die NS Zeit, die mich mit Parolen verführt hat, die mir 5 meiner schönsten Jugendjahre als Soldat und Kriegsgefangener gestohlen hat.

Es fällt mir aber immer schwerer, ein Patriot zu sein, wenn ich sehen, wie andere Länder heute mit ihren Veteranen umgehen und wie das in Deutschland geschieht.

Wenn du so denkst wie ich, bist du ein guter Patriot!

Sofern es nicht in Rassismus ausartet ist das doch ok.

Dass die deutschen da immer etwas reservierter sind, liegt (und das nervt langsam echt) an unserer Vergangenheit.

Hör dir mal die inoffiziellen Hymnen von Great Britain an. Was die da an Nationalstolz reinballern dürften wir uns in 100 Jahren nicht erlauben :D

Patriotismus ist nicht gleich Nationalsozialismus .. aber so gar nicht ...

Mh. Kommt vielleicht auch ein bisschen drauf an wie Du dich gibst? Wenn du mit Springerstiefeln undso durch die gegen rennst und was gegen Ausländer hast (also so richtig mit man muss die Umbringen oderso) dann gtlaubt man das meiner Meinung nach nicht (also zumindestens würde ich das nicht gleich denken).

:D

Hi Kaffee9!

Schon dein Name sollte eigentlich einiges ist rechte Licht setzen oder aufs rechte Maß reduzieren. Denn der Kaffee ist schon eine Übernahme aus einer anderen Kultur. Kulturen habe sich immer gegenseitig befruchtet, bis auf kurze Phasen der Konfrontation oder Isolation.

Und als Deutscher hat man eine besondere Verantwortung. Wir waren vor gut hundert Jahren eine der führenden Kultur und Wissenschaftsnationen, vielleicht sogar die Nummer Eins. Hertz, Plank, Einstein, Schrödinger, Heisenberg - die Liste ist nicht vollständig. Und militärisch kann man nur verlieren, wenn man sich mit 3 Verbündeten mit dem Rest der Welt anlegt. Und die Deutschen sind vom Zenit der Geistesgröße zur schlimmsten Barbarei abgestiegen. Das muss man im Hintergrund haben, auch wenn es nicht mal deine Großeltern waren, sondern deine Urgroßeltern, die das verursacht haben.

Und so ist es einfach verboten für einen Deutschen, alles an Deutschland zu lieben. Du kannst stolz auf Deutschland sein, auf vieles, was früher hier geleistet wurde, und vieles, was heute hier geschieht. Auf viel Toleranz, die längst in die Bevölkerung eingedrungen ist. Wer hat denn heute noch Vorurteile gegen den Italiener um die Ecke oder einen Türken mit Dönerbude. Oder gegen Homosexuelle. Zumindest hier im Westen nur ein paar Idioten. Du kannst auch stolz auf die Zielstrebigkeit und Professionalität der Deutschen sein.

Aber du darfst nie stolz darauf sein, ein Deutscher zu sein, denn dafür kannst du nichts. Und das darfst du nie vergessen.

Gruß, Zoelomat

Mein Name hat damit nichts zu tun. Das ist ein Spitzname von früher gewesen und jetzt meine "gamertag". Lg

0
@Kaffee9

Den Kaffee haben haben uns die Türken gebracht, und nicht umsonst entstanden die ersten Kaffeehäuser in Wien (das 2mal von den Türken belagert wurde). Indirekt auch die Hörnchen (das Gebäck).

Und die 9 ist eine arabische Ziffer.

Tausende weiter Beisiele ließen sich finden, denn schon die alten Germanen haben sich einiges bei den Römern abgeschaut. So hab ich's gemeint. Stolz auf das eigene Land im richtigen Maß ist völlig in Ordnng. Aber ohne eine Ahnung, woraus sich das Land zusammensetzt, schlägt der leicht in Blindheit um.

0

"Idioten" ... "einfach verboten für einen Deutschen, alles an Deutschland zu lieben" ... "Aber du darfst nie stolz darauf sein, ein Deutscher zu sein"

Eieiei.. Merke: Als Anti-Deutscher lebst du im falschen Land!!

0

Viele werden das denken, solche Menschen solltest du aber ignorieren. Patrioten mit Neonazis zu vergleichen ist so, als würde man Moslems mit Islamisten vergleichen.

glückwunsch.

vor allem weil du selbst auf den begriff neo-nazi kommst.

Aber ich habe jetzt keine ausländerfeindlichen Gedanken oder hasse andere Länder?!

0

Aber ich habe jetzt keine ausländerfeindlichen Gedanken oder hasse andere Länder?!

0

Ich finde, Deutschland kann doch vor allem auch darauf stolz sein, zum Beispiel mich hervorgebracht zu haben! :)

Was möchtest Du wissen?