Schäferhundhaltung auf dem Balkon

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo Gerhard, ich würde gleich mehrere Dinge tun: Es ist verboten, den Hund so zu halten, das verstößt gegen das Tierschutzgesetz. Ich würde deshalb das Veterinäramt ( beim Landratsamt) einschalten und auch noch den Tierschutzverein, wenn es den bei Euch gibt. Und dann würde ich die Sache auf jeden Fall dem Vermieter melden. Er wird sich sicher auch dafür interessieren und die Mieterin abmahnen. Falls bei Euch Hundehaltung erlaubt ist, muss sie den Hund in die Wohnung nehmen und auch für Auslauf sorgen. Wenn keine Hundehaltung erlaubt ist, ist das Tierheim immer noch besser, als solch eine Haltung. Falls der Vermieter nicht reagiert, kannst du immer noch Mietminderung androhen. Damit hilfst Du dem Hund auch, denn der Vermieter kann schneller diese Haltung ändern, als oft die Behörden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann ich dir nur so Beantworten: falls es wirklich der Fall ist das diese Person nicht mit Ihrem Hund Gassi geht,und der Urin,Kot bei euch runterläuft(Balkon),und das regelmässig passiert. An den Vermieter wenden(Bei nicht reagieren,Mieteinstellung-bzw. Kürzung!) Ich kenne Natürlich nicht die Umgebung in der Sie Wohnen,und auch nicht die Umstände! Vermieter!!!

Ich denke mal die Frau ist Arbeiten und muß ihren hund ein paar stunden allein lassen,oder? Reden sie doch mal mit Ihr!Antstatt hier im Internet nach einer lössung zu suchen.Die Person ist nur ein paar Meter entfernt!!!Der reine Nachbarschaftskrieg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chow369
03.10.2011, 10:23

Hallo und vielen Dank für die Rückmeldung !!! Die Frau geht nicht arbeiten und ist den ganzen Tag zu Hause !!! In den 6 Wochen wo sie hier wohnt hat sie noch kein einziger Mitbewohner mit dem Hund Gassi gehen sehen. Reden kann man mit ihr überhaupt nicht, da sie jeden gut gemeinten Kontaktversuch unterbindet !!!

Nochmals vielen Dank

Gerhard

0

Hier handelt es sich um eine nicht artgerechte Tierhaltung.

Das dürfte die Hausverwaltung,den örtliche Tierschutzverein und das Kreisveterinäramt interessieren.

Aber zuvor solltest du ein Gespräch mit der Dame führen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zur Hausverwaltung falls vorhanden da es bestimmt NICHT rechtens ist!! Rede erst mit der Nachbarin bevor du zur HV gehst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da brauchst du keine Paragraphen etc. sondern den Tierschutz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wende dich ans Ordnungsamt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sowas ist Tierquälerei

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?