Schäferhund vs. Kampfhund

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

ej ihr seid ja alle total krank ich meine er hat nur eine Frage Gestellt das heißt noch das er einen Hunde Kampf befürwortet ich habe einen Schäfer und falls es irgendwann zu einer Interaktion mit einen Pitbull kommt will ich wissen ob mein Hund sich verteidigen kann das hat nichts damit zu tun ob ich Kämpfe mag es geht nur um die Sicherheit meines Hundes also schreibt normale anworten und nicht irgend eine kotze von wegen bist du noch ganz dicht

Kampfhunde?

Du meinst sicherlich damit Hunde die in den Rasselisten und Hundegesetzen als „gefährliche Rassen“ eingestuft sind.

Normalveranlagte Hunde untereinander kämpfen doch nicht. In den allermeisten Fällen handelt es sich nur um laute und spektakuläre Schaukämpfe ohne festes Zubeißen, bei denen Verletzungen selten sind. Hunde trennen sich nach kurzer Zeit von selbst.

Manchmal muss ich mich schon über die Motivation solcher - also auch dieser Frage - wundern.

Du solltest weiter Hollywoodfilme ansehen. Die Walt-Disney-Produktionen illustrieren viele Bilder von Tieren und implizieren irgend etwas hinein. Aber auch so mancher Hollywood-Schinken über das Alte Römische Reich könnte deine Fantasien befrieden.

ej ihr seid ja alle total krank ich meine er hat nur eine Frage Geste das heißt noch das er einen Hunde Kampf befürwortet ich habe einen Schäfer und falls es irgendwann zu einer Interaktion mit einen Pitbull kommt will ich wissen ob mein Hund sich verteidigen kann das hat nichts damit zu tun ob ich Kämpfe mag es geht nur um die Sicherheit meines Hundes also schreibt normale anworten und nicht irgend eine kotze von wegen bist du noch ganz dicht

Natürlich , ein Kampfhund ist Ja nicht gleich eine Kampfmaschine die alles zerreist was ihm in den weg kommt , Schäferhunde sind ausgebildet und wahrscheinlich auch eine ecke schlauer . Natürlich sind Schäferhunde von der Polizei aber auch nicht darauf ausgebildet sich mit anderen Hunden zu beißen .

Die haben eine SCHUTZHUNDEAUSBILDUNG hintersich und sind nicht dazu gezüchtet auf andere Hunde loszugehen. Ein Polizist dürfte das wahrscheinlich auch garnicht. Warum auch? er darf sich mit dem Hund NUR gegen Menschen verteidigen, auf etwas anderes ist der Hund auch garnicht ausgebildet.

Sag mal, bist du noch ganz dicht? Du hörst dich ja an wie einer von "Duell der Tiere"! Erst mal sind das keine Kampfhunde, sondern Hunde mit erhöhtem Aggressionspotenzial und dann sind Schäferhunde der Polizei nicht "Stärker" oder so, nur weil sie darauf trainiert sind, Sprengstoff zu erschnüffeln, oder ihren Hundeführer durch Angreifen eines Verbrechers zu schützen. Die Frage find ich unmöglich, vor allem weil es sich anhört, als würdest du so ein Hundekampftyp sein, der eine neue, "abwechslungsreiche" Rassenzusammenstellung sucht, sein! Wieso fragst du so was eigentlich? Wieso sollte ein Schäferhund einen Pitbull angreifen? Hunde machen auch keine Rangkämpfe oder sowas. Die Rangordnung entscheidet sich durch emotionale Intelligenz. Wer den meisten Anspruch auf Liegeplätze, Futterstellen, Sozialkontakt usw. hat, ist der Rudelführer. Ein ranghohes Tier ist sehr anspruchsvoll und lässt sich nicht schnell beeindrucken, ein rangniedriges Tier ist schnell zu begeistern. Also: wärst du ein Hundefreund und würdest Interesse daran haben, diese fürchterlichen Hundekämpfe abzuschaffen, hättest du so eine Frage nicht gestellt. Mal davon abgesehen verteidigen die Hunde bei der Polizei die Menschen und sind nicht darus trainiert, andere Hunde umzulegen. Was hätte das denn bei der Polizei für einen Nutzen!? Und wie schon gesagt: Es gibt mittlerweile mehr Malinois als deutsche SH´s bei der PZ.

Das ist ein Malinoi - (Tiere, Hund, Polizei) Und das ist ein Pitbull(Der nicht aussieht, als würde er dich zerfleischen) - (Tiere, Hund, Polizei)

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Listenhunde kein erhöhtes Aggressionspotential haben - es sind lediglich Hunde, die unter der Dummheit des Menschens leiden mussten.

1

zunächst mal: kampfhund gibts gar nciht.

das ist sowas wie ne blöde berufsbezeichnung für hunde , die zu unmöglichen und tierfernen handlungen abgerichtet wurden.

ansonsten jeder hund kann gegen jeden hund einen sog. kampf gewinnen.

meistens einfach der grössere gegen den kleineren -wie überall in der tierwelt wenns zu solchen konfrontationen mal kommen sollte,.

das kann doch nicht ziel einer ratsuchenden frage sein.

Also schon mal diese Frage, ist irgendwie unmöglich. Erstens, es gibt keine Kampfhunde, es handelt sich hier um Listenhunde, zweitens, warum sollte ein polizeilichausgebildeter D. Schäferhund gegen einen Pitbull Kämpfen sollen???Drittens, Diese Hunde, die polizeilich Ausgebildet sind, haben nicht eine Ausbildung um gegen Hunde oder Menschen zu Kämpfen.LG spieli

Mittlerweile gibt es mehr belgische als deutsche Schäferhunde bei der Polizei, aber das nur am Rande.

Deine Frage ist irrational und nicht zu beantworten, da es keine Kampfhunde gibt. ich sehe auch keinen Sinn darin zu wissen, wer so einen Kampf gewinnen würde. Es gibt Wichtigeres auf der Welt als die Belustigung für den Menschen bzgl zwei kämpfender Hunde -.-

Super beantwortet. DH

0

wenn er verliert, erschiesst sein herrchen den pitbull halt mit seiner dienstpistole, also was soll die frage?

die hunde haben die für andere dinge, als dass sie sie vor anderen hunden beschützen....

Ich meine ja nur, weil die ja bestimmt auch viel mit gefährlichen Hunde zu tun haben, also die Pozilei :D

0
@xXpulseXx

die werden dann im ernstfall erschossen. Und wenns nicht ganz so dramatisch ist beschlagnamt.

0

Kein Polizist wird seinen Hund mit der Dienstpistole erschießen! Schaust Du nur fern?

0
@BillyBoo

nicht seinen Hund, sondern den Pitbull. Und das passiert gar nicht so selten.

0
@BlackCloud

Warum denn gleich erschießen? Kann man nicht mit dem Pitbull über alles reden?

Was Ihr für Ideen habt .... :O)

0

Wie kommt man nur auf solch dämliche Fragen?Schicke einen Boxer und einen der eine Kampfsportart beherrscht in den Ring.Frag noch mal.

Mein Lieblingshund: Schäferhund. WUFF WUFF. :)

Was möchtest Du wissen?