Schäferhund Erziehung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du solltest erst Mal abwarten und schauen was bis dahin ist. Das dauert ja noch mindestens drei Jahre und bis dahin kann viel passieren. Auf alle Fälle solltest du wissen, das ein Schäferhund ein großes Tier ist, das viel Auslauf braucht. In einer Wohnung wird er sich nur wohl fühlen, wenn du mindestens zwei bis drei Mal mit ihm lange raus gehst. Wie willst du das machen wenn du arbeiten gehtst? Du kannst ihn nicht 8 Stunden in der Wohnung alleine lassen. Auch einen anderen Hund nicht. Das solltest du dir gut überlegen. Ansonsten gibt es gute Bücher zum Thema Hundeerziehung. Ein Hund gewöhnt sich auch an dich ohne das du ihn auf den Arm nimmst.

wenn du zeit für einen welpen hast, dann besuchst du am besten eine welpenspielgruppe. dort wird dir alles genau erklärt. ich habe einen weissen schäferhund, er ist bald 7 monate alt und sehr gescheit. einen so cleveren hund zu haben bedeutet, viel mit ihm zu arbeiten, viel zeit für ihn zu haben, sonst setzt er seine eigenen ideen durch. andererseits macht es auch besonders viel spass mit einem so intelligenten hund zu arbeiten, nur, man muss immer dran bleiben, ein schäferhund ist nur dann ein hund für anfänger, wenn man sich coachen lässt und sich vorgängig intensiv informiert.

Dann hast du ja noch viel Zeit viele gute Bücher zu lesen, z.B. von Freud, Ziemen oder Bloch und Aldington - hast du die durch, dann bist du fit.

NIEMALS auf den arm nehmen oder aufs Sofa das wird er immer wieder machen und ein Schäferhund brauch auch jeden tag 4 km auslauf und viel platz also im garten

Was möchtest Du wissen?