schäferhund als wachhund "abrichten"

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Klar ist die Ausbildung als wach/schutzhund möglich. Mannschärfe ist aber verboten. Grade ein schäferhund sollte meiner Meinung nach gut ausgebildet sein. Ist er es nicht und fällt jemanden an(auch auf dem eigenen Hof) ist das Risiko hoch das er eingeschläfert wird. Bei der Ausbildung zum Schutzhund lernen die Hunde zu Stellen nicht zu beißen...lg

bis jetzt die hilfreichste antwort, danke dir vielmals! bekommst stern sobald es möglich ist

0

Danke!:)

1

Ja ist leider möglich aus Hunden Manstopper zu machen. Nennt sich Ausbildung zum Wachhund, allerdings solltes DU diese Ausbildung auch gleich mitmachen, damit DU weißt was für ein Hund dann daraus wird, und wie Du mit ihm umgehen musst.

vielen dank für die antwort!

0

Ich würde Dir den Vorschlag machen, Sichere Dein Grundstück vernünftig ab. Dazu gibt es Sicherheitsunternehmen und auch bestimmt leistet eine Alamanlage mit einem guten Konzept bessere Dienste als ein Hund. In manchen Gemeinden gibt es unter bestimmten Voraussetzungen eine Hundesteuerermäßigung für Hunde, welche eine anerkannte Prüfung zum Wachhund abgelegt haben. Ob Du die Veraussetzungen dafür erfüllst?Da Du noch keinen Schäferhund hast, so wende Dich an den SV. Diese helfen Dir Deinen Hund artgerecht zu halten und auszubilden. Für Schäden, die Dein Hund an Personen anrichtet, haftest Du. Auch wäre eine Hof / Zwingerhaltung wie früher nicht artgerecht und davon abzuraten.

Was möchtest Du wissen?