Schädlichkeit von seltenem zigarre rauchen

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Cigarren sind nicht mit Zigaretten zu vergleichen. Cigarren sind Genussmittel - in etwa vergleichbar mit Spirituosen. Maßvoll und verantwortungsvoll eingesetzt solltest Du Dir da keine Sorgen machen müssen. Die Suchtgefahr besteht bei Cigarren nicht, da sie nicht auf Lunge geraucht werden. Außerdem sind in Cigarren keine Zusatzstoffe enthalten. Natürlich besteht die Gefahr von andere Krebsarten im Mund- oder Rachenraum. Aber da das ganze ja Genuss- und nicht Suchtrauchen ist, rauchst Du ja nicht wie Zigarettenraucher von früh bis abends - sondern dann wenn Du mal Ruhe hast - am Feierabend, Wochenende oder Urlaub und insofern ist die Gefahr bei weitem nicht so hoch. Wie oft hast Du schon von Mundhöhlen- oder Rachenraumkrebs gehört? - wohl eher selten oder? - und bedenke: diese Krebsartgefahr haben Zigarettenraucher ja zusätzlich! Und trotzdem tritt er - im Vergleich zum Lungenkrebs - recht selten auf.

mojo16 01.09.2013, 19:33

erstmak danke für die Antwort aber kann nicht auch über speichel nikotin aufgenommen werden? und wie kann es sein das eine zigarre keine Giftstoffe enthält?
kann man sagen dass jede zigarre im Grunde genommen "besser" als Zigaretten ist?

0
mojo16 01.09.2013, 19:34

tut mir leid ich meinte nicht Giftstoffe sondern zzusatzstoffe

0
allocigar78 01.09.2013, 22:47
@mojo16

also zu Deiner ersten Frage: ja, auch über Speichel wird Nikotin aufgenommen, die Wirkung die daraus entsteht ist aber kaum spürbar - anders ist es in der Lunge - hier wird mittels des Nervengiftes "Nikotin" die Blut/Hirn - Schranke überwunden und der Raucher bekommt seinen Kick - diesen will er immer wieder haben. Der Kick wird allerdings schon nach kurzer Zeit immer schwächer und so muss er immer mehr Nikotin nachlegen um das Gleiche Glücksgefühl zu erreichen. - Dieses Glücksgefühl wirst Du bei einer Cigarre nie haben, wenn Du sie so rauchst, wie es sich gehört - nämlich paffst. Eine Cigarre dient der Entspannung - wenn man Ruhe hat, dann lässt man den Puls sinken in den Genussmomenten mit der Cigarre. Eine Zigarette im Gegensatz dazu, wird gerade dann geraucht wenn man Stress hat weil der Raucher gerade dann seinen Kick noch mehr braucht und durch die Entzugserscheinungen Nervosität einkehrt die er nur mit Nikotin lindern kann. Daher findet man auch bei minus 20 Grad die Zigarettenraucher mit halb erfrorenen Händen draußen stehen um ihrer Sucht zu frönen. KEINEM Cigarrenraucher würde so etwas im Traum einfallen. - Und desweiteren kommuliert sich das Problem: denn Stress und Rauchen zusammen schädigt die Gesundheit ganz besonders!

so dann zu Deiner zweiten Frage: ja, jede Cigarre die gepafft wird ist besser als eine Zigarette. Und zu den Zusatzstoffen: Zusatzstoffe in der Art wie sie bei Zigaretten verwendet werden gibt es bei Cigarren nicht. Allerdings gibt es im unteren Preisbereich auch aromatisierte Cigarren. Diese werden z. B. über Nacht in eine Vanillosauce getunkt um ein Aroma (wie beim Pfeifentabak) zu haben. Dieser Zusatzstoff dient aber eben nur dem Aroma und nichts anderem. Desweiteren: in der billgsten der billigsten Kathegorie spart man sich, als Umblatt ein ganzes Tabakblatt zu verwenden (ich kann Dir das gerne genau erklären, dazu muss ich Dir aber die genauen Unterschiede der verschiednen Cigarrenklassen erklären und ich weiß nicht wie detailiert Dich das interessiert - daher jetzt erst mal kurz, kannst ja dann nachfragen) - um dann mit den Tabakbröseln ein Umblatt zusammen zu bekommen, werden mit einem Lebensmittelkleber diese Tabakbrösel zusammengeleimt (sog. Bandtabak). Auch dieser Zusatzstoff dient nur diesem Zweck - jedoch stinken solche Cigarren - eben wegen diesem Kleber - beim Abbrand. Hingegen Cigarren die aus 100 % Tabak bestehen, haben ein (für Tabakkenner und Genießer) angenehmes, wohlriechendes Aroma.

0

Wenn Du bei Smog-Gefahr zehnmal in der Innenstadt einkaufen gehst, hast Du möglicher-weise mehr Schadstoffe aufgenommen als einmal Zigarre rauchen .....

mojo16 01.09.2013, 19:19

so kann man es auch sehen

0

Du wirst es nicht beim seltenen Rauchen bleiben lassen können, glaube mir. Fang besser gar nicht erst damit an, noch niemand hat das geschafft.

mojo16 01.09.2013, 19:18

ich will ja nicht jede Woche ne zigarre rauchen sondern nur einmal probieren wie das so ist und dann auch nur in einem angemessenen rahmen ich will es einfach genießen

0
KnorxyThieus 01.09.2013, 20:07
@mojo16

hm~~~ naja, empfehlen würde ich das niemanden.

Rauchen ist schlecht für die Gesundheit, schmeckt / stinkt schlecht (besonders beim ersten Mal), macht einem zum Außenseiter in einer Nichtraucher-Gruppe und hat nichts Gutes.

Reicht dir die Beschreibung?

Oder du probierst mal http://goo.gl/lF4uV0

0
allocigar78 01.09.2013, 19:26

der TS redet vom CIGARRE rauchen und NICHT von Zigaretten!

0

also nach einem mal brauchst du dir echt keine Sorgen machen,da biste nicht sofort krank oder hast ne sucht.. wenn du öfter rauchst kann es passieren das du eine sucht bekommst. Also gut zu rauchen ist es ja echt nicht,ich überlasse es aber trozdem jedem...

mojo16 01.09.2013, 19:20

keine sorge ich will es ja nur mal probieren und nicht regelmäßig eine rauchen

0

Was möchtest Du wissen?