schädigt milch das haar?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das funktioniert kein bisschen. Kuck dir YouTube Videos an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tjaanz
04.08.2016, 01:45

ja ich versuchs mal trotzdem selber. solange es mein haar nicht schädigt und der aufwand ist ja auch nciht so groß 

0

Milch ist ein Naturprodukt und Naturprodukte beschädigen Haare definitiv nicht. Allerdings bringt Milch auch nicht wirklich viel für die Haare  ... nun ... es ist Fett und Fett hält Haare geschmeidig ... aber das ist es dann auch schon.

Die Haare durch Milch richtig "glätten" ist absoluter Humbug bzw. geringfügig glätten erreichst Du z.B. über die sogenannte "Inversion Methode" durch erwärmtes Olivenöl, Kokosöl, etc. auf jeden Fall deutlich schneller.

Diese Art "Glättung" ist aber nichts anderes, als dass durch die tägliche Anwendung schlicht und einfach die Spannkraft der Haare verändert wird und sie dadurch einfach mehr durchhängen.    Das ergibt dann ja auch den Trugschluss, dass die Haare nach einer Woche "Inversion Methode" schneller nachgewachsen wären  ... was definitiv nicht stimmt, denn es wirkt lediglich so, weil die Haare eben an Spannkraft verloren haben und mehr/länger durchhängen.   Auf Dauer ist das dann auch noch eher kontraproduktiv für die Haare.

Spliss entsteht auch nicht durch Milch oder sonstige Fette/Mittelchen an den Haaren, denn Spliss (= gespaltene Haarspitzen) entsteht durch mechanische Einwirkung (Reibung, Anstoßen, etc.)

Und wenn Du noch mehr über sinnvolle Haarpflege wissen willst ... und auch über die Vermeidung vieler selbszt generierter Spliss-Ursachen, dann klick Dich einfach über meine Profilseite zu meinen bisherigen Antworten durch und beherzige die Maßnahmen/Tipps in den Antworten zum Thema Spliss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?