schädigt Handy- /Wlan- /Funktelefonstrahlung das Erbgut?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Dazu gibt es leider nicht wirklich viele statistiken. Es ist auf jeden Fall eine Tatsache das wir mitlerweile von einem enormen Strahlungsfeld umgeben sind. Leider ist es nicht im Interesse der Handy-betreiber, Handy-hersteller oder sonstiger Firmen die produkte herstellen welche in irgendeiner Form strahlen erzeugen das rauszufinden.

Ich persönlich denke schon das es auswirkung hat, aber bin weder ein Wissenschaftler noch habe ich irgendwelche Statistiken zur Hand

Das Hauptproblem bei diesem Thema ist, dass die Strahlenwirkung vergleichbar einem schleichenden Gift ist; bestimmte Symptome könnten auch anderen Ursachen zugeordnet werden. Oder eben nicht. Habe mehrmals mehrere Tage in strahlenfreien Wohnungen übernachtet (sog.Funklöcher). Ich merke den Unterschied vor allem in der Konzentrationsfähigkeit). Erbgutschäden halte ich für möglich, aber: wie will man feststellen, ob entdeckte Schäden nicht von Umweltchemikalien, UV-Strahlung oder anderen Faktoren hervorgerufen wurden? Die Hochfequenzdosis von WLAN und Co ist leider zu schwach, um jemals davon gesellschaftlich verschont zu werden. Aber Wirkung zeigt sie, davon bin ich aus Erfahrung überzeugt.

ohje,

"Nein, die Abstrahlung ist zu schwach" => Kann ich dazu mal bitte einen Link zu mindestens einer seriösen Langzeitudie, also mindestens 10 bis 50 Jahre, haben? Da dieses maßlose Überstrahlen erst seit kurzer Zeit statt findet, wage ich zu bezweifeln, das es die gibt.

Wenn etwas eine Ursache hat, hat es auch eine Auswirkung. Die Frage ist nur, wie stark und darüber kann man bisher nur spekulieren.

Hallo,

Ich habe inzwischen schon sehr viel Erfahrung in dem Bereich gesammelt und ich will es mal so ausdrücken:

Wenn nur 10% von dem stimmen sollte, was man über das Thema weiß, dann reicht das bei weitem!

Und: Natürlich würde ich lieber ohne Internet, Microwell, Wlan, Mobiltelephon LEBEN, anstelle davon, mit all diesen Dingen zu sterben!

P.s.: Warum sollten die Masse von Statistiken einen Unterschied machen, Statistik ist Statistik oder?

mfg A.E.

Selbst wenn, willst Du ohne Telefon, Internet ect. leben. Kaum mehr möglich, also mach Dir darüber keine Gedanken. Ausserdem sind soweit ich weiss keine Langzeitstudien zur Auswertung gekommen...

Martschelles 08.10.2010, 17:20

Ich habe ein schnurgebundenes Telefon und Internet über Kabel. Wozu soll ich mich 24 Stunden lang verstrahlen lassen?

0

mag sein.

und wie schützt du dich vor dem wlan, das dein nachbar an hat oder dem handy, das sich, ohne dass du es weißt, an der wand deines nachbarn ein meter von deinem kopf entfernt befindet?

irgendwann sterben wir entweder alle oder das ist panikmacherei.

Martschelles 08.10.2010, 17:13

ich habe Strahlenschutzfarbe gestrichen :-DDD ne wirklich, so schwarze, ich bin zu meinem Nachbarn hin geschützt. Ich weiss dass er sein WLAN genau auf der anderen Seite der Wand aufgestellt hat es aber nicht umstellen möchte weil er meint dass wenn es schädlich wäre es nicht erlaubt wäre. ABer ich sehe das anderes. Eine Strahlung die so stark ist dass sie durch ganze Wände durchgeht die kann m.M.n. nicht wirklich gut sein.

0

darüber streiten sich Experten seit Jahren ergebnislos.

Was möchtest Du wissen?