Schäden von einmal betrinken?

11 Antworten

Jeder Alkoholrausch hinterlässt, besonders bei Jugendlichen, Schäden am Gehirn. Bei einem einmaligen Rausch sind die sicher noch nicht relevant. Aber lasse in Zukunft diesen Schei..., das bringt dir nichts und irgendwann wirst du auch "dümmer" davon.

Ständiges und häufiges Trinken würde das, Alkohol ist ein Gift und Zellschädigend. Ab und an mal kein grosses Problem, außer Du würdest im betrunkenen Zustand eine Unfall haben. Ansonsten finde ich es wiederlich mit 14 schon besoffen zu sein, und dann auch noch in Zukunft so etwa zu planen.

Ich plane das nicht. Es war ja nur ein ausprobieren

0

Ich plane das nicht. Es war ja nur ein ausprobieren

0

Wen du soviel säufst das du reiherst oder Blackouts bekommst ist das natürlich nicht besonders gut für dein junges, noch im Wachstum befindliches Gehirn...gerade in deinem Alter werden im Gehirn eine Menge neue Synapsen gebildet und das Nervensystem ausgebaut..ist also nicht so schlau wenn du dem Prozess eine Breitseite verpasst.

Ich kann mich aber komischerweise an jedes einzelne Detail erinnern, hatte null blackouts.

0
@colaainthehood

War nur als Beispiel gemeint...ist auch so das nicht jeder Blackouts bekommt...

0

Ich war so etwa 15, als ich das erste Mal einen in der Krone hatte. Heute kann ich sagen: einmal verzeiht der Himmel. Wegen diesem einen Delirium wirst du keine bleibenden Schäden davontragen. Aber laß es bitte bleiben. Nicht umsonst ist Alkoholkonsum bei Jugendlichen nicht erlaubt. Dein Organismus und dein gesamter Körper sind noch im Wachstum begriffen und noch längst nicht ausgereift. Da ist jeder Querschläger alkoholischer Art von Übel. Ich will nicht so weit gehen wie einige der Moralapostel hier, aber warte noch einige Jahre bis du dir das nächste Bier, oder was es auch sein mag, genehmigst.

Hey :)

Also, von einem "Vollsuff" trägst du keine merkbaren Schäden davon :) Trotzdem ist Alkohol ein Nervengift, Nerven/Gehirnzellen sterben zwar weniger ab als angenommen, aber diese werden empfindlich gestört, und zwar das Erinnerungszentrum. Man kann sich sein Gehirn tatsächlich "wegsaufen", das nennt man Korsakov-Syndrom. Zudem kann man von Alkohol ja bekanntermaßen körperlich wie psychisch abhängig werden.

Was ich damit sagen will, lass das mit dem Alkohol doch lieber bleiben. ;)

Was möchtest Du wissen?