Schäden durch cannabis

7 Antworten

Alle auftretenden menateln oder körperlichen Beeinträchtigungen durch Cannabis sind reversibel, d.h. nach Abstinenz von Cannabis wird innerhalb weniger Wochen wieder der Ursprungszustand erreicht. Wer allerdings bereits vor dem Beginn seiner Kiffferzeit einen an der Marmel hatte oder niemals gelernt hat zwischen den Sätzen einen Punkt zu machen, damit der Satz-Inhalt besser verständlich wird, der wird auch nach der Abstinenz vom Dope nicht unbedingt zum Wunderkind mit Wahnsinns-IQ werden.

dafür musst du schon härtere drogen nehmen ,aber nicht vom gras oder pott und das es etwas down macht ist ja sinn der sache und wird sogar in der medizin angewandt -torettsyndrom kranke bekommen es mit sondererlaubnis ,krebskranke als apetitanreger und schmerzhämmer ,in der pharmaindustrie ist es sogar stark vertreten und hilft gegen einge krankheiten wo andere mittel versagen . wenn du 5 jahre jeden tag 6 tüten rauchst ,kann ich es vielleicht glauben ,aber nicht so und würde meines arzt fragen ,der gibt dir konkrete antworten darauf ,obwohl die meisten studenten in ihrer studienzeit rauchten ,sind sie arzt geworden und anderes ,also kann man nicht immer alles darauf schieben . alkohol macht den körper mehr kaputt ujnd abhängig ,mit rauchen kann man direkt aufhören ,ohne großen entzug zu haben und hoffe es hilft dir . ps .man muss sich mal schlau lesen ,es gibt so viel lektüre darüber .

Wenn du wirklich mega Pech hast kannst du Psychische Sachen wie Paranoia bekommen ist aber eher selten und passiert den leuten die süchtig sind und es nicht vertragen. Sonst meines wissens eigentlich nichts besonderes ausser vielleicht noch das wenn du süchtig bist und nocht mehr auf deine mUnd hygiene achtest dein zähne vergammeln weil du dein ganzes geld für mehr ''stoff'' ausgibst anstatt zahnpasta oder so! und viellecht früher lungen krebs sowhol auch irendwas anderes mit der lunge

wenn dann würde er schon paranoid sein und ausserdem macht weed nicht süchtig ( zumindest nicht körperlich) informier dich mal bevor du son schei.ss schreibst

0

wir reden hier über gras und nicht über heroin von cannabis wird man nicht abhängig

0
@backd00r

"MysterieGuy" verwechselt das mit seinen LSD Erfahrungen...........gg....................

0

9ssw , ich habe es vorher nicht gewusst habe gekifft und Alkohol getrunken hat das mein Baby geschadet?

habe jetzt angst das es dem baby nicht gut ging in der zeit wo ich gekifft habe , habe es aber da noch nicht gewusst und würde es nie wieder tun habe angst das es behindert wird ..

...zur Frage

Ist das normal das ich aggressiv werde wenn ich nicht gekifft habe?

Wenn ich gekifft habe bin ich den Tag danach immer ziemlich schnell gereizt. Auch so 2 Wochen später noch. Ist das normal?

...zur Frage

Hat kiffen auswirkungen auf nakose?

Hei leute ich wollte mal fragen ob es bei einer nakose op probleme macht wenn ich regemläßig kiffe...also wenn ich halb 3 wochen oder so zuletzt gekifft habe..

...zur Frage

Wieso muss ich vom Kiffen immer kotzen?

Hey... Ich (16/M) Kiffe regelmäßig und in letzter Zeit wird mir danach immer extrem schwindelig und ich fange an extrem zu schwitzen, wenn's ganz schlimm ist muss ich auch kotzen, aber das ist nicht immer so... Beim ersten Mal wo ich gekifft habe, hatte ich relativ viel weed drinnen und mir ist trotzdem nicht schlecht oder schwindelig geworden... Also was ist das? Wieso ist das aufeinmal so?...

...zur Frage

Schweigepflicht bei drogen (cardiologe)?

Ich habe seit langer Zeit Herzprobleme (vermutlich Herzrasen) und habe auch vor einiger Zeit angefangen zu kiffen. Demnächst habe ich einen Termin beim Cardiologen und wollte fragen, ob er meinen Eltern sagen darf, dass ich Cannabis rauche, sollte er etwas finden.

...zur Frage

Psychose von cannabis bekommen?

Ich habe mit 15- 18 jahre viel gekifft. Jetzt habe ich eine psychose und muss medikamente nehmen. Der psychiater meint es kommt vom kiffen. Kann das wirklich sein? Es gibt leute die ihr leben lang kiffen und keine psychose haben. Ich vertrage jetzt nicht mal mehr alkohol, den immer wen ich trinke habe ich wahnvorstellungen

(Übrigens trinke ich nicht mehr und kiffe auch nicht mehr!)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?