Schäden durch Alkohol

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

"Komatrinken" mit Filmriß wird recht schnell bestraft durch Zittern, mangelne Koordinationsfähigkeiten, abnehmende Gedächtnisleistung. Wer ab seinem 16. Lebensjahr so etwas regelmäßig macht, wird noch vor seinem 30. Geburtstag negative Auswirkungen erleben. Die Gefahr an Diabetes zu erkranken nimmt auch zu.

Bei regelmäßigen, intensiven Alkoholgenuß leidet zudem die Leber sehr deutlich. die konkreten Folgeerscheinungen können aber bis zum 40. oder 50. Lebensjahr auf sich warten lassen -- dann sind die Folgen aber umso gravierender. Trinkerbeine, Amputationen, Leberversagen, Transplantationen. Früher Tod.

Derdela, die erste akute Gefahr bei Flatrate-Saufen ist die Alkoholvergiftung. Das Gemeine beim Alkohol ist nicht die möglicherweise kratzende Wirkung beim Schlucken, sondern dass der Alkohol mit einer Zeitverzögerung im Körper zuschlägt und dann kannst Du nichts mehr machen. Selbst Ko... ist zu spät (aber sinnvoll), weil der Alkohol sich schon im Körper verbreitet hat.

Zweitens kann Dich das von Dir beschriebene Quartalssäuferverhalten in die Abhängigkeit bringen: Am Morgen danach fühlst Du Dich so unwohl, daß Du erneut Alkohol trinken willst/mußt, um Dich scheinbar zu beruhigen.

Ahnlich habe ich das von meinem 17. bis 26. Lebensjahr auch gemacht.Ich fühl mich eigentlich nicht schlecht ! Bin jetzt 32 . Allerdings sind halt einige Gehirnzellen dabei abgestorben. Aber alle brauchen wir ja eh nich.... Heute trinke ich unter der Woche ca. 6-7 Flaschen Bier, und nur selten etwas mehr, am Wochenende. Wie schon Davidov sagte : Du kannst alles machen, aber Du musst Maß halten ! Meinen Bierkonsum werde ich bald ein wenig reduzieren, aber sonst denke ich, habe ich das gut im Griff. Aber es geht ja auch nicht um mich, sondern um Jugendliche, die das Maß halt noch NICHT kennen. Vielleicht keine schlechte Idee, die Flat-Partys zu verbieten. Aber wir haben früher in der Garage bei meinen Kumpels auch keinen gehabt, der sagte : Gut jetzt.

Naja so gut ist die idee mit den flatrate partys verbieten nicht, weil bei uns ist es z.B. verboten und dadurch trinken wir viel mehr vor und in der disco gibt es wenigstens türsteher, die ein rauswerfen, wenn man zu viel getrunken hat, während desses es ganz anders aussieht, wenn wir vortrinken oder wenn sich einer einfach mal alleine ne flasche wodka kauft oder so...

0

Also ich konnte mir früher nur Disco mit Vortrinken leisten. Aber Du hast recht, ein Verbot wird auch nicht weiterhelfen. Ihr müsst einsehn, das Komasaufen nicht sonderlich weiterbringt. Du sagtest doch selber, das es teils peinlich wird. Und erst der nächste Tag ! Grausam ! Vor allem : Ich kann auch ohne Alkohol sch€isse drauf sein !

0

Die Auswirkungen sind sehr schnell und deutlich zu spüren.Verringerung der grauen Zellen und zwar massiv!

In erster Linie verblödet man auf Deutsch gesagt. jugendliche Gehirne sind noch nicht ausgereift. Alkohol schädigt bevorzuht Hirn- und Nervengewebe. Diese Schäden sind bei jungen Leuten, die viel trinken mit bloßem Auge im CT Bild erkennbar. Diese Verblödung merkt man selber gar nicht, die Umstehenden auch nur indirekt, aber bei etwas geistiger Arbeit, merkt man schon die Probleme.

Dazu muss ich noch sagen, das die meisten (intelligenten) jungen Leute nach einer kurzen Zeit selber herausfinden, das saufen nicht alles ist !!!

Polyneuropathie=Nervensensibilitätsstörung

Ösophagusvarizen=Blutkotzen

Kosakowsyndrom=Verblödung

Leberzirrhose=tödlich

Noch Fragen?

Was möchtest Du wissen?