Schädelprellung - Erbrechen noch möglich?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Symptome, die auf eine Gehirnerschütterung hindeuten, sollten sich eigentlich spätestens nach 12 Stunden zeigen. Hast du denn danach erbrochen? Oder willst du nur wissen, ob es noch passieren kann bzw. ob die Zeit, in der es bei einer Gehirnerschütterung passieren könnte, schon abgelaufen ist?

Also wenn die Sache heute morgen gegen 11:30 Uhr passiert ist und du jetzt noch keine Symptome wie Übelkeit hast und dich erbrechen musst, dann kannst du ziemlich sicher sein, dass da nichts mehr kommt. Um Mitternacht kannst du dir dann ganz sicher sein, dass es keine Gehirnerschütterung war, sondern nur eine Schädelprellung.

Nein ich habe nicht erbrochen. Meine Frage war nur wann ich mir sicher sein kann das nichts mehr kommt. Ich glaube du hast mir geholfen, viel Dank! :)

0

im Normalfall hättest du jetzt schon gebrochen, oder wärst kuz davor. Auf alle Fälle würde es dir jetzt deutlich sclechter gehen, als heute Mitttag, wenn es etwas ernstes wäre.

Trotzdem solltest du es nicht übertreiben, weder mit dem fernsehen, noch mit dem PC, leg dich lieber hin, dann ist morgen das meiste überstanden.

Gute Besserung!

Danke für die Tipps, werde ich befolgen :) Und danke noch für die gute Besserung:)

0

Arbeiten gehen trotz Magen Darm Grippe?

Was kann passieren?
Mir ist übel/erbrechen, Bauchschmerzen, Durchfall und der Magen arbeitet die ganze Zeit
Ich weis das es nicht empfehlenswert ist
Aber was kann schon auf der Baustelle passieren? ..außer das ich schnell aufs Klo rennen muss um zu brechen oder eben wegen durchfall..
Es ist wirklich sehr wichtig und ich werde gebraucht
Lg

...zur Frage

Magendarm infekt ohne erbrechen?

Hallo,ich leide an emetophobie und habe panische angst vor dem erbrechen. Seit gestern abend habe ich Durchfall aber ohne übelkeit. Essen kann ich auch gut nur ich habe angst davor das ich mich noch übergeben muss... Kann das noch passieren oder wird einem sehr schnell nach dem Beginn von durchfall übel?

...zur Frage

Kopf gestoßen und sooo müde

Hallo! Ich hab mir am letzten Freitag ziemlich heftig den Kopf an einem Holzbalken gestoßen. Hatte kurz Sterne gesehen, aber dann ging es eigentlich und ich hab mir nix großes dabei gedacht. Am nächsten Tag als ich aufwachte ging es aber los... Kopfschmerz und Druck ohne Ende, ein bißchen so als hätte ich ne Metallplatte im Kopf bzw einen zu engen Helm auf. Auch die Augen taten mir weh und mir war duselig. Der Zustand hält bis heute an... war dann gestern doch mal im Krankenhaus, weil mir das nicht ganz geheuer war. Da mir nicht wirklich schlecht war und ich keine neurologischen Ausfälle hatte, hat mich der Arzt nach 10 sekunden Untersuchung wieder nach Haus geschickt. Ct wollte er nicht machen, da es nicht nötig sei. Im Bericht stand dann ich hätte eine Schädelprellung. Ich sollte mich den Tag über schonen und dann könnte ich auch wieder arbeiten.

Das Problem ist, dass ich nachwievor wahnsinnige Koprfschmerzen habe und im grunde nur schlafen könnte. Hab grad 13 h am stück gepennt. und könnte mich schon wieder hinlegen. Eigentlich müsste ich morgen wieder arbeiten und ich frag mich grad ob ich mich anstelle oder vielleicht doch ne leichte Gehirnerschütterung habe.

Laut ARztmeinung sei eine Prellung nicht weiter schlimm und es können auch keine Komplikationen auftreten.... ich hatte als Kind mal ne Gehirnerschütterung und damals wohl ne Woche nur geschlafen. Die ärztin meinte damals, dass es normal sei, weil der Körper dadurch eine Art Schutzfunktion hat fürs Gehirn.

ist es wirklich so, dass man ohne Übelkeit und Erbrechen keine Gehirnerschütterung haben kann?

...zur Frage

Verdacht auf Narben Bruch?

Ich habe vor 11 Monaten meine Zwillinge per Kaiserschnitt auf die Welt gebracht und habe bis jetzt immer noch schmerzen am Unterleib an der narbe wenn ich was trage oder mich bücke. Meine Frauenarzt hat gestern gemeint das könnte eine Narben Bruch sein, da ich mich nicht schonen konnte nach der Geburt. Er hat mich jetzt in dem Spital überwiesen da wo ich  gebärt habe. Meine Frage an euch Kennt das jemand hatte das von euch jemand schon mal und muss man da wieder operieren?

...zur Frage

Diclofenac Zäpfchen oder Diclofenac Tabletten...Was schlägt nicht auf den Magen?

Hallo Leute

Ich habe seit dem Wochenende starke Kopfschmerzen...Heute kamen dann noch Übelkeit,Erbrechen und fast umkippen dazu.... Nun habe ich heute ein Diclo Zäpfchen genommen damit die Schmerzen ein bisschen nach lassen und war dann beim Arzt weil ich den Verdacht auf Migräne hatte... Dieser fragte ob ich was eingenommen habe....Ich sagte ja "eine Diclofenac"... Dann kam als Antwort ich solle kein Diclofenac nehmen weil dies auf den Magen schlägt... Nun stellt sich mir die Frage warum er mir Diclofenac Zäpfchen 100mg erst verschreibt wenn ich sie nicht nehmen soll....Was ist denn nun besser??? Zäpfchen oder Tablette???

Ich habe übrigens immer noch Kopfschmerzen und Übelkeit....

Danke und lieben Gruß

Unheiligfan22

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?