Schädelbruch bei kleinem Kind?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Doch, das gibt es.

Ein Krampfanfall ist nur eine Ursache hierfür.

Auch kann das Kind ausrutschen und sich ( gerade am Hinterkopf ) schwer verletzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von moontalk
01.10.2011, 22:20

Was könnte es denn für ein Krampfanfall sein ? Von Vorerkrankungen ist nichts bekannt . Ein anderer User meint, der Schädelknochen sei noch so weich, dass dies nicht passieren könne.

0

Natürlich, kann es passieren. Mein Neffe war noch sehr klein und gefallen Schädelbasisbruch. Hat eine Weile gedauert, aber alles wieder gut geworden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von moontalk
01.10.2011, 22:26

Von wo ist er gefallen ? Ich meine, ob das z.B. beim Laufen passieren kann ?

0

Der Schädelknochen ist so weich, dass er in diesem Fall keinesfalls bricht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von moontalk
01.10.2011, 22:22

Das ist auch mein Kenntnisstand. Ein anderer User meint, es könne z.B. bei einem Krampfanfall passieren ?

0

Auch erwachsene Menschen KÖNNEN in einer Pfütze ertrinken ...

"Kann, ist aber unwahrscheinlich" ist sicher die zutreffendste Antwort^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Möglich ist alles! Das Unglück schläft nie...:-(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar geht alles. Der Schädel ist als Kleinkind auch noch nicht voll entwickelt. Da geht das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, die Knochen sind noch weich und nich ausgereift.Kommt aber immer drauf an wie und wo des kind stürzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?