Schadet sport überhaupt? Manche behaupten ich zerstör meinen körper...

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo, du hast da wohl etwas falsche Vorstellungen, lass dich mal aufklären:

Was du machst, ist dein Körper statt zu belasten ständig zu überlasten. Das ist kein vernünftiges Training und hat auch nichts mit "selber betrügen" zu tun, sondern mit - sorry - Dummheit. Denn du trainierst ja weil du besser werden willst. Wenn du deinen Köper überlastest zerstörst du - und wenn dann noch zu wenig Ruhetage vorhanden sind hat dieser keine Zeit sich zu regenerieren, geschweige denn Anzupassen (Superkompensationsprinzip). Somit wirst du auch nicht besser. Wenn du besser werden möchstest - und das will man mit Training normalerweise errreichen - such dir einen VERNÜNFTIGEN UND REALISTISCHEN Trainingsplan aus (z.B. http://forum.runnersworld.de/forum/foren-archiv/192-5-km-unter-20-min.html ). Wie schon gesagt wurde: weniger ist mehr - also mache auch nicht mehr als im Plan vorgesehen - langsam. Wenn du übertrieben gesagt im Krankenhaus liegst kannst du überhapt nichts mehr machen - wäre doch auch sch****, oder? Es gibt noch viel mehr zu beachten also kaufe dir mal ein paar vernünftige Bücher (z.B die Laufbibel und das große Laufbuch sind empfehlenswert) Und immer schön auf deinen Körper hören und mit Köpfchen trainieren! Es gibt aber eine Ausnahme wo du an deine Grenzen gehen darfst (aber nicht überschreiten) - beim Intervalltraining und in einem wichtigen Wettkampf. Aber das Intervalltraining macht man nur in der Wettkampfperiode und nur einmal in der Woche! So und nun gelobe Besserung.

An deiner Stelle würde ich es nicht so übertreiben mit dem Sport.

Experten raten 2 mal die Woche Sport zu machen. Wenn dir das nicht reicht, dann mach ihn öfter, aber übertreib dabei nicht, mach Pausen und vor allem solltest du viel trinken.

Viele Freunde von mir gehen fast jeden Tag trainieren, das ist auch okay, aber man sollte seine Grenzen kennen. Und genau diese überschreitest du, wenn du dann zu lange und zu sehr trainierst, oder joggen gehst.

Weniger ist mehr ;)

menthis 22.07.2013, 15:31

Das problem ist wenn ich es nicht bis an die grenze treibe fühl ich mich irgendwie von mir selbst betrogen.

Ich lüg mich doch selbst an wenn ichdann sag das war ein anstrengendes training weil eben noch mehr gegangen wäre...

0

Der erste Absatz reicht schon um zu sagen ja du zerstörst deinen Körper.

Manchmal muss man an seine Grenzen gehen, deswegen geh ich eben mit Freunden trainieren die mir das Gewicht abnehmen wenn es wirklich gar nichtmehr geht. Aber ja, auf Dauer zerstörst du damit deinen Körper. :)

Gegenfrage: wie viele Jogger kennst du, die kollabieren?

frag doch mal einen sportmediziner, der sagts dir ganz genau

Absolut ungeeignet.

Was möchtest Du wissen?