Schadet es Hunden, wenn sie mit Laserpointern spielen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Es ist etwas Besonderes, wenn ein Hund mit Laserpointlichtkegel spielt!

Denn - ein normal veranlagter Hund setzt seine anderen Sinnesorgane ein, hier die Nase und stellt fest, dass es sich um eine Täuschung handelt und stellt dann das Spielen mit Fiktiven Lichtstrahlen ein....

Nicht alle Hunde, auch ich hatte einmal einen der mit Laserpoitlicht spielte und dafür weggelaufen ist um in einer Fußgängerzone an einer Ladentüre mit dem Laserpointlicht fagen zu spielen.

Zu Deiner Frage: Ja, es ist schädlich! Alle Spiele mit Hund welche einen Fetischismus hervorrufen und das Beuteverhalten zu sehr ansprechen sollten mit Hund nicht gespielt werden um das Verhalten nicht aufzupuschen.

Zudem ist das Licht Augenschädlich. Zu schnell ist ein "Unfall" passiert. Also bitte Deinen Hund anders beschäftigen. Am Besten ist Nasenarbeit!

Ich währe damit vorsichtig. Natürlich ist es mal lustig, den Hund damit zu foppen, aber es geht halt auf den Jagdttrieb und es kann genauso folgen haben, wie Ballwerfen. Wer also einen triebigen  Hund hat ( Border Collie, Jack Russel, Aussi und co) sollte das lassen. Wer einen gemütlichen Hund hat, den er mal damit aus der Reserve locken kann ist es voll ok.

Mein Hund interessiert sich gar nicht für den Laserpointer aber meine Katzen lieben dieses Spiel.

Ich habe sie gerade gefragt ob ihnen das schadet und ob sie lieber mit ihrem anderen Spielzeug spielen wollen und sie haben eindeutig “Nein“ miaut.🙀😉

LG

Natürlich sollte er nicht genau reinschauen. Aber wenn er dem Punkt nur hinterherläuft und er dabei Spaß hat sehe ich da keinen Grund

Ich finde es weder für Hunde noch für Katzen toll.

Es gibt wirklich genug geeignetes Spielzeug.

Lass ihn lieber mit richtigem Hundespielzeug spielen...:)

Ne, nur nicht ins Auge leuchten :) 

Was möchtest Du wissen?