Schadet Cola den Knochen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Nach neuesten Studien, da stimme ich einem meiner Vorgänger zu, tritt die Schädigung der Knochen durch das Durcheinanderbringen des Calcium-Haushalts nur bei Frauen auf. Kinder und Jugendliche laufen jedoch Gefahr, durch den hohen Koffeingehalt in vielen Colasorten eine Sucht zu entwickeln. Ich rate daher zu koffeinarmen Varianten.

Deine Mutter hat Recht. Es sind die Phosphate im Cola (auch im Light übrigens), die verhindern, dass der Körper Calcium aufnehmen kann. Infolgedessen löst er (der Körper) das Calcium aus den Knochen, um seinen Gehalt im Blut konstant zu halten. Was das langfristig bedeutet, kann man sich denken: Plastik-Peter ;-)

Zur Entgegnung kann ich nicht beisteuern,aber zum Verständnis:

Cola enthält Unmengen Zucker, Zucker "frißt" Calcium, Knochen brauchen Cacium. Wenn der Körper nicht genug freies Calcium hat, baut er es aus den Knochen ab, ergo: Zuckerhaltige Getränke können der Knochenstabilität schaden.

ja, das stimmt. aber mal ein glas zwischendurch ist schon ok, man sollte es nur nicht als dauergetränk verwenden. wenn du dir den appetit auf cola verderben möchtest, dann leg einfach mal ein stück fleisch rein und schau zu, was die cola damit anstellt und stell dir vor das stück fleisch ist dein körper, also ich trink keine, aber mir schmeckt sie ja auch nicht:-)

Knochenprobleme kann Deine Mutter sicher auch begründen. Aber Du kannst ihr sagen, dass Du die durch Cola und den enthaltenen Zucker entstehenden Zahnprobleme bevorzugst.

Leider kannst du deiner Mutter nichts dagegen halten.

Cola enthält hohe Mengen an Phosphaten und Zucker - beides ist nicht besonders knochen- und zahnfreundlich.

Phosphat ist zwar natürlicherweise in unserem Körper vorhanden, jedoch muss die Bilanz von Phosphat und Calcium stimmen (etwa 1:3). Wenn ein Zuviel an Phosphaten zugeführt wird, wird vermehrt Calcium (aus den Knochen, event. auch aus den Zähnen) gelöst und verbraucht, um das Gleichgewicht wieder herzustellen.

Auch bei Übersäuerung (durch säurebildende Nahrung, wie Fleisch, Käse, Süßigkeiten, Weißmehlprodukte, Kaffee, Alkohol etc.) versucht unser Organismus durch Freisetzen basischer Gegenspieler (v.a. Calcium) das Gleichgewicht wieder herzustellen.

Viel Phosphat ist nicht nur in Cola und anderen Softdrinks enthalten, sondern auch in Fleisch (v.a. Wurst), Schmelzkäse und vielen anderen Fertigprodukten, z.B. erkenntlich durch die E-Nummern 338 - 341 und E 450.

laut Tests gilt dies nur für Mädchen, nicht aber für Jungen.....

Ich kann deiner Mutter nur Recht geben. Cola frisst Calcium aus den Knochen. Hast schon mal etwas von der Krankheit "Osteoporose" gehört?

Was möchtest Du wissen?