Schadet Cannabis den Gefühlen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also wenn das auf Cannabis bezogen werden soll sage ich dir mal wies bei mir ist. Ich habe mich genau dreimal in meinem Leben verliebt. Nicht sehr erfolgreich. Ich konsumiere tatsächlich schon lange Cannabis und habe daher schon einige Erfahrungen gemacht. Ich habe mit Anfang 14 angefangen und rate wirklich davon ab. Ich habe selbst auch beobachtet, dass ich mich seit langer Zeit nicht mehr zu anderen Menschen so hingezogen fühle. Also was Thema Gefühle angeht kann ich dir sagen Liebe habe ich schon lange nicht mehr gefühlt, weiss aber doch sehr gut wie es sich anfühlt. Mitgefühl habe ich dennoch. Ich kann dir jedoch nicht sagen ob es an den Enttäuschungen lag oder am Cannabis. Aber Fakt ist dass die Struktur des Gehirns nach Cannabiskonsum in der Pubertät verändert werden kann. Deshalb rate ich davon ab vor deinem 18 Lebensjahr Cannabis zu konsumieren. Ich kann mein Konsumverhalten damals nicht mehr rückgängig machen aber ich kann berichten wie mein Zustand ist damit du daraus lernst. Wenn du weitere Fragen hast beantworte ich sie dir soweit ich kann.

Es ist so, häufiger konsum, stumpft dich ab. Man ist wie in Watte gepackt, hat keine Lust auf etwas, man fühlt sich nur MIT ZEUG gut die Gefühswelt ist zwar noch da, aber man ignoriert sie oft

Es hat bestimmt Einfluss auf die Gefühle. 

Ich denke, dass es von Mensch zu Mensch unterschiedlich ist !🤗

Als Kind haben alle bewusstseinsverändernden Drogen eine bestimmte Wirkung. Jemand der mit 12 anfängt zu saufen, wird damit ins Hirn gebrannt bekommen, dass Alkohol in schlechten Situationen alles bessern kann. Dieses Gefühl kriegt man auch nicht mehr los.

Was möchtest Du wissen?