Schadet Ballet den Gelenken?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi

Ballett zu Hause allein vor dem YouTube Video oder aus einem Buch erlernt... defintiv ja. Einfach aus dem Grund, da niemand da ist, der die richtige Technik lehrt und Fehler korrigiert.

Wird Ballett in einem Kurs unter Anleitung einer ausgebildeten Trainerin gelernt und ausgeführt, schadet es auch nicht den Gelenken. (Ausnahme bildet der Profisport, aber das ist eine ganz andere Nummer) Im Gegenteil: das Training kann sogar helfen, deine Gelenke zu schützen, wenn die richtige Technik erlernt wird, da auf eine korrekte Körperhaltung (Körperachse, Beinachse) geachtet und die gesamte Haltemuskulatur ausgebildet wird. So ganz nebenbei wird auch das Bindegewebe gestärkt. Dadurch werden die Gelenke eher entlastet.

Zum Glück gibt es inzwischen sogar Orthopäden, die es gut heißen, wenn jemand zum Ballett geht bzw es sogar empfehlen. (bestes Beispiel wäre ein durch Muskelschwäche und Verkürzungen ausgelöstes Hohlkreuz)

Vorsichtig sollte man beim Spitzentanz sein. Mit dem richtigen Training, einer sauberen Technik und gut ausgebildeter Fußmuskulatur, kann der Körper und auch der Fuß, die Belastung abfangen ohne Schäden davon zu tragen und sogar zu einer Kräftigung des Fußes führen. Schäden sind aber mit Sicherheit zu erwarten, wenn jemand zu früh auf die Spitze gestellt wird und der Fuß gar keine Chance hatte, sich der Belastung anzupassen (Muskulatur und noch wichtiger das Knorpelgewebe) Man sagt nicht umsonst: mindestens 2, besser 3 Jahre bei 2-3x Training über je 90 Minuten in der Woche, bevor man überhaupt an Spitzentraining denkt. Es gibt sogar Ansichten, dass Hobbytänzer, die nur einmal in der Woche zum Training gehen, gar nicht auf die Spitze sollten, weil 90 Minuten nicht ausreichen.

Also kurz gesagt: Ballett ist eine super Sache für den Körper, sofern sauber und richtig erlernt. Aber man kann eine Menge falsch machen, wenn man einfach mal nur so ohne Anleitung Ballett machen will.

Wenn du also Lust auf Ballett hast, such dir eine gute Schule und los gehts! :)

LG TE

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich tanze seit 11 Jahren ballet und es schadete meinen Füßen wirklich sehr mit Spitzenschuhen zu tanzen. Ich musste mit dem Spitzentanz aufhören weil es besonders für meine Füße nicht gut war (habe knicksenkfuß mit halluxvalgus, wurde dann operiert weil es durch die Spitzenschuhe sich verschlechterte)
Aber sonst ist es nicht schlecht, weil besonders bei der halben spitze die Füße gut trainiert werden
Und sonst wenn man es nicht gnadenlos übertreibt dann ist ballet nicht schlecht für die Gelenke

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder Sport kann bei übermäßigem Ausführen den Gelenken schaden...

Es kommt immer auf die Menge an...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, wie jede gewöhnliche oder aussergewöhnliche Sportart.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?