Schadensmeldung Tier

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Du musst keine Angst haben, etwas Falsches zu schreiben, wenn Du bei der Wahrheit bleibst. Eine Tierhalterhaftpflichtversicherung sollte diesen Schaden decken. Allerdings benötigen sie Deine wahrheitsgemäßen Angaben, um die Regulierung einleiten zu können. Dazu ist es auch nötig, Forderungsschreiben des Anspruchstellers (also eures Vermieters) weiterzuleiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

naja, die hunde können auch dinge zerstören, wenn du im bad bist oder gleich daneben sitzt und ein buch liest :)

allerdings solltest du dir die vereinbarungen mit deiner versicherung genau durchlesen. denn meiner meinung nach käme die versicherung nur dafür auf, wenn sie den schaden bei anderen verursacht hätten. oder aber, der hund eines freundes hat den schaden herbeigeführt - dann aber müsste seine versicherung belastet werden.

vielleicht kannst du ja auch mal mit deinem versicherungsmenschen telefonieren und dich beraten lassen. dazu ist er schliesslich da.

viel erfolg :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

achso!! Es ist versichert, das haus ist gemietet, somit gehören Türen, Fenster, etc. zum Vermieter und ist versichert

Brauche nur nen Tip zum schreiben, damit man es mir nicht ankreidet, das der hund alleine war!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke nicht, dass die Versicherung das bezahlt!!

Aber Tipp für die Zukunft:

Wenn dein Hund etwas zerstört während er alleine ist solltest du ihn beschäftigen, mit einem Kauchknochen oder ähnlichem da sie meist aus Langeweile demolieren :)

lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mausi99tre
11.10.2011, 13:35

Denkst du etwa ich lasse einen 7 Monate alten Hund alleine, ohne jedliche Beschäftigung?

Zu der beschäftigung, befindet sich zudem ein weiterer Hund in meinem Haushalt

Sie zerstört Dinge weil sie angst hat alleine zu sein. ( Tierpsychologe kommt in einer Woche)

0

schildere den sachverhalt wahrheitsgemäß so wie es sich zugetragen hat, es ist durchaus normal, daß ein hund auch mal alleine zu hause ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht musst du beim beschreiben des Tathergangs nicht ausdrücklich erwähnen, dass der Hund alleine in der Wohnung war.

Unser Teddy hat - leider unsere eigene! - auch schon die doppelt verglaste Terrassentür geschreddert, während wir daneben saßen und ferngesehen haben - und das nicht im Rüpelalter, sondern als wohlerzogener ca. 3-jähriger Hund.

Er hat auf'm Balkon eine fremde Katze gesehen - unseren Dorfstreuner, der unsere Katzen immer mit Gewalt decken will (obwohl sie kastriert sind) und unsere Kater gerne verdrischt. Hund wollte uns nur helfen, denn er weiß, dass wir auch immer "Kschhhh!" machen, wenn wir den Streuner wieder mal hinter unseren Katzen herhechten sehen. - und ist mit Schmackes gegen die Tür gesprungen.

Da du ja nicht gesehen hast, wie er das angestellt hat, könnte man doch immerhin die Vermutung äußern, dass er hinter einer Katze her wollte, wenn euer Balkon nicht grad im 4. Stock ist. Das ist ja nicht direkt Versicherungsbetrug, - und wenn niemand danach fragt, musst du ja auch niemandem auf die Nase binden, dass du während der Aktion garnicht zu Hause warst.

Die Versicherungen sind garantiert andere Sachen gewöhnt, was die Untaten von jugendlichen Flegeln betrifft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beschreibe den Tathergang/Sachverhalt, wie er war. Du wirst Doch wohl nicht erwarten, dass hier Beihilfe zu Versicherungs- nennen wir es mal -täuschung geleistet wird?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es eine Haftpflichtversicherung ist bezahlt sie eh nur Schäden die bei anderen Leuten verursacht werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn es sich um eure eigene terrassentür handelt, zahlt keine versicherung. die haftpflicht zahlt, wie der name schon sagt, nur schäden, für man haftet. also schäden, die der hund bei anderen anrichtet.

junge hunde muß man wirklich sehr geduldig und langsam ans alleinsein gewöhnen. schrittweise.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mausi99tre
11.10.2011, 13:30

ist keine Haftpflicht ist ne tierversicherungER bezahlt. Da das Haus gemietet ist, gehört auch die Tür dazu!

Ist auch alles schon geklärt, ich brauche nur nen tipp zum schreiben, das man es mir nicht ankreidet, das der Hund alleine war

0
Kommentar von Mausi99tre
11.10.2011, 13:39

na das denke ich anders. Ein gemietetes Objekt ist wie der Name gemietet und KEIN eigentum. Somit sind sachen wie Türen und Fenster nicht mein Eigentum und gemietet. Das wiederum bedeutet der Schaden den der Hund verursacht hat, ist ein schaden an dritte Personen, sprich mein Vermieter.

Naja egal, darum ging es nicht ob gezahlt wird, oder nicht, sondern wie ich es am besten umschreiben kann, das der Hund alleine war.

0

Zahlen die nicht nur wenn der Hund einem Dritten schaden zufügt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mausi99tre
11.10.2011, 13:31

ist es ja wohl, die terassentür gehört zum gemieteten Gebäude... Also dem Vermieter

0

Was möchtest Du wissen?