Wer zahlt einen Schadensfall an der Duschenseitenwand?

7 Antworten

normal würde die versicherung da einspringen. es kann aber sein das dem vermieter nur noch den restwert bezahlt wird, da sie schon alt ist.

habe ich mir auch schon gedacht, aber muss ich die gesamte Dusche (Wert ca. 500 EUR) selbst bezahlen, wenn die Versicherung nicht zahlt?

0

Nein, natürlich nicht.

Eine Glasversicherung würde komplett ordnen, eine private Haftpflicht nur den heutigen Wert anerkennen. Nach 16 Jahren sicherlich gegen Null EUR. Viel Glück.

Also da es wohl die Glas-/bzw. Kunststoffscheibe ist die beschädigt wurde gibt es hier ausschließlich etwas, wenn auch die Glasversicherung abgeschlossen wurde.

Denn die Hausratversicherung trägt das nicht und wenn die Duschwand einem Vermieter gehören würde trägt das auch die Privathaftpflicht nicht, weil man eben hierfür die Glasversicherung abschliessen kann.

vielleicht darf ich noch etwas fragen, falls die Versicherung nicht eintritt, muss ich eine neue Dusche im Werte von 500 EUR selbst bezahlen oder muss sich der Hauswirt, da die Dusche 16 Jahre alt ist, beteiligen?

0

Wenn es Kunststoffscheiben sind, trifft Dein Hinweis, dass die Privathaftpflicht nicht leisten würden, nicht zu, denn in der PH sind nur Glasschäden in der Mietwohnung ausgeschlossen.

0
@Nordmann2000

Das war vor ca. 5 Jahren noch der Fall. Jetzt ist bei den heute möglichen Glasversicherungen jedoch auch die Kunststoffscheibe Standard. Daran hat sich mittlerweile auch die Regulierungspraxis und Rechtssprechung angepasst. Natürlich gibt es davon je nach Schadenregulierer oder Richter noch Abweichungen.

Der Ausschluss in der Haftpflicht bezieht sich auch speziell auf den Umstand dass man sich anderweitig versichern kann. Da eben Kunststoffglas nicht mehr exotisch sondern die Regel in der Glasversicherung ist, hat man hier überwiegend Pech.

Kommt aber auch auf das Vertragswerk an.

0

Was möchtest Du wissen?