Schadensersatzzahlung bei Check-In Verweigerung am Flughafen ?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

War dieser wirkürlich oder aufgrund deswegen das du wegen sicherheits Vorschriften oder gegen Geschäftsbedingungen verstoßen hast.

Du hast auch kein Anspruch wenn du zu spät kommst (in der Regel 45min vor Abflug macht der Check in zu).

Der Check-In wurde verweigert, da eine Der beiden Personen nur einen vorläufigen Personalausweis mitführte. Das Personal am Check in behauptete, dass dieser nicht bei der Einreise in das Urlaubsland akzeptiert werden würde. Diese Behauptung wurde allerdings mehrmals von zuständigen Behörden wiederlegt . Somit waren die Informationen der Fluggesellschaft falsch und die Verweigerung des Check-In unbegründet.

0

Naja sag das nicht wenn du z.b in dir USA einreist und kein richtigen Reisepass hast dann lassen Sie dich nicht rein.

Es gibt aber auch sonder Regelungen wie z.b mit island (nicht in der EU) da kannst so auch mit normalen Pass rein kommt immer aufs Land drauf an.

0

Mrs, du warst ja noch nicht mit dem vorläufigen Pass dort UND wurdest verweigert. Also hast du einen Schaden weil die Airline dich nicht fliegen ließ. Die Verweigerung mit dem vorläufigen Pass kann die Airline also nicht beweisen. Hebe deine Beweise von den Behörden auf und reiche deine Klage ein.

Aber jetzt kommts: Es kann sein dass die Airline einen Order von dem Land hat keine Passagiere mit "vorläufigen" Pässen zu befördern. Und somit hast du Pech gehabt denn die Airline ist an ihre Landerechte gebunden.

Warum wurde der Check-in verweigert? Das muss ja einen Grund gehabt haben.

Was möchtest Du wissen?