Schadensersatzansprüche Latexfarbe, Schimmel an Mieter

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

ich werde zumindest so viel ansetzen, dass sie nix mehr aus den betriebskosten nachfordern kann... mal gucken wie es wird .

darfst Du nicht, bzw. Du musst damit rechnen, dass der Mieter zum Mieterschutzbund oder Anwalt geht.

Ich mache jetzt auch mal einen Fehler und beantworte die Frage zum 2. Mal( was eigentlich nicht erlaubt ist, sowie es Deine Nutzung der Antwortfunktion als Fragesteller auch nicht ist.

Das mache ich nur damit Du eine neue Nachricht siehst und folgendes liest:

Man merkt sofort die Einstellung vieler Kommentarschreiber hier: Wenn Vermieter zu nachlässig ist, ist es seine Schuld, wenn er Pech hat und sich einen derartigen unzuverlässigen Mieter aussucht

Es mögen Dir vielleicht einige Antworten nicht passen, weil es nicht das ist, was Du gerne lesen möchtest, doch sind die Antworten von:

FrauWinter, imager761, Oedelfaenger,jockl, franzi11 und meine Antwort richtig.

Die einzige falsche Antwort ist die von HWSouchon.

  • Denn einfach mehr ansetzen das bringt nichts, da der Mieter Einsicht in die elege verlangen kann.

  • Endrenovierungskosten einer Wohnung nichts in einer Betriebskostenabrechnung zu suchen haben.


Das Wichtigste was Du verkehrt gemacht hast.

Du hättest die Mängel innerhalb von 6 Monaten dem Mieter melden und ihm eine Frist zur Behebung der Mängel setzen müssen.

Er nach fruchtlosem Ablauf der Frist hätte man die Kaution dafür verwenden können oder Schadenersatzforderungen stellen können.

Im Übrigen, ich bin Vermieter eines Mehrfamilienhauses.

MfG

Johnny

Nun bin ich dabei nach der Aufforderung der eh. Mieterin, die BK Abrechung zu machen (dachte dass könnte ich mir zumindest ersparen) und ehrlich gesagt, will ich zumindest etwas an Renovierungskosten ansetzen (die Frist ist noch nicht abgelaufen). Nur weiß ich nicht was und wieviel ich für 6 Tage Arbeit ansetzen soll. Ich dachte pauschal an 150€, ist nur schwierig, da im Übergabeprotokoll nix vermerkt.
  1. Du hättest die mängel der Mieterin anzeigen und ihr die Gelegenheit geben müssen, die Mängel zu beheben. da Du es nicht gemacht hast, bleibst Du auf den Kosten sitzen.

  2. Selbst wenn Du noch etwas fordern könntest, hat das nichts in der Betriebskostenabrechnung zu suchen, dafür ist eine Kaution da.

  3. Sollte man immer ein Übergabeprotoko9ll machen und alle Mängel festhalten.


Ich empfehle, dem Vermieterverein Haus & Grund beizutreten.

MfG

Johnny

Gab es ein unterschriebenes Übergabeprotokoll ohne Mängelfeststellung oder kann die Mieterin deinen Verzicht auf mietvertraglich geschuldete Renovierungspflicht beweisen, hats du keinerlei Forderungsanspruch :-(

Ebensowenig einen Anspruch auf Kostenersatz, wenn du andernfalls nicht innerhalb von 6 Monaten nach Übergabe und zunächst der Mieterin gegenüber Mängelbeseitigung unter Fristsetzung gefordert hast, vielmehr gleich selbst Schimmel und Tapeten entfernt hast :-O

Erst recht kann du die Schäden nicht über die Betriebskosten abrechnen :-O

Verbuche es als Anfängerfehler deiner Erstvermietung oder als Lebenserfahrung - der Drops ist gelutscht :-O

G imager761

Man merkt sofort die Einstellung vieler Kommentarschreiber hier: Wenn Vermieter zu nachlässig ist, ist es seine Schuld, wenn er Pech hat und sich einen derartigen unzuverlässigen Mieter aussucht. Wehedem ein Mieter hätte hier geschrieben, dass ein Stück Stein von der Terasse abgebrochen sei, dann hätte es sofort großen Aufschrei gegeben. Ich find interessant zu sehen, dass es 2 konstruktive Beiträge hier gab, aber mind. 5 die eine contra-vermieter einstellung haben und nicht einer von denen ein Wort über so eine Mieterin verliert! Im Endeffekt kann ich nicht nur meinen entstandenen Schaden anführen, sondern noch ausgelassene Mietzinszahlungen... ob ich sie kriege oder nicht, selbst ein Aussenstehender kann bei objektiver Begutachtung mehr Kritik an solche Mieter als an "zu gutmütige" Vermieter finden!!

Nutze bitte bei Ergänzungen oder Anmerkungen die Kommentarfunktion unter einer Antwort.

0

Mein persönlicher Rat als Vermieter ist : vergiss die Renovierungskosten und schließe die " Angelegenheit " ab, sonst ärgerst du dich noch ewig darüber.

Für die Zukunft solltest du dir vor Vertragsabschluss eine Vermieterbescheinigung des Vorvermieters geben lassen und diese im Zweifelsfall auch beim ehemaligen Vermieter hinterfragen ( Verdienstbescheinigung u.s.w. ist sowieso klar ). Das wird dich zwar nicht grundsätzlich schützen, aber das Risiko einer Fehlvermietung wird doch um einiges geringer. Manche Vermieter gehen sogar so weit, die alte Wohnung des Mieters zu besichtigen - z.B. zwecks Vertragsbesprechung o.ä.. Leider muss ich aus Erfahrung sagen, dass Gutmütigkeit, Nachsicht und dergleichen bei Vermietung völlig fehl am Platz sind.

Das habe ich ganz sicher gelernt, und jaa mein Vater hatte die gleichen Schwächen!

Daher bin ich ehrlich gesagt soweit, dass ich nicht mehr vermieten möchte (und wenn dann nur über Makler) und lieber das Geld in meine eigene Wohnung rein stecke.

Man wird überall versucht übers Ohr gehauen zu werden.

0
@amiica

Man wird überall versucht übers Ohr gehauen zu werden.

Und darum kann dir auch ein Makler keinen Schutz bieten oder eine gutverdienende Person.

Ich kenne genug Leute, die wirklich wenig haben und sogar Hartz IV beziehen und dennoch sind ihre Wohnung ordentlich gehalten und die Miete monatlich auf dem Konto.

0

Eigene eingesetzte Arbeitszeit, diese für Renovierung eingesetzt, kann nicht in Rechnung gestellt werden.

Was steht dazu im MV ? Hatte die Mieterin Kaution hinterlegt ? Dunkel lila, muss wie auch immer beseitigt werden und das kann zu Lasten der Mieterin erfolgen und wenn diese wie auch immer, nach Zahlungsaufforderung nicht bezahlt kann gegen Kaution aufgerechnet werden.

Ich weiß es klingt bescheuert, aber die Mieterin hatte mich so sehr unter Druck gesetzt (per Sms), ja die Kaution mitzubringen, dass ich einfach das Ganze abschließen wollte und ihr anstandslos alles gegeben hab.

0

Du kannst nicht einfach Schäden selbst beseitigen und das Geld dann fordern. Wenn es was zu beanstanden gab, hättest du der Mieterin eine Frist zur Beseitigung der Mängel setzen müssen. erst wenn die fruchtlos verstreicht kannst du für diese Arbeiten Geld fordern. Schon gar nicht für Dinge die du bei der Übergabe explizit akzeptiert hast.

Ganz so einfach ist es auch nicht! !!! Das es Latexfarbe war, hab ich gar nicht sofort gesehen und unrenoviert heisst auch nicht dass ich lila oder Latexfarbe so hinnehmen muss. Normale Abnutzungsschäden sind akzeptabel. Außerdem hat das gute Mädchen nur knapp 2 Jahre drin gewohnt! Außerdem kann ich auch aus der Erfahrung meiner Eltern sagen, dass sie vor Gericht auch so einige Male bei Renovierungs- und Sanierungskosten Recht bekamen (dass sie trotzdem auf den Kosten sitzen blieben, ist eine andere Sache).

Zudem hab ich mich bei meiner Rechtschutz anwaltlich beraten lassen, ich habe zwar nicht optimal gehandelt, aber versuchen sollte ich Schadensersatzforderungen geltend zu machen. Ich weiß nur nicht ob ich die Zeit und Nerven dafür habe!

0
denn ich hatte es akzeptiert, dass sie unrenoviert übergeben wird.

Da dürfte es schwer werden mit Forderungen.

und

im Übergabeprotokoll nix vermerkt.

0

ch dachte ich muss besonders Personen die Chance geben, die in einer Stadt wie HH so gut keine Möglichkeit haben eine bezahlbare Wohnung zu finden

ja genau das ist dein fehler und der deiner eltern wahrscheinlich

man nimmt nur mieter, die geile jobs haben, damit man ihnen den hintern wegpfänden kann und etwas zu holen ist

du hast doch zeugen dafür, dass sie das so hinterlassen hat

das gilt auch

ich würde viel mehr geld ansetzen

zumindest so viel, dass ich ihr nichts mehr geben muss, aus kaution, nebenkostenabrechnung, was auch immer

und man nimmt nur geile mieter, man gibt niemandem eine chance, außer man hat geld zu verschenken

ich und meine eltenr vermieten seit 30 jahren

einmal war jemand drin, der nicht so astrein war, war aber noch weit von einem nomaden entfernt

dafür hast du mit solventen mietern mehr stress, die fordern viel mehr und beschweren sich etc

aber das ist es wert, das kann man händeln

ja und ja, mein vater war noch um einiges gutmütiger..

ich werde zumindest so viel ansetzen, dass sie nix mehr aus den betriebskosten nachfordern kann... mal gucken wie es wird .

0

Was möchtest Du wissen?