Schadensersatzanspruch bei Anschlussfinanzierung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

"Ist die Exfrau Schadensersatzpflichtig, wenn nach Festverzinsung ggfls. ein höherer Zins als bei einer Anschlussfinanzierung gezahlt werden muss?"

Nein, sie steht im Grundbuch. Es ist IHR Eigentum zur Hälfte, sie muss sich nicht austragen lassen. (dabei ist es irrelevant wieviel und ob sie überhaupt was zum Hauskauf finanziell beigetragen hat) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sie ist doch nicht verpflichtet sich aus eurem gemeinsamen eigentum austragen zu lassen. es gehört euch beiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von metzners
13.05.2016, 12:46

Es war vollfinanziert und jetzt sind etwa 10% getilgt. Bei ihrem Auszug hat sie den Gegenwert mitgenommen. z.B. Küche und Auto. Zahlen tut sie dafür nichts. Im Gegenteil: Sie hat ein gemeinsames Kind und ich habe drei gemeinsame Kinder bei mir.

0

Habt ihr denn schon eine verbindliche Vereinbarung, ob und ggf, wann sie auf dem Grundbuch gelöscht wird? Und wenn ja, sind alle Bedingungen dafür erfüllt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von metzners
13.05.2016, 12:43

Es gibt nur eine Vereinbarung vor dem Familiengericht. Ich habe das alleinige Nutzungsrecht und soll die Schuldhaftentlassung bei der Bank bewirken. Die würde es machen aber die Ex soll als Gegenleistung aus dem Grundbuch

0

Was möchtest Du wissen?