Schadensersatz wegen Verleumdnung?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sofern du es nicht warst und nachweisbar ist, dass sie dich bewusst anschwärzen wollten, ja.

Nein, ich war es wirklich nicht. Und ich denke aus dem Vorfall wird herausgehen, dass es absichtlich gegen mich war. Also sollte ich mir einen Anwalt nehmen ?

0

Dann kannst du es probieren. Der Schaden lässt sich ja als Verdienstausfall gut beziffern.

0

wenn du anchweisen klannst das eine nur vorgetäuscht wurde kanns t auch schadensersatz verlangen. den schaden nachweisen kannst du ja weil du die zusage zum 01.04. hattest und nun warten musst. damit entgeht dir natürlichd as einkommen bei der bundeswehr

Ich wurde vor 1,5 jahren auch wegen einer falschaussage angezeigt, sie haben alles versucht, doch hat nicht geklappt. Halte dich zurück red kein wort mit ihnen, warte ab und habe geduld. Am ende wirst du recht haben. Lügner kommen nicht weit & dann zeigst du ihnen was du geschafft hast😊

Was möchtest Du wissen?