Schadensersatz bzw Verdienstausfallforderung nach nicht wargenommenen Termin?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ja. du hattest eine Termin, der wurde nicht wahrgenommen. Trotzdem wurde ein rechtsgültiger Vertrag abgeschlossen. DER muss NICHT, auch wenn das immer wieder vermutet wird, NICHT schriftlich erfolgen.

Es reicht mündlich, und HIER: Ich möchte ihre Dienste in Anspruch nehmen  -- In Ordnung, kostet x Euro. --- Gut, passt! --- Dann kommen Sie am..

Vertrag ist rechtsgültig, Leistung muss, auch wenn nicht in Anspruch genommen wurde, bezahlt werden.

Da du den Termin nicht abgesagt hat, ist ihr ein Verdienstausfall entstanden.

Niemand muss dich über Dinge aufklären, die selbstverständlich sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?