Schadensersatz abwehren, Haftpflicht, Rechtschutz?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

was für eine Anzeige?

Die Anzeige hat das Unfallopfer bereits bei der Polizei aufgegeben. Jetzt macht er/sie zivilrechtliche Forderungen geltend. Das hat mit einer oder der Anzeige rein gar nichts zu tun, weil das zwei verschiedenen Schuhe sind.

Entweder du zahlst oder es kommt zu einem Verfahren



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist dieser Schaden denn damals der Haftpflichtversicherung gemeldet worden?

Ob die Versicherung da jetzt überhaupt noch etwas zurück weisen kann, ist eher fraglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von beatz01
19.01.2016, 22:24

Ja, die Anwaltskosten zum Strafverfahren wurde von der Privat Rechtschutz beglichen.

0

Da es ja ein "Verkehrsunfall" war sollte deine KFZ Versicherung in Kraft treten. Denn dort sind auch Personenschaden Pauschal in Millionen höhe abgedeckt alle anderen Versicherungen machen erstmal keinen sinn aus meiner siecht. Halte dich erst mal deinen Anwalt und wenn es soweit kommt dann mit deiner KFZ Versicherung in Verbindung treten. Hoffe für dich das es nicht soweit kommen muss und drücke dir die Daumen. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von beatz01
19.01.2016, 20:53

Die  KFZ Versicherung wird mich sehr wahrscheinlich mehrere Schadenfreiheitsklassen hochstufen.

Das wäre nicht sinnvoll bei 390€ Forderung oder?

0

das könnte auch über die Haftpflicht laufen. Ob und in welchen Umfang der Fussgänger einen Schaden erlitten hat, kannst du gar nicht beurteilen, das kann auch Schmerzensgeld sein. Er hatte eine Prellung o.Ä. Verdienstausfall! 

Er sollte es in dem Schreiben doch begründet haben. Die 90€ sind für den Anwalt. 

Wenn das vor Gericht geht, wird es teurer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von beatz01
19.01.2016, 20:55

Genau, er hatte ein Prellung und einen "Schock".

0

Das einfachste wäre doch gewesen, diesen Schaden deiner Kfz-Haftpflichtversicherung zu melden.

Die prüft den Schadensanspruch - erstattet den Schaden oder wehrt ihn ab.

Danach hat man immer noch die Möglichkeit die Kosten zu übernehmen, um einer Rabatt-Hochstufung zu umgehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?