Schadensabwicklung nach Unfall auf Betriebsgelände (Kleinschaden)

5 Antworten

Der erste Schritt - falls Du nicht die Angelegenheit einem Anwalt übergeben willst - wäre, die gegnerische Versicherung zu informieren. Mit denen kannst Du auch besprechen, ob sie mit einem Kostenvoranschlag Deiner Werkstatt zufrieden sind, ansonsten lässt Du von einem unabhängigen Sachverständigen ein Gutachten erstellen. Normalerweise gibt die gegnerische Versicherung dann eine Reparaturfreigabe / Kostenübernahmeerklärung an die Werkstatt, so dass Du die Reparaturkosten nicht verauslagen musst. Sollte sich die Kollegen dort unkooperativ verhalten, würde ich die Hilfe eines Anwalts in Anspruch nehmen. Da Dein Auto mit dem beschädigten Scheinwerfer nicht verkehrssicher ist, steht Dir auch ein Ersatzwagen oder Nutzungsausfallentschädigung zu.

Schlechte Karten - denn bei Unfällen auf Parkplätzen teilen die beiden Versicherungen den Schaden 50:50 auf, sofern nicht ein Fahrer grob fahrlässig gehandelt hat. Grund: Auf Parkplätzen gilt vor allem anderen die Pflicht zur besonderen Rücksichtnahme - und zwar für alle Verkehrsteilnehmer, nicht nur den Ein- und Ausfahrenden. Näheres siehe hier:

http://www.pressemitteilungen-online.de/index.php/auf-dem-parkplatz-gelten-andere-regeln-als-auf-der-strasse/

Die Schuldfrage scheint zum Glück sehr eindeutig und ich werde wohl nicht auf einem 50% Anteil sitzen bleiben.

Selbst konnte ich nicht zurücksetzen, da ich sonst auf ein anderes Auto aufgefahren wäre und ich habe mein bestmögliches gegeben, ihn auf mich aufmerksam zu machen.

Die gerufene Polizei meinte auch: Der Rückwärtsfahrer ist in nahezu allen Fällen der Schuldige.

0

Du fährst zu einem Gutachter deiner Wahl, dieser macht ein Gutachten und dieses schickst du der gegnerischen Versicherung zu und die regulieren und zahlen die Kosten des Gutachters mit, du musst nichts vorstrecken, kann aber paar Monate dauern. Nicht sofort reparieren lassen, erst abwarten, da werden sicherlich noch einige kommen und schauen wollen. Wenn er sich quer stellt, hast du ja die Polizei als Zeugen.

Nein. Als Allererstes die Versicherung informieren, und dort Rat holen über die weiteren Schritte. Denn wenn er Pech hat, bleibt er sonst auf den Kosten für den Gutachter sitzen (bei 50:50 Teilung). Deswegen auch Vorsicht bei der Anmietung eines Ersatzfahrzeugs etc..

0
@FordPrefect

Wenn die Schuldfrage eindeutig ist, weil man selbst z.B. gestanden hat, wie es hier der Fall zu sein scheint, dann braucht man seine eigene Versicherung nicht informieren und von Mietwagen war gar nicht die Rede. Ich habe es bis jetzt immer wie oben beschrieben gemacht.

0
@user1426

Meine Werkstatt war so gut und hat soweit alles für mich geregelt.

Die kümmern sich sowohl um einen Gutachter als auch den Kontakt zur gegnerischen Versicherung. - Dass es sich beim Unfallort um ein Betriebsgelände handelte sollte für alle (außer Polizei) irrelevant sein.

Der Schaden wurde sogar schon vor Ort beziffert... Erschreckend, was alles kaputt gehen kann, ohne einen gravierenden Schaden am Fahrzeugäußeren zu erkennen.

0

Unfall auf Betriebsgelände. Wer zahlt?

Nehmen wir an ich fahre mit einem Stapler oder Auto,LKW ..n auf dem Betriebs Gelände. Dann stelle ich das Gefährt ab vergesse jededoch die handbremse. Das ding rollt los und verursacht einen Schaden von ca 15000€ . wie sieht es aus wer muss zahlen?

...zur Frage

vorfahrt missachtet aber kein unfall passiert.... was kann passieren?

ja war mit meinem couseng unterwegs spät abends unterwegs und wir kamen an einer vorfahrtsstrasse an wo ein auto ankam was wir zu spät sahen daher bin ich in ein ausweichmannöver gegangen und habe ihn quasi überholt da er schon halb auf der strasse stand... dadurch is kein unfall und niemand zu schaden gekommen,doch wie kann ich da jetzt für belangt werden.mein couseng meinte eigentlich nicht weil dadurch ja nix passiert ist und keiner zu schaden kam?

...zur Frage

Darf die Werkstatt den Schaden meiner Versicherung melden?

Ich hatte letzte Woche einen Unfall bei dem ich ein anderes Fahrzeug beschädigt habe. Mit dem Besitzer habe ich vereinbart, dass er den Wagen in die Werkstatt bringt und dort einen Kostenvoranschlag erstellen lässt. Daraufhin wollte ich entscheiden, ob ich den Schaden der Versicherung melde oder in selber zahle. Da ich bis heute nichts gehört habe und die Frist der Versicherung von einer Woche einhalten wollte, habe ich heute dort angerufen um den Schaden vorsorglich zu melden. Dabei habe ich erfahren, dass die Werkstatt sich direkt ohne mein Wissen mit der Versicherung zur Schadensabwicklung in Verbindung gesetzt hat. Meine Frage: Darf sie das ohne meine Zustimmung? Schließlich werde ich in der Versicherung hochgestuft, wenn diese den Schaden reguliert.

...zur Frage

Würde die Versicherung auf der Autobahn, bei einer Geschwindigkeit von über 130 km/h noch zahlen?

Richtgeschwindigkeit ist 130 km. Aber wenn man schneller fährt und einen Unfall baut, ist die Versicherung dann noch verpflichtet, den Schaden zu bezahlen oder nicht?

...zur Frage

Unfall, Sachverständiger beauftragen?

Guten Tag,

hatte vor 1 Woche einen kleinen Unfall. Mir ist ein Herr beim Rückwärtsfahren vorne aufgefahren. Nun sind natürlich Kratzer auf der Stoßstange meines E87 entstanden und eine leichte delle welches man nur von der Seite sieht. Aber Sie ist da. Nun zu meiner Frage. Habe bei BMW nachgefragt was so eine Reparatur kosten würde. Mir wurde ein Kostenvoranschlag in Höhe von 1700€ aufgelistet (Kosten: Stoßstange, Lackierung der Stoßstange und Einbau). Der BMW Mitarbeiter hat mir aber empfohlen, lieber zu einem Sachverständiger zu gehen. Nun habe ich für nächste Woche einen Termin, allerdings müsste ich den selber Zahlen, wenn der festgestellte Schaden weniger als 750€ ist. Denkt ihr, dass der Sachverständiger wegen dem Kratzer und wegen der leichten Delle, auch damit rechnen wird, dass der Schaden nur durch den Ausstausch erfolgen kann. Der BMW Mitarbeiter meinte, dass sich eine Lackierung nicht lohnen würde, da es sich um Kunststoffteile handelt. Die Kosten von 1700€ können mir ja im Grunde egal sein, da dass die gegenversicherung zahlt. Wie läuft dass denn Generell bei einem Sachverständiger ab ? Versucht er den günstigsten Preis zu ermitteln oder rechnet er zum wohle des Geschädigten (freier Sachverständiger).

https://picload .org/view/dadprrwa/1c2ebf71-8f9d-49c1-95e9-153d51.jpg .html

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?