Schadenfreiheitsrabatt an Schwippschwager übertragen; gibt's so eine Gesellschaft?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In der Regel verlangt die Mehrzahl der Versicherungsgesellschaften nur, daß ein glaubhafter Nachweis erbracht wird, daß der Übernehmende über die Jahre, für die er den Schadensfreiheitsrabatt übernehmen will, Fahrzeuge des Versicherungsnehmers gefahren hat. Es können ja auch Rabatte von Firmen übernommen werden, wenn z.B. der Angestellte längere Zeiten Kfz seiner Firma gefahren hat. So praktiziert es meine Versicherung, die WGV-Schwäbische Allgemeine.

Danke sehr, das hilft mir schon. Aber würde in dem von mir beschriebenen Fall eine Erklärung (die im Übrigen der Wahrheit voll und ganz entspräche) genügen? Wie weit geht da die Ermessensfreiheit?

0
@bussard999

Das hängt weitestgehend von Deinem Vertreter ab. Ich habe den leisen Verdacht, daß er sich mit seinen Auskünften ein bisschen verannt hat. Dann wird es allerdings schwer, ohne Versichererwechsel. Nicht vergessen, wenn er einen höheren Beitrag herausholt steigt auch seine Provision. Das ist leider bei vielen heute die Hauptmotivation. Im übrigen muß die Regelung und die Möglichkeiten der Rabattübertragung in den AVB dargestellt sein. Dort kannst Du Dich neutral informieren. Darauf hast Du dann einen Rechtsanspruch. Aber Vorsicht, AVB's wechseln von Zeit zu Zeit. Empfehle bei der Gesellschaft die für Deinen Vertrag gültigen Bedingungen zu beschaffen. Das Gedruckte ist meistens besser als eine Telefonauskunft.

0

so weit ich weiß geht das nicht. zumindest nicht "offiziell". sprich mal mit deinem vertreter- es gibt immer wege und möglichkeite. ich kenne fälle, wo es geklappt hat :))

Heute machen das nur noch einige Versicherungsgesellschaften. Dann auch nur noch eine Übertragung von Angehörigen 1. Grades. Das hat den Grund, damit nicht derartige Schadensfreiheitsrabatte gegen geldwerte Vorteile verschachert werden können.

Bei einem Familienangehörigen kann man davon ausgehen, dass durch eine gemeinsame Nutzung des Autos auch der bessere Rabatt gemeinsam "erfahren" wurde.

Was möchtest Du wissen?