Habe ich ein Recht auf Schadenersatz?

6 Antworten

Ganz ehrlich?

Niemals die Anzeige deaktivieren, solange der Artikel nicht bezahlt, versandt und beim Empfänger angekommen ist. 

Ich würd den Typen da eiskalt abservieren, falls Geld kommt, überweist du es zurück. Das ist ja wohl frech, was der da macht. Anzeige wieder aktivieren , der nächste Interessent kommt bestimmt, wenn du schon so viele Anfragen hattest. Und in Zukunft:

-Geld überweisen lassen, ich geb immer ne Frist von einer Woche ab dem Datum, wo die Person das erste Mal sagte, Geld ist überwiesen. Vorher machste nichts! Anzeige bleibt bei so einem hohen Wert natürlich online! Man will seine anderen Interessenten ja nicht verlieren. Ich finde es sowieso sehr komisch, wieso der Typ von dir will, dass du die Anzeige deaktivierst! Kann ihm doch schnuppe sein, wenn er skeptisch ist, muss er halt persönlich vorbei kommen.

-Nie nie nie nieeeeee etwas losschicken, bevor kein Geld da ist. 

Ich wette, der Typ wollte dich reinlegen!!!!! 

Vergiss das mit dem Schadensersatz, das ist doch nicht nötig. Verkaufe den Pc einfach jemand anderem und du hast deine Ruhe und musst nicht zum Anwalt, Polizei usw.


Vielleicht ist der Typ ja auch nur einfach zu dämlich, um Geld zu überweisen ;)


Die entscheidende Frage ist die, ob hier ein Kaufvertrag zustande kam oder nicht.

Eine Reservierung ist definitiv kein Kaufvertrag sondern eine Kaufabsichtserklärung.

Die Nachfrage, wo denn das Gerät bliebe und die Behauptung, er hätte bezahlt, lässt jedoch den Schluss zu, dass tatsächlich ein Kaufvertrag geschlossen wurde.

Wie dem auch sei, einen Schaden kannst du nur geltend machen, wenn er dir auch tatsächlich entstanden ist. Die Tatsache, dass du schon 3 Kunden abwimmeln musstest, begründet nicht automatisch einen Schadensersatzanspruch, denn dem 4. oder 5. könntest du es ja immer noch verkaufen und hättest dadurch weder einen Verlust, noch einen nennenswerten Mehraufwand.

Daher würde ich dem ominösen Käufer einfach mitteilen, dass du dein Verkaufsangebot aufgrund der nicht geleisteten Zahlung zurückziehst. Auf diese Weise kannst du anderweitig verkaufen und bist diesen Käufer, von dem du mit großer Wahrscheinlichkeit eh kein Geld siehst, los.

also abschicken bevor bezahlt wurde kann man bei Ebay machen, aber nicht in den Kleinanzeigen. Zu viele Betrüger tummeln sich da.

Du hättest dem Käufer eine Frist setzen müssen, bis zu der er bezahlt haben muss, wenn er den Artikel kaufen möchte. Dann wäre er wieder frei zum Einsetzen.

Erklagen kann er sich den Artikel aber nicht, bei solch einem Durcheinander, das er fabriziert hat, denn normal wird bei Ebay-Kleinanzeige die Ware abgeholt. Es ist dein guter Wille, wenn du versendest!.

Ebay Kleinanzeigen: Käufer holt Paket nicht ab, das Geld hat er aber bereits überwiesen, darf ich es irgendwann behalten?

Hallo,

ich habe auf Ebay Kleinanzeigen mein iPhone 7 Plus für 400€ verkauft. Der Käufer hat mir das Geld bereits am nächsten Tag überwiesen, sodass ich es seit letzter Woche Montag auf dem Konto habe.

Nur leider reagiert er nur sehr mäßig auf meine Nachrichten. Wir haben schon mehrere Tage ausgemacht, wo er dann aber nicht kam und sich auch nicht gemeldet hat. Ich meine, ich muss mir da auch extra Zeit nehmen, weil ich ja nicht weiß wann er kommt.

Die Frage ist, ob es eine Frist gibt und wenn die abgelaufen ist, ich das Geld und das Handy behalten darf und mir einen anderen Käufer suche?

...zur Frage

Mündliche Vereinbarung beim privaten Haus-Verkauf, Käufer meldet sich nicht mehr - was tun?

Hallo an alle Experten,

vor einigen Monaten haben wir als -Privatleute- (Ehepartner und Hauseigentümer) mit einem Interessenten / Käufer, nach mehreren Besichtigungen und Gesprächen, eine mündliche Vereinbarung über einen eventuellen Kauf für Haus und Grundstück getroffen. (einziger Zeuge Ehepartner)

Der Möchtegern-Käufer hat sofort Architekt, Bauamt und Vermesser beauftragt (mit unserer schriftlichen Einwilligung, aber er als Auftraggeber), er hatte es sehr eilig. Zudem noch einen Gutachter seiner Bank bestellt für ein Wertgutachten.

Nun ist der Käufer seit ca. über 1 Monat nicht mehr erreichbar und meldet sich auch nicht mehr.

Frage: - Wie lange sind wir an eine mündliche Verkaufszusage gebunden? - Welche Frist (per Einschreiben/Rückschein) müssen wir als Eigentümer setzen, ohne daß der Käufer uns eventuell seine entstandenen Kosten berechnen kann ? - Wie sieht es mit Schadenersatz aus ?

Wir möchten gern unsere Immobilie neu zum Verkauf anbieten, wir wollen keine weitere Zeit mehr verlieren oder verschwenden. Dürfen wir das so einfach in der jetzigen Situation, und was müssen wir beachten?

Was können oder sollen wir am besten tun ???

Für Eure Antworten sind wir sehr dankbar und wirklich gespannt...

Liebe Grüße und ein herzliches Dankeschön !

...zur Frage

Forderung von Atriga inkasso?

Ich habe eine Rechnung überwiesen und dann nach 2 Tage kommt eine Mahnung von Inkasso dass ich Rechnung zahlen muss + 80 euro....muss ich dass Geld zahlen weill ich schon dass Geld überwiesen hatte bevor ich die Mahnung kriegte.

...zur Frage

Kann er das Geld zurückziehen?

Hallo,

kann der Käufer, der das Geld überwiesen hat, die Überweisung zurückziehen und so sein Geld wiedererlangen?

...zur Frage

Ich habe einen verbotenen Artikel bei eBay Kleinanzeigen löschen lassen; der Verkäufer will mich verklagen, muss ich was befürchten?

Hallo Ich habe beim Surfen gesehen dass ein Nutzer nicht jugendfreie Filme aus einschlägigen Videotheken mit großformatigem Scan des Covers bei eBay Kleinanzeigen angeboten hat. Ich habe ihn aufmerksam gemacht dass das sowohl bei eBay als auch gesetzlich verboten ist und dass er es rausnehmen soll da auch Kinder das sehen könnten. Daraufhin wurde er total aggressiv und hat mir gesagt er nimmt es nicht raus und dass er mich wegen Schadenersatz verklagt (Angebotspreis: insg 50 Euro) wenn ich das eBay Kleinsnzeigen melde. Gerade da er so aggressiv und uneinsichtig war, habe ich auf den Meldebutton geklickt. Kurz danach hat eBay die Filme gelöscht. Er schrieb mir wieder dass er mich jetzt auf Schadenersatz verklagen will. Muss ich was befürchten?

...zur Frage

Frage zu eBay-Kleinanzeigen(Widerruf seitens des Verkäufers)?

Ich habe mir eine PS4 über eBay-Kleinanzeigen gekauft, ich habe es auch bezahlt und geschrieben an welche Adresse diese gehen soll. Nun kam die Nachricht des Verkäufers, dass er sie doch nicht an mich verkaufen möchte. Er hat auch das Geld zurückgezahlt. Nun ist meine Frage: Kann er das so einfach machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?