Schaden im Supermarkt, wer ist im Recht?

10 Antworten

Jedes Geschäft ist gegen solche "Unfälle" versichert. Die bekommen diesen Schaden vollständig bezahlt. Solange es keine Absicht war, ist es ein Unfall und die Versicherung springt ein. Kannst du dir so ähnlich wie deine Haftpflicht vorstellen nur halt en gros

40

Wie kommst du auf so eine absurde Idee mit der Versicherung ? Was wäre das denn für ein Aufwand, alleine, wenn man jeden solchen Fall melden und bearbeiten müsste ...

0
39
@AnglerAut

Weil es mir so gesagt wurde - im Geschäft - als mir was runterfiel das 1. Mal in meinem Leben und ich genau das fragte, was der TE hier fragt.

0
40
@Kitharea

Da hat dir jemand völligen Unsinn erzählt. Da kann ich aber nichts dafür.

0
39
@AnglerAut

Oder die waren kulant weils billiger ist als den Kunden zu verlieren womöglich. Den Unterschied hab ich nicht erfragt. Ich verlasse mich halt drauf was man mir erzählt

0
39
@AnglerAut

Hab nicht gesagt, dass du was dafür kannst soweit ich weiß

0

Rein rechtlich hast du fahrlässig fremdes Eigentum beschädigt. Zum einen die zerstörten Chips als auch der verunreinigte Laden.

Der Ladeninhaber/Filialleiter hätte also sowohl den Kaufpreis als auch die Reinigung verlangen können.

Die "schlechte" Verpackung ist darauf ausgelegt, dass man das Wasser kurz hochhebt oder vorsichtig transportiert, nicht mehr. Wenn du das ganze schiefhältst kann es reißen und dir zur Last gelegt werden.

4

Es war bereits bezahlt und ist direkt an der kasse beim gehen gerissen

0
40
@Neutralizer

Dann hast du natürlich die Chips nicht zu ersetzen, lediglich die Verunreinigung am Boden zu beseitigen. Wobei man anmerken muss, dass es tatsächlich unüblich ist, darauf zu bestehen.

0
39

Mir ist mal eine Reispackung gerissen die ich nur hochgehoben hatte. 5kg Reis mitten am Gang. Ich kann nichts dafür, dass die 5kg Reis in Sandpapier packen und recht viel mehr war's nicht. Die Angestellte dort versicherte mir auch sofort, dass sie sich drum kümmert und die Ware ohnehin versichert ist.

0
40
@Kitharea

Die Ware ist nicht versichert, wer so etwas sagt redet Unsinn. Allerdings sind die meisten Läden in der Hinsicht sehr kulant.

0
39
@AnglerAut

Dass die Ware im Geschäft nicht versichert ist wäre wohl eher fahrlässig. Wer würde einem sonst das ersetzen, was geklaut wurde? Denke vor allem Juweliere würden dann die Fingen von so nem Geschäft lassen. Oder denkst du die versichern jedes Teil einzeln? Es gibt Sammelversicherungen für sowas.

0
40
@Kitharea

Es besteht aber ein ziemlicher Unterschied zwischen einem Juwelier und einem Lebensmitteleinzelhandel. Meinst du nicht ? Und nein, die Ware dort ist garantiert nicht versichert gegen Diebstahl und Runterfallen ...

0
39
@AnglerAut

Dann sind scheinbar alle kulant. Aber wegen diesem Reissack wäre ich auch vor Gericht gegangen. Die Verpackung spottete jeder Beschreibung. Ich hab sie nur hochgehoben und die ist an 2 Seiten gerissen. So ein klein bisschen muss ein Geschäft schon auch darauf achten, dass ich darauf vertrauen darf dass die Ware den Transport aushält

0
39
@AnglerAut

Ich lese grade, dass die Schuldfrage zählt allerdings muss der Verkäufer dafür sorgen, dass die Ware auch gekauft werden kann. Zitat: "Ist etwa eine Pyramide aus Gläsern so wackelig aufgebaut, dass schon die geringste Berührung den Zusammenbruch verursacht, kann das nicht dem Konsumenten angelastet werden." Allerdings steht auch dabei, dass die eigene Haftpflicht solche Schäden übernehmen würde (den Einkaufswert und nicht den Verkaufswert allerdings nur - die Differenz muss der Kunde nicht zahlen). Heißt worst case auf die Hausrat verweisen, Daten austauschen und den Schaden weitergeben. Das Kaufhaus bekommt den Nettopreis der Ware erstattet und gut. Zahlt man den Endpreis, zahlt man zu viel.

1
40
@Kitharea

Mach aus "Hausrat" eine Haftpflicht, dann stimmt das so ;)

0
39
@AnglerAut

Die Haftpflicht ist bei uns in jeder Hausrat dabei - aber ja das meinte ich.

0

Ich glaube nicht, dass du das wegmachen musstest. Alle Läden in denen ich gearbeitet sowie eingekauft habe, machen immer den Dreck des Kunden weg.

Viele sagen leider nicht einmal Bescheid. Mit Kauf der Sache geht die Gefahr aber auf dich über und du bist verantwortlich für die Ware. Jedoch hast du bei vielen Waren (Handy, Videorecorder, Kneifzange) 2 Jahre Gewährleistungsanspruch.

Ob sich dieser nun allerdings auf den Klebestreifen erstreckt, wage ich zu bezweifeln.

4

Was du glaubst, oder nicht, ist nur leider nicht relevant für die Beantwortung der Frage.

0
39

Dass die Kunden nicht Bescheid sagen ist wohl das größere Problem. Könnte aber daran liegen, dass die Mehrheit denkt für den Schaden haftbar gemacht werden zu können. Wäre mal ne Idee den Kunden das zu stecken.

1

Was soll ich tun wenn mein Sohn (13) raucht und wahrscheinlich trinkt?

Ich brauche wirklch dringend euren rat.

Also es geht um meinen 13 jährigen sohn.ich war heute in seinem zimmer,um wie üblich die wäsche in seinen schrank zu legen.

als dabei eines seiner spiezeuge dass auf seinem schrank steht heruntergefallen ist und ich es aufheben wollte habe ich entdeckt dass unter seinem bett eine tüte lag.die tüte war durchsichtig also konnte ich den inhalt sehen.ich war vollkommen geschockt und hab die tüte unter dem bett hervorgeholt.in der tüte waren einige packungen zigarretten und eine flasche alkohol.ich bin dermaßen geschockt und sehe alle 5 minuten in die tüte weil ich es kaum fassen kann.er ist noch kein kind und ich hätte niemals erwartet dass er raucht und trinkt.

aber da möchte ich auch nicht gleich sagen er hätte geraucht und getrunken,denn ich weiß ja nicht ob er schon was davon getrunken und geraucht hat.es ist zwar eine packung zigarretten angebrochen aber ich will ihn nicht beschuldigen,möglicherweise hat er es egal wie dumm es auch war nur aufbewahrt für andere oder es gibt einen anderen grund.allerdings versuche ich auch schon seit einer stunde mir sämtliche dinge einzureden um mich von seiner unschuld zu überzeugen.

aber irgendwas muss ich ja tun ich kann dass ja nicht ignorieren.habt ihr einen rat was ich jetzt tun soll? wie soll ich ihn,falls ihr mir das ratet,darauf ansprechen?

ach ja und um überflüssige kommentare zu vermeiden : ich versichere euch dass ich weder in seinem zimmer war um zu schnüffeln oder alles abzusuchen.privatsphäre ist mir sehr wichtig,und soetwas wie schnüffeln würde ich niemals machen da ich meinem sohn vertraue.

liebe grüße

marriane w.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?