Schaden am Mietwagen

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich wäre mir nicht so sicher, ob das unter die sogenannte "Benzinklausel" fällt. Diese besagt, dass Schäden, die durch den Gebrauch des Kraftfahrzeugs eines Dritten entstehen, von der Privathaftpflicht nicht übernommen werden (also bsp. Unfall, klar da wird die SB nicht übernommen). Hier wäre dann aber zu prüfen, ob der kaputte Spiegel eben durch den "Gebrauch des Fahrzeugs" entstanden ist. Ein kurzer Anruf bei einem Anwalt könnte sich eventuell lohnen.

Versicherungsrecht: Zur Auslegung der "Benzinklausel" in der Privathaftpflichtversicherung Verursacht der Schädiger den Schaden an einem Fahrzeug nicht als Führer bei dessen Gebrauch, greift der Haftungsausschluss der "Benzinklausel" nicht.

So entschied das Oberlandesgericht (OLG) Karlsruhe in folgenden Fall: Der Kläger begehrt Versicherungsschutz von seiner privaten Haftpflichtversicherung. Eines Tages waren die Scheiben des Transporters, der dem angestellten Maurermeister von seinem Arbeitgeber für Fahrten zu Baustellen überlassen worden war, vereist. Deshalb stellte er wie auch in vielen Jahren zuvor einen Heizlüfter in den Wagen. Nachdem er ihn angestellt hatte, ging er zum Frühstücken in seine Wohnung zurück. Als er ca. 10 Minuten später zurückkam, war im Innern des Wagens durch den Heizlüfter ein Brand entstanden. Den Schaden seines Arbeitgebers in Höhe von ca. 6.700 Euro wollte er nun von seiner Haftpflichtversicherung ersetzt haben. Die beklagte Versicherung hat Leistungen im Hinblick auf die "Benzinklausel" abgelehnt. Danach ist "nicht versichert die Haftpflicht des Eigentümers, Besitzers, Halters oder Führers eines Kraftfahrzeugs ... wegen Schäden, die durch den Gebrauch des Fahrzeugs verursacht werden". Sinn und Zweck dieser Klausel ist es, Überschneidungen zwischen Versicherungsfällen der Kraftfahrtzeughaftpflichtversicherung und solchen, für die die Privathaftpflicht eintritt, zu vermeiden.

Das OLG gab dem Kläger Recht und verurteilte die Versicherung zur Zahlung. Der Haftungsausschluss der "Benzinklausel" sei nach Auffassung des Senats nicht einschlägig. Das ergebe sich daraus, dass der Kläger den Schaden nicht als Führer beim Gebrauch des Fahrzeugs verursacht habe. Die Anwendung der "Benzinklausel" (also die Zuordnung zum Risikobereich der Kraftfahrzeugversicherung) setzte voraus, dass das Fahrzeug im Zusammenhang mit der schadensstiftenden Verrichtung aktuell, unmittelbar, zeitlich und örtlich nah eingesetzt werde. Es müsse sich dabei also ein spezifisches Risiko des Kfz-Gebrauchs verwirklichen oder die Gefahr vom Fahrzeug selbst ausgehen. Durch das Enteisen der Scheiben habe der Kläger zwar seinen Fahrtantritt vorbereitet. Bei dieser Verrichtung habe sich jedoch nicht die spezifische Gefahr des Fahrzeugs verwirklicht. Vielmehr habe sich ein Risiko realisiert, das dem Gebrauch des Heizlüfters und nicht demjenigen des Fahrzeugs anhafte (OLG Karlsruhe, 19 U 33/05). http://www.bussgeldkatalog-online.de/august_05.htm#23

natürlich, bei 600 Euro Selbstbeteiligung

Aus diesem Grund sollte man einen Mietwagen immer zu zweit zurückbringen. Du wirst für den Schaden aufkommen müssen wenn Du nicht nachweisen kannst das der Spiegel ganz war als Du das Auto zurückgegeben hast.

Es ist nicht beim Händler geschehen, sondern noch während des Umzuges. Und es gibt einen Zeugen.

0
@moin390

Auch dann bist Du mit der Selbstbeteiligung dabei. Hast Du Anzeige erstattet??? Dann hättest Du noch eine Chance das Geld vom Täter erstattet zu bekommen wenn er ermittelt werden sollte.

0

Leistungsstarkes Auto mieten unter 21 Jahre?

Ist das möglich? Wenn ja, wo?

...zur Frage

Marderschaden - Lohnt es sich die Versicherung zu benachrichtigen?

Hallo,

bei einem Marderschaden der sich auf 120€ beläuft und einer Selbstbeteiligung von 150€, lohnt es sich dann das der Versicherung zu melden? Bekommt man von denen dann etwas gezahlt oder bringt das gar nichts weil ich ja den Schaden selber bezahlen muss da ja die SB 150€ beträgt?

DAnke

...zur Frage

Schadensübernahme Teilkasko Versicherung?

Mir wurde bei 200 kmh auf der Autobahn ein Feuerzeug auf die Windschutzscheibe geschmissen. Hatte dann einen echt großen Schlag in der Scheibe. Übernimmt meine Teilkasko Versicherung den Schaden? Die Scheibe hat 600 Euro gekostet. 150 Euro hab ich Selbstbeteiligung. Kennt sich da jemand aus?

...zur Frage

Folgen wenn nicht eingetragener Fahrer ein Auto fährt, der Versicherungsnehmer aber mit im Auto ist ?

Hallo, ich fahre demnächst mit meiner Mutter in den Urlaub, Ihre Vollkaskoversicherung erlaubt aber nur Fahrer ab 23 Jahren, ich selbst bin 20, nun ist die Frage welche Folgen es hat, wenn ich ihr Auto ein Stück weit fahre, sie aber daneben sitzt. Wenn es dann zum Unfall kommen sollte, welche Folgen hat das. Kann man sich da irgendwie rausreden? Der Mutter ging es schlecht, deshalb habe ich übernommen oder was gibt es da für Möglichkeiten?

...zur Frage

Vandalismusschaden bei Leasing!?

Ich habe ein Leasingvertrag abgeschlossen. Vollkasko-Selbsbeteiligung beträgt max. 2.000 euro. Muss ich diese Summe auch zahlen bei Vandalismusschaden ? Die sind auch versichert bei einer Vollkasko-Versicherung, aber tritt dann die Selbstbeteiligung mit ein? Und im Vertrag bei Auszahlungsbedingungen steht: " Übernahme des Fahrzeugs". Heist das, man kann das Auto nicht abgeben??

...zur Frage

Dach- und Unterbodenschäden sind nicht abgedeckt in der Vollkaskoversicherung und kostet 8,11 Euro pro Tag extra, soll ich das mitbuchen bei der Autovermietung?

Bei 10 Tagen macht das schon 81,08 Euro extra

In der Versicherung steht Vollkasko ohne Selbstbeteiligung und trotzdem ist das nicht inbegriffen .. deckt eine Vollkaskoversicherung nicht alles ab, wenn ich ein Auto mieten ?

Seis drum , soll ich die 81 Euro investieren ? Oder kommen diese Schäden am Dach und Unterboden nie vor ?

Wenns nach mir geht will ich es nicht bezahlen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?