Schaden am Arbeitsauto wer zahlt?

4 Antworten

Wenn es ein Dienstwagen ist, trägt alle Kosten der Arbeitgeber.

Bei mir war es damals so, dass man in so einem Fall den Schlüssel einfach beim Fuhrpark abgegeben hat mit dem Hinweis "Auto kaputt, bitte reparieren". Für die Übergangszeit muss dir der Arbeitgeber irgendein anderes Auto geben!

Ist nicht mein Dienstwagen den ich mit heim nehme sondern nur ein Auto während der Arbeitszeit. Trotzdem Danke :)

0

... mit Unfallflucht oder ohne?

Den angerichteten Schaden beim geschädigten Anspruchsteller übernimmt die KH, den eigenen die VK, die SB und die Mehrkosten für die Rückstufung der Halter bzw. sein VN.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Ich war ganz alleine. Bin gegen einen Pfosten gefahren.

0
@Loki8701

... dann ist es ja so wie ich es geschrieben habe, den Schaden am Pfosten übernimmt die KH, den Rest der Chef bzw. seine VK.

0

Wenn wir davon ausgehen, dass das nicht grob fahrlässig verursacht wurde, musst du überhaupt nichts zahlen. Weder die SB noch sonst was.

Ok Danke. Ich bin beim ausparken in einen Pfosten gefahren. :(

0
@Loki8701

Also ganz normaler Unfall, in den meisten Fällen weit weg von grob fahrlässig.

3

Das kommt darauf an, ob du den Schaden grob fahrlässig verursacht hast.

Fahrlässig war es ja auf jeden Fall, sonst hätte es keine Schramme gegeben.

Ich bin beim ausparken in einen Pfosten gefahren. Ich habe aus Versehen nicht hilfreich geklickt sorry!

0

Was möchtest Du wissen?