Schach_Sport Ja/nein

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 9 Abstimmungen

NEIN 55%
JA 44%

6 Antworten

JA
  1. Hirntätigkeit verbraucht bekanntlich deutlich mehr Kalorien oder wie die Physik jetzt schon seit längerem propagiert – Joule wie „körperliche“ Sportarten. Wäre das nicht der Fall, müssten Mitmenschen, die „Denkberufen“ wie Lehrer, Professoren, Juristen … nachgehen, nichts essen.
  2. Ebenso wie in der Bundesliga Punkte gesammelt werden, sammeln Turnierteilnehmer von Schachturnieren Punkte.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wolfgang1956
05.08.2014, 07:23

Danke für die HA!

0
NEIN

Im strengen Sinne (Bewegung, Kraft, Ausdauer) ist es nicht Sport. Stell dir vor: nach 5 Stunden Schachspiel kommste aus dem Lokal raus, hast ein Päckchen Zigaretten geraucht und 3 Flaschen Bier getrunken, alles während des Schachspielens. Kommst jetzt raus und sagst laut und deutlich: "Mann bin ich jetzt wieder fit, habe 5 Stunden SPORT getrieben!" lol

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wolfgang1956
10.06.2014, 13:33

Aber so ein klares JA:

  1. Hirntätigkeit verbraucht bekanntlich deutlich mehr Kalorien oder wie die Physik jetzt schon seit längerem propagiert – Joule wie „körperliche“ Sportarten. Wäre das nicht der Fall, müssten Mitmenschen, die „Denkberufen“ wie Lehrer, Professoren, Juristen … nachgehen, nichts essen.
  2. Ebenso wie in der Bundesliga Punkte gesammelt werden, sammeln Turnierteilnehmer von Schachturnieren Punkte.
  3. Nur weil du qualmst und säufst, müssen das die Schachspieler noch lange nicht. Im Gegenteil: Das Rauchen ist während der Turnierpartien im Turniersaal für Spieler und Zuschauer schon seit über 30 Jahren verboten!!
0
NEIN

Per Definition werden unter dem Begriff Sport verschiedene Bewegungs-, Spiel- und Wettkampfformen zusammengefasst, die im Zusammenhang mit körperlichen Aktivitäten des Menschen stehen, somit ist Schach nicht als Sport anzusehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wolfgang1956
10.06.2014, 06:13

Aber so ein klares JA:

  1. Hirntätigkeit verbraucht bekanntlich deutlich mehr Kalorien oder wie die Physik jetzt schon seit längerem propagiert – Joule wie „körperliche“ Sportarten. Wäre das nicht der Fall, müssten Mitmenschen, die „Denkberufen“ wie Lehrer, Professoren, Juristen … nachgehen, nichts essen.
  2. Ebenso wie in der Bundesliga Punkte gesammelt werden, sammeln Turnierteilnehmer von Schachturnieren Punkte.
0
JA

Ja, weil die damit verbundene Konzentration auch den Körper mittrainiert!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
NEIN

sport ist koerperliche bewegung! sonst waere ja alles ein sport, aber man moechte sport ja von anderen ideen trennen koennen und wo waere dann die grenze? deshalb stoppt man beim nur gedanklichen "sport" hoffe ich konnte helfen sonst fragt bitte nochmal nach! xoxo :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

JEIN.
Kommt auf den Standpunkt an.
Alles, was es zu diesem Thema zu sagen gibt, findest Du hier:
https://www.google.de/search?q=schach+sport&ie=utf-8&oe=utf-8&aq=t&rls={moz:distributionID}:{moz:locale}:{moz:official}

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wolfgang1956
10.06.2014, 06:13

Aber so ein klares JA:

  1. Hirntätigkeit verbraucht bekanntlich deutlich mehr Kalorien oder wie die Physik jetzt schon seit längerem propagiert – Joule wie „körperliche“ Sportarten. Wäre das nicht der Fall, müssten Mitmenschen, die „Denkberufen“ wie Lehrer, Professoren, Juristen … nachgehen, nichts essen.
  2. Ebenso wie in der Bundesliga Punkte gesammelt werden, sammeln Turnierteilnehmer von Schachturnieren Punkte.
0

Was möchtest Du wissen?