Schach-Strategien-welche?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Suche nach Eröffnungen!
Zum Beispiel: 1.e4 e5 2.Nf3 Nc6 3.Bb5 (Spanisch)
1. e4 d5 2.exd5 Nf6 (Skandinavisch)

Sehr gibt sehr viele Eröffnungen, lerne ein paar, durch oftes spielen wirst du mehr Varianten kenn lernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich versuche immer möglichst schnell das Zentrum zu besetzen und die Springer und Läufer ins Spiel zu bringen. Wer das Zentrum beherrscht, ist immer im Vorteil, da er den Raum des Gegners einschränkt.

Es gibt zwar ein paar gemeine Anfangsvarianten, mit denen man Anfänger übertölpeln kann, diese haben aber meist den Nachteil, dass man sich einen Stellungsnachteil einhandelt, wenn der Gegner den Zug sieht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als ich vor, lass mich überlegen..., ca. 26 Jahren Schachspielen gelernt habe, wollte ich immer nur mit meinen Springern spielen und habe demzufolge fast nur verloren.

Dann habe ich in einem Film mal etwas von einem Schäferzug gehört und fing fortan immer mit meinem Königsbauern an und entwickelte auch meine Läufer. Und siehe da ... ich wurde langsam besser gegen meine Mutter :D

Mit 16 Jahren trat ich einem Verein bei und lernte bald auch mehr Eröffnungen.

Aber mittlerweile habe ich es aufgegeben, mir die ganze Theorie anzueignen und zig Bücher zu den Schachpartien auswendig zu lernen, weil ich dafür einfach keine Zeit und Lust habe.

Somit bin ich auch verständlicherweise nur ein mittelmäßiger Vereiensspieler heute. Aber das reicht mir, weil Schach nur mein Hobby ist.

Ich spiele z.B. sehr gerne Königsgambit. Aber gegen Spieler, die sich damit auskennen, macht es weniger Spaß ;-) Dies ist natürlich bei eigentlich allen Eröffnungen der Fall.

Aber wie es normal üblich ist, versuche auch ich meine Figuren zu entwickeln du eine gute Stellung aufs Brett zu bekommen, was mir leider nicht immer gelingt :-(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du dir die nachfolgende Liste an Schacheröffnungen und deren speziellen Varianten ansiehst, kannst du davon ausgehen, dass es mehr Strategien und Taktiken gibt als Sand am Meer! Insbesondere ist es naiv zu glauben, durch die Anwendung einer „Superstrategie“ lasse sich jede Schachpartie gewinnen. Gegen jede Superstrategie gibt es auch eine Superverteidigung. Genau deswegen haben sich im Laufe von Generationen soooo viele Eröffnungen herausgeschält.

Es ist wie im richtigen Leben. Jemand löst ein bestimmtes praktisches Problem und schon denkt der nächste über eine spezielle Ausnahme dieses Problems nach …

http://de.wikipedia.org/wiki/ECO-Code

Da beim Schachspiel immer zwei SpielerInnen gegeneinander antreten, musst du eben auch ein paar Pläne zum Ausweichen verwenden, wenn dein Gegner eine andere Zugfolge verwendet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sicherlich gibt es viele Strategien, aber es liegt auch immer an dem gegenüber, welche züge er macht, deshalb kannst du nie die selben züge machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
NoobTubeHD 28.09.2016, 12:34

Er meinte wohl Eröffnungen :)

0

Das nennt sich Eröffnung. Davon gibt es sehr viele, zu viele um hier alle aufzuzählen. Eine solide Eröffnung für Weiß ist zB.:

1.e4 e5 2.Sf3 Sc6 3.Lc4 Lc5 4.c3 Sf6 5.d4 exd4

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schwer zu sagen... Da gibt es ganze Studien drüber :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?