Schach eröffnung gesucht

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du meinst wahrscheinlich mit "verwirrt",eher überrascht,also schnell aus der Theorie=Nebenvariante?

Um das zu beantworten wären diese Informationen hilfreich:

1.Welche Spielstärke hast du (DWZ/ELO) ?

2.Wie sieht dein jetziges Repertoire aus?Bzw. bei welchen würdest du gerne eine (seltene) Nebenvariante spielen?

3.Magst du eher ruhiges positionelles Schach oder mehr in die taktische Richtung? (Natürlich schließen sich diese beiden Sachen nie aus)


Ohne diese Informationen kann man dir irgendetwas nennen,aber was bringt dir das?So hat z.B. mein Trainer gegen mich letztens De2!? statt Dd2 im Jugoslawischen Angriff gespielt,hat mich etwas "überrascht".Aber würde dir sowas weiterhelfen(?),ich denke mal eher nicht.Die Informationen bräuchte man dringend,dann kann man dir auch helfen.

mfg Alex

itachi04 23.08.2012, 20:31

Ok,also da jetzt Informationen da sind:

Damengambit ist ja ein riesen Gebiet und vor allem die Erwiederungen.Also hier wäre es besser,wenn du ein Abspiel bei dem du dich unwohl fühlst nennst.Aber ich hätte trotzdem was vllt. interessantes für dich gegen Holländisch.

1.d4-f5

2.h3!?-Sf6

3.g4-fxg4

[3...c5! 4.dxc5 - e5 mit gutem Spiel für Schwarz]

4.hxg4-Sxg4

5.Dd3-Sf6??

6.Txh7! +-

Im Blitz ist diese Variante aufjedenfall bis zu einem gewissen Niveau anwendbar (ca. 1700 ELO).Es geht auch gar nicht um die "Falle",sondern dass man andere Stellungstypen bekommt,als man es vom Holländer gewohnt ist.Dies gibt einem einen gewissen Vorteil gegen die Ich-spiele-seit Jahren-gegen-d4-Holländisch-Spieler.Man bringt diese oft aus der Theorie.


Sonst ist auch noch so ein Aufbau ganz interessant.Ein FM in unserem Verein spielt dies oft:

1.d4-d5 2.Sf3-Sf6 3.e3-e6 4.b3!?-c5 5.Lb2-Sc6 6.Ld3-Le7 7.0-0 --- 0-0 8.Sbd2

Die Grundidee:Weiß baut sich oft nach Schema-F mit Sf3,Lb2,Ld3,Sbd2 auf.Und hat danach die Möglichkeiten c4 und Se5!? zu spielen.Wenn Schwarz den Springer mit seinem nimmt,erwiedert man mit dxe5 nebst f4.Danach ergeben sich viele Ideen wie z.B. Aktivierung der Turmes durch Tf3.

Vorteil:Man baut sich relativ solide auf und hat einen ständigen Plan um taktischreiche Stellungen herbeizuführen.

mfg Alex

PS:Wie erwähnt um direkt aufs Damengambit einzugehen,wären konkrete Varianten notwendig,ist einfach sonst,ein zu großes Gebiet.

0

Hm naja also auf welchem Level spielst du denn? Denn je nach Spielstärke ist ja unterschiedlich, von was jemand verwirrt ist. Sowohl nach oben (der Verwirrungsversuch wird nur belächelt) als auch nach unten (der stärkere Spieler ist verwirrt, während ein schwächerer gar nicht merken würde was denn das Problem ist). Also sag etwa deine Spielstärke (bzw. die deiner Gegner) in DWZ oder ELO. Wenn du nicht weißt was das ist, sag, wie lange du schon spielst.

Superanonym 24.08.2012, 11:10

Ok du sagst du hast etwa 1600 Elo. Du könntest dir mal den Orang Utan anschauen: http://en.wikipedia.org/wiki/Sokolsky_Opening Das bringt aber nur was, wenn du dich damit besser auskennst als dein Gegner. Also schau dir die Theorie an. Gegenstück wäre als Antwort auf 1.d4 die Polnische Verteidigung 1...b5. Auch hier ist die Theorie sehr wichtig. Kauf dir ein Buch und schau dir genug Partien in Chessbase dazu an. Das sind beides spielbare Eröffnungen, die den Gegner verwirren können wenn er nicht weiß was zu tun ist. Ansonsten ist das beides eher mittelmäßig.

Nicht verwirrend, aber passend für deine Spielstärke wäre außerdem z.B. der Grand Prix Angriff im Sizilianer.

0

Dein Wunschtraum ist mehr als naiv. Entweder du lernst die Schacheröffnungen richtig oder gar nicht.

Jeder routinierte Vereinsspieler wird dich in wenigen Zügen besiegen, wenn du die Eröffnung mit „Verwirrzügen“ spielst. Der einzige, der schließlich verwirrrt sind wird, bist du.

Kein Teil von Eröffnung, Mittelspiel, Endspiel, Strategie und Taktik ist „Selbstzweck“. Jeder Zug einer Partie hat seinen Sinn.

Nur mit dem Durcharbeiten gut kommentierter Meisterpartien wirst du wirklich „vorankommen“. Mogeleien und Eröffnungsfallen kennen deine Gegner zu Genüge … :-)

Die Russische Verteidigung ... oder mit einer Rochade eröffnen ... Bin kein Schachgenie, eher ein Laie... Bei weniger guten Spielern reicht das aber schon aus ... ;o) ...

Ich kenne viele spieler die gut sind, aber nur nach gefühl spielen:)

Also außerdem bin ich gerne in der taktischen ebene und spiele im moment damengambit :)

sleepy55 24.08.2012, 08:54

Damengambit ist aber eher eine stratetigische, positionelle Eröffunung, als eine taktische.

0

Meine elo sind ca 1600 elo :D

Superanonym 24.08.2012, 11:06

Wenn du das als Kommentar geschrieben hättest, hätte ich es auch früher gemerkt. Nur so als Tipp für die Zukunft, kaum einer liest im Nachhinein noch andere Antworten hier.

0

Was möchtest Du wissen?