Schach Anfänger hat eine Frage?

 - (Brettspiel, Schach)

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Ich bin weiß und mir ist klar das der Gegner mit seinem Springer, meine Dame rauslocken will und schon mit seinem Läufer drauf wartet mir diese zu nehmen.

Sehr gut erkannt. Die Dame wird zurückgeschlagen, falls sie den Springer nimmt.

Aber warum muss ich meine Dame bewegen? Ich kann keinen Läufer, Springer oder Bauern bewegen, ist mein König hier in Gefahr?

Du musst die Dame nicht bewegen. Allerdings musst du dann ersatzweise den König bewegen, denn dieser steht im Schach. Das ist auch der Grund, warum du die anderen Figuren nicht ziehen kannst in der Situation.

Kann er meinen König mit dem nächsten Zug theoretisch schlagen?

Der König kann NIEMALS geschlagen werden! Sollte dies aber doch unvermeidlich sein (dass der Gegner den König im nächsten Zug schlagen könnte), so ist die Partie zuende und der angegriffene König, der sich nicht mehr erwehren kann, ist SCHACHMATT.

Exkurs: Überprüfung des Zustandes "Schachmatt"

a) Es liegt überhaupt ein Schachgebot vor.

b) Der angegriffene König hat kein einziges Fluchtfeld mehr (die möglichen Fluchtfelder sind entweder durch eigene Figuren blockiert oder werden von feindlichen Figuren beherrscht).

c) Es lässt sich keine eigene Figur zwischen den König und den schachgebenden Angreifer ziehen (womit man das Schach auch abwehren kann. Im Falle eines schachgebenden Springers fällt diese Möglichkeit sowieso weg).

d) Die angreifende/schachgebende Figur kann nicht geschlagen werden (wodurch der Zustand "Schach" ja ebenfalls beendet wird).

Aber weiter zu deiner Frage:

Ich glaube ich kann keine Figur bewegen, außer meine Dame. Ich nichts verstehen, bitte eine sanfte Aufklärung.

Wie bereits gesagt, du kannst in der Stellung nur noch mit der Dame (Springer schlagen) oder dem König (Ausweichen auf Fluchtfeld) einen legalen Zug machen.

Und wenn ich schon dabei bin: Was bedeutet, "nicht" im Schach zu stehen? Habe von einer Regel gelesen, nämlich der Rochade, das nämlich hier der König nicht im Schach stehen darf um diesen Zug auszuführen.

Die ROCHADE ist ein einmaliger besonderer Zug. Für diesen müssen dein König und ein Turm noch in der Grundstellung stehen. Die Figuren dazwischen müssen weggezogen sein. Und dann macht der König 2(!) direkte Schritte in Richtung des Turmes und dieser wiederum springt dann über den König, steht dann unmittelbar neben diesem auf der anderen Seite. Des weiteren darf der König nicht im Schachstehen oder durch ein Schach durchziehen noch auf einem bedroten Feld dann landen.

Auf dem Bild hier: Steht mein König da im Schach? Ist das so zu verstehen, dass der Springer ihn mit einem Zug erreichen könnte?

Richtig, dein König steht im Schach, da der Springer den König im nächsten Zug schlagen könnte.

Oder angenommen sein Läufer steht auf D3, wäre der König dann im Schach, weil der Läufer auf F1 ziehen kann? Warum ist das so was heißt das?

Stünde der Läufer aud d3, so müsste die Dame den Springer auf c2 schlagen, da der König nicht (ersatzweise) fliehen könnte. Der Läufer beherrscht neben f1 auch das zweite Fluchtfeld e2.

Nur so am Rande: Ich war sehr verwundert darüber, dass er mit seinem Springer meinen Bauern auf C2 einfach so ohne weiteres schlagen konnte, ich dachte irgendwie in der Grundaufstellung wären die Figuren noch unantastbar, aber anscheinend nicht.

Interessantes Regelverständnis ;-) Aber im Ernst: Jede Figur kann geschlagen werden, auf jedem Feld. Es sei denn, diese Figur ist ein König. Ob das jetzt so eine fusskranke Figur ist, die noch nicht mal eine einzige Aktion ausgeführt hat (=sich noch in der jew. Grundposition befindet) oder ob es sich um anfängergeführte ADHS-Damen^^ handelt (viele Neulinge finden ihre Dame so töfte, dass sie diese ständig irgendwo herumbewegen müssen), ist dabei völlig gleich. Streiche diese "Regel" SOFORT aus deinem Kopf bitte.

Also kann er sich nun mein König schnappen oder nicht??

Der Springer auf c2 gibt deinem König Schach. Er könnte ihn somit im nächsten Zug schlagen. Du bist verpflichtet, dich des Schachgebotes zu erwehren, weswegen du ja a) die Dame nehmen musst um den Spriger zu schlagen oder b) mit dem König hurtig die bedrohte Zone verlassen musst.

Viel Spass bei Schach! :-)

Wie könnte ich anders als diese Antwort auszuzeichnen. Vielen Dank! :)

0

Du solltest dir die Regeln nochmal genauer anschauen. Natürlich steht der weiße König im Schach. Das bedeutet, dass er von einer gegnerischen Figur (Springer) bedroht wird.

Du hast hier nur die Möglichkeit, entweder den Springer zu schlagen (ist nur mit der Dame möglich, dann ist die aber weg) oder mit dem König auf ein nicht bedrohtes Feld zu ziehen. Dann wird der Springer den Turm kassieren.

Ist ein typisches Szenario für Anfänger.

Bin zwar auch nicht gut im Schach, aber ich hoffe, ich kann helfen.

Der Springer greift den König an, du stehst im Schach und musst aus dem Schach raus.

Entweder du schlägst mit der Dame den Springer, verlierst aber dadurch deine Dame, weil der Springer vom Läufer gedeckt ist

Oder du gehst mit dem König aus dem Schach und verlierst den Turm auf A1.

Was möchtest Du wissen?