Schach Analyse " Bd5+ , nc3 ,bf3"?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bei der Angabe der Züge wird im Normalfall nur das Zielfeld der Figur angegeben. Dies vereinfacht den Schreibaufwand. Ein Schachgebot kann man mit einem nachgestellten +-Zeichen kennzeichnen. Das muß man aber nicht. Sinngemäß gilt für das Schlagen gegnerischer Figuren ein x bzw. ein nachgestellter „:“.

Bauern werden i.a. gar nicht oder mit B(auer) bzw. P(awn) (im Englischen) gekennzeichnet.

Springer = S bzw. N(kNight)

Läufer = L bzw. B(ishop)

Turm = T bzw. R(ook)

Dame = D bzw. Q(ueen)

König = K bzw. ebenfalls K(ing)

Kleine Rochade = 0-0

Große Rochade = 0-0-0

Bei Türmen und Springern kann es des öfteren vorkommen, dass beide Figuren das gleiche Zielfeld erreichen können. Dann muß man hinzuschreiben, welcher Turm oder Gaul wohin zieht. Man liest dann oft statt Td1 entsprechend Tad1 oder Tfd1, oder Sbd2 oder Sge2 … :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wolfgang1956
25.04.2016, 05:45

Danke für die HA!

0

Ich verstehe deine Frage nicht ganz aber hier mal alle Figuren:
Turm = T = R = Rook
Springer = S = K = Knight
Läufer = L = B = Bishop
Dame = D = Q = Queen
König = K = K = King
Bei Bauern sagt man nur das Feld.
Ein Plus bedeutet, dass mit diesem Zug Schach gesetzt wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von akin2000
20.04.2016, 21:44

Danke 1!!!

0
Kommentar von Vincent002012
04.05.2016, 18:45

Knight wird im englischen mit "N" abgekürzt da sonst verwechslungen mit dem König auftreten würden.

0

Was möchtest Du wissen?