SAZ Bewerbung kurz vor einberufung zurückziehen geht das?

1 Antwort

Wenn ich es nicht besser wüsste würd ich sagen bis zum Tag des offiziellen Beginns kann man ohne Konsequenz abbrechen .. sonst frag doch mal in der Karriereberatung der BW die müssten das wissen..

ja naja kommt aber etwas blöd wenn ich zum karriereberater sag ja ne kann sein das ich kurz vor einzug kein bock mehr hab:D

0
@Mentolo1

neeey du musst das schon anders verpacken ;) Ansonsten: steht das denn nicht in deinen Dokumenten? Irgendeine vertragliche Vereinbarung gibt es ja.. da müsste dann doch sowas auch geregelt sein oder ?

0

Bewerbung Minijob (geringfügige Beschäftigung) Dauer?

Ich hab mich auf einen Minijob bei Kaufland beworben, die Stellenausschreibung ist vom September. Dort hab ich nen Personalbogen ausgefüllt und warte nun seit 3 Monaten auf ne Antwort. Ich hab bereits vor einem Monat angerufen weil mir gesagt wurde dass das Bewerbungsverfahren noch läuft (die Stellenausschreibung steht immernoch im Internet). Nun hab ich wieder angerufen, und wurde wieder auf Januar verschoben, mir wurde gesagt ich sollte dann nochmal anrufen. Ist es normal dass das Bewerbungsverfahren so lange dauert? Ich komm mir irgendwie veräppelt vor.

...zur Frage

Krankenversicherung nach Bundeswehr?

Hallo.

Ich habe die Bundeswehr zum 30.06.2015 nach 9Jahren Dienstzeit verlassen. Meine Anwartschaft wurde 2009 nach Nichtzahlung der Beiträge(ist bei mir total unter gegangen) gekündigt.

Nun habe ich mehrere private Versicherungen angeschrieben, leider ohne Erfolg. Welche Möglichkeit habe ich jetzt die 30% zu vesichern? Muss ich diese 30% überhaupt versichern?

Danke schon einmal vorab

Ich bin fast 30 Jahre alt, ledig

...zur Frage

Soldat auf Zeit (SaZ) für 12 Jahre wie geht das?

Hallo

Ich möchte gerne nach meiner Ausbildung zur Bundeswehr. Nun ich habe mich schon etwas informiert und weiß was man so für einen Abschluss etc braucht. Ich denke ich komme mit einer mittleren Reife in die Unteroffizierslaufbahn falls ich es den richtig verstanden habe.

So da die Unteroffizierslaufbahn aber nur 8 Jahre beträgt und die Feldwebel Laufzeit ja 12 Jahre versteh ich das nicht so wirklich. Wenn ich mich jetzt als SaZ für 12 Jahre verpflichte muss ich mich dann als Feldwebel bewerben? Geht das den nicht einfach das man sich für 12 Jahre verpflichtet einfach als Soldat?

Das was ich nicht so wirklich verstehe ist sind die Jahre für die man sich verpflichtet aufgeteilt in z.B 8 Jahre verpflichten wirst dann Unteroffizier 12 Jahre Feldwebel 2 -4 Jahr Mannschafter etc

Was müsste ich z.B wenn ich mich bewerben schreiben ? Bewerbung als SaZ für 12 Jahre oder wie?

Danke schon mal im Vorraus

...zur Frage

Offizier des militärfachlichen Dienstes

Hallo miteinander,

erstmal frohes Neues Jahr miteinander. Vielleicht kann mir jemand zu dieser Stunde (oder morgen)noch antworten, da ich nach ewigem rumsuchen einfach nicht schlauer werde.

Folgendes: Nächste Woche trete ich meinen Dienst bei der BW als Feldjäger-Feldwebel (FA) an. Konkret geht es mir später um den beruflichen Werdegang bei der BW.

Sollte ich dabei bleiben, habe ich großes Interesse, später mich bei den Offizieren zu bewerben. Konkret geht es hier um die Offiziere des militärfachlichen Dienstes, das eigentlich genau nach meinen Vorstellungen zugeschnitten wäre. Nach der Feldwebel-Ausbildung hat man die Chance, frühestens nach einem Jahr sich als Offiz. d. milt.fa.Di. zu bewerben, ohne zu studieren (versteht mich nicht falsch, ich lerne gerne Neues, hab auch mein Abi, aber das lästige Pauken wie in der Schule war einfach nichts für mich), meine Verwendung weiter zu führen und dann quasi als BS übernommen zu werden.

  1. Dabei habe ich von einer 3-jährigen Ausbildung gehört. Allerdings leuchtet mir nicht ein, was da einem genau 3 Jahe beigebracht werden. Ein militärischer Führer bin ich ja dann bereits im Bezug auf meine Truppe. Klar muss man als OA natürlich weitere Lehrgänge durchgehen, aber 3 Jahre? So groß ist der Unterschied von Fw. und Offiz. doch auch nicht. Oder wird damit die Zeit gemeint, bis man zum Leutnant ernannt wird?

  2. Muss man sich in eine Fachrichtung spezialisieren? Habe hier auch was von Informatik oder Betriebswirt zur Auswahl gelesen, und auch hier verstehe ich das nicht. Ich bin doch Feldjäger, als führe ich meine Arbeit als Feldjäger(Fw) aus. Würde mich gerne wenn dann zum Hundeführer spezialisieren lassen oder als Ausbilder von Soldaten tätig zu sein und diesen Dienst dann (als Offiz.) weiterführen wollen.

  3. Was ist der Unterschied der Aufgaben zum Offiz. des Truppendienstes? Außer das man im Militärfachdienst nicht höher als Stabshauptmann werden kann.

  4. Wie gut sind die Chancen, als OA im Militärfachdienst genommen und ausgebildet zu werden? Speziell bei den Feldjägern.

  5. Meine Vorstellung ist nach ein paar Jahren als Feldwebel und der dementsprechenden gewonnen Erfahrung mich dann als Oberfeldwebel (sofern man befördert wird) in diese Laufbahn zu bewerben. Natürlich werde ich dort eingesetzt, wo gerade der Bedarf ist, aber ich würde schon gerne Ausbilder oder Hundeführer sein. Gehe davon aus, dass die Eignung unabhängig welcher OA man werden möchte, in Köln durchgeführt wird und die Bewerbung über den EB wieder läuft.

Danke vorab!!

LG :-)

...zur Frage

Soldat auf Zeit (2 Jahre) Muss er ins Ausland?

Mein Freund möchte sich als Soldat auf Zeit bei der Bundeswehr verpflichten lassen. Wil ich strikt dagegen bin redet er nicht mit mir darüber. Jetzt wollte ich wissen: 1. Kommt er wirklich jedes Wochenende nach Hause? 2. Muss er als Soldat auf Zeit ins Ausland? und 3. Wie wahrscheinlich ist es das ihm im Ausland nichts passiert? Ich bin einfach mega besorgt. Deshalb wollte ich hier mal nachfragen. Dankeschön!

...zur Frage

Bewerbung Wo? - beim Chef oder Personalabteilung

Hallo,

wenn ich irgendwo anfragen will, ob man sich dort bewerben können, fragt man dann besser den Chef oder die Personalabteilung. Mir selbst sagten Bekannte, es wäre die Persoabteilung, ich finde aber, dass es besser wäre, den Chef gleich perönlich zu fragen. Die gleiche Frage hätte ich dann zur Bewerbung selber. Sllote man die Bewerbung lieber beim Chef persönlich abgeben > sollte man sich da vorher nen Termin lieber geben lassen? oder gibt man sie der Personalbteilung, wo sie unter einem Stapel verschwindet?

Viele Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?